Jugendstrafrecht in den USA

Mehr zum Thema:

Jugendstrafrecht Rubrik, Jugendstrafrecht, Jugendgericht, Heranwachsender, Jugendlicher

4,67 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
15

Am Ende des 19. Jahrhunderts wurde in Deutschland und den USA nahezu zeitgleich das Jugendstrafrecht als ein eigenes Rechtsgebiet eingeführt. Beide Länder verfolgten bei der Einführung ähnliche Ziele. Das Jugendstrafrecht sollte Kriminalität von Jugendlichen vor allem durch die Einwirkung auf den Täter bekämpfen. Die Strafe sollte vor allem eine pädagogische Einwirkung auf den Täter darstellen.

Die USA nimmt in letzter Zeit aber immer weiteren Abstand von diesen Gedanken. Bei ihr tritt auch im Jugendstrafrecht vor allem der Sühnegedanke in den Vordergrund: Geschehenes Unrecht soll vergolten werden. Dies hat zur Folge, dass in einigen Bundesstaaten auch Jugendliche von 13 oder 14 Jahren nach Erwachsenenstrafrecht abgeurteilt werden.

8910
Seiten in diesem Artikel:
Seite  1:  Haben Sie den Durchblick?
Seite  2:  Was ist Jugendstrafrecht?
Seite  3:  Auf wen ist Jugendstrafrecht anwendbar?
Seite  4:  Das System der Strafen im JGG
Seite  5:  Besonderheit: Jugendstrafrichter
Seite  6:  Besonderheit: Einsicht kann sich lohnen
Seite  7:  Besonderheit: Das Jugendstrafgericht tagt nicht öffentlich
Seite  8:  Besonderheit: Jugendgerichtshilfe und Rechtsmittel
Seite  9:  Besonderheit: Spezielle Verwahrungseinrichtungen
Seite  10:  Jugendstrafrecht in den USA
Diskutieren Sie diesen Artikel