Juristische Zitate

Mehr zum Thema:

Juristische Witze, Stilblüten, Sprichwörter und Zitate Rubrik, Sprichwörter, Zitate, Stilblüten

5 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
5

Juristische Zitate - Teil 2

"Mit 50 Jahren hat jeder das Gesicht, das er verdient." (George Orwell)

"Wir sind an das Gesetz gefesselt, um frei zu sein." (Cicero, ca. 60 v.Chr.)

"Gerechtigkeit befriedigt oft keine der Streitparteien." (Van Wyck Brooks)

"Ich mache keine Witze. Ich beobachte nur die Regierung und berichte über die Fakten." (Will Rogers)

Auf die Frage, was er von der westlichen Zivilisation halte, antwortete Mahatma Gandhi: "Ich finde, das wäre eine gute Idee."

"Das kann doch nicht sein, dass der Bürger, der sich gesetzmäßig verhält, sich wie ein Idiot vorkommen muss." (Roman Herzog)

"Die Welt der Gerichte lernt man erst im Gerichtssaal richtig kennen." (Christoph Daum)

"Außer dem Licht wird nichts so oft gebrochen wie das Recht." (Alfred Polak)

"Der Krieg ist ein Vorgang, bei dem sich Menschen umbringen, die einander nicht kennen, und zwar zum Ruhm und Vorteil von Leuten, die einander kennen, aber nicht umbringen." (Paul Ambroise Valéry, gefunden bei zitate.net)

"Den Namen des Rechtes würde man nicht kennen, wenn es das Unrecht nicht gäbe." (Heraklit)

"Wir sollten Teile von Behörden für ein Jahr schließen und hinterher fragen, ob es irgend jemand gemerkt hat." (Helmuth Frahm)

"Alles ist erlaubt." (Jean-Paul Sartre)

"Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht." (Kurt Tucholsky)

"Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind." (Charles de Gaulle)

"Wenn einer nein sagt, wo alle blind ja brüllen, da wird an der Veränderung der Welt gearbeitet. (Rudolf Otto Wiemer)

"Regieren ist keine Sache für Leute von Charakter und Erziehung." (Aristophanes, gefunden bei spruecheportal.de)

"In den Gerichtshöfen sollen die Gesetze sprechen und der Herrscher schweigen." (Friedrich der Große)

"Wer immer auf sein Recht pocht, wird es bald durchlöchern." (John Steinbeck)

"Ein Urteil läßt sich widerlegen, aber niemals ein Vorurteil." (Marie von Ebner-Eschenbach)

"Der Zweck ist der Schöpfer des ganzen Rechts." (Rudolf von Ihring)

"Mord und Todesstrafe sind nicht Gegensätze, die einander aufheben, sondern Ebenbilder, die ihre Art fortpflanzen." (George Bernhard Shaw)

"In den verdorbensten Staaten gibt es die meisten Gesetze." (Tacitus)

"Den ungerechtesten Frieden finde ich immer noch besser als den gerechtesten Krieg." (Cicero)

"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht." (Bertolt Brecht)

"Wo der Bürger keine Stimme mehr hat, da haben die Wände Ohren." (Jeannine Luczak)

"Ein Kompromiss ist nur dann gerecht und brauchbar, wenn beide Parteien gleich unzufrieden sind. (Henry Kissinger)

"Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man unterlässt." (Laotse)

Kennen Sie juristische Zitate, Sprichwörter, Stilblüten oder dergleichen? Schreiben Sie uns!

123
Seiten in diesem Artikel:
Seite  1:  Juristische Zitate - Teil 1
Seite  2:  Juristische Zitate - Teil 2
Seite  3:  Juristische Zitate - Teil 3
Diskutieren Sie diesen Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Juristische Witze, Stilblüten, Sprichwörter und Zitate Anwaltswitze
Alles was Recht ist Humor vor Gericht
Juristische Witze, Stilblüten, Sprichwörter und Zitate Richterwitze
Juristische Witze, Stilblüten, Sprichwörter und Zitate Juristenwitze
Juristische Witze, Stilblüten, Sprichwörter und Zitate Juristische Sprichwörter