Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
474.651
Registrierte
Nutzer

Kündigung Fondssparvertrag/kriege ich die Provision zurück?

4.4.2002 Thema abonnieren
 Von 
Firona
Status:
Beginner
(50 Beiträge, 5x hilfreich)
Kündigung Fondssparvertrag/kriege ich die Provision zurück?

Hallo!
Ich habe im Dezember 2000 für meinen Sohn einen Fondsspar- vertrag über DM 250 mtl. bei der Aspecta begonnen, den ich jetzt gerne wieder kündigen würde (mein Sohn möchte das Geld anderweitig gewinnbringender anlegen).
Durch eine sehr aggressive Vertragswerbung eines MLM-Unternehmens (IWB), die das Blaue vom Himmel versprochen hat, bin ich damals eingestiegen und es war mir nicht klar, dass ich die ersten Jahre nur für die Provision und sonstige Kosten zahlen würde.
Es ist mir klar, dass ich evtl. das ganze Geld verloren habe. Es gibt aber inzwischen mindestens ein - neueres - Urteil, das eine solche Provisionszahlung verbietet. Weiß jemand etwas darüber? Welche Chancen habe ich bei einer Kündigung, auch die Provision ausgezahlt zu bekommen? (Diese wird in unserem Fall in den ersten Jahren abgebucht und nicht über die Jahre verteilt, wie bei manch anderen Unternehmen)?
Ich habe hierzu diesen Text auf einer anderen Seite gefunden:
http://www.internetratgeber-recht.de/Kapitallebensversicherung/kpa1.htm
Leider weiß ich nicht, ob dies auch auf Fondssparverträge, die ja auch mit einer Lebensversicherung verbinden sind, gilt. Weiß jemand etwas genaueres?
Danke für eure Antwort(en)! Firona

Verstoß melden

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Rechtsanwalt Olaf Matlach
Status:
Beginner
(52 Beiträge, 4x hilfreich)

Hallo,
richtig ist, daß es Provisonsvereinbarungen gibt, die aufgrund Ihrer Struktur oder aber auch Ihrer Höhe unwirksam sind. Eine Vereinbarung nach der Sie in den ersten Jahren nur auf die Provison zahlen und keinerlei Rückkaufswerte erzielen sollte eigentlich auch unwirksam sein. Hierüber gibt es auch tatsächlich einige Entscheidungen. Es kommt jedoch immer auf den Einzelfall bzw. die konkrete Vereinbarung an. Ohne Durchsicht des Vertrages mit der Aspecta wird man Ihnen wohl keinen abschließenden Rat bzgl. Ihrer möglichen Ansprüche geben können.

Viele Grüße
Rechtsanwalt Olaf Matlach

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Firona
Status:
Beginner
(50 Beiträge, 5x hilfreich)

Firona

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen