Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
10.739 Ratgeber, 1.638.540 Forumsbeiträge, 150.041 Rechtsberatungen
408.905
Registrierte
Nutzer

Ist eine Kündigung ohne Angabe von Gründen rechtens?

Leserwertung
(0):
 Thema bewerten!

25833 Aufrufe

Ist eine Kündigung ohne Angabe von Gründen rechtens?

Vor wenigen Tage habe ich die Kündigung von meinem Arbeitgeber erhalten.
In dem Schreiben stand lediglich:
"Hiermit kündigen wir den bestehenden Arbeitsvertrag zum 31.05.06."

Handelt es sich hierbei um eine ordentliche Kündigung?

Beste Grüße
Beeny


von Beeny am 08.05.2006 20:11
Status: Frischling (3 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

Trifft nicht Ihr Problem? Wir haben 4170 weitere Beiträge zum Thema "Kündigung".


>Ist eine Kündigung ohne Angabe von Gründen rechtens?
bist Du noch in der Probezeit???

Sternchen


von Sternchen123 am 08.05.2006 20:18
Status: Legende (261 Beiträge)
Userwertung:  2,8  von 5 (von 4 User(n) bewertet)

>Ist eine Kündigung ohne Angabe von Gründen rechtens?
die Kündigung Arbeitsvertrag Arbeitnehmer Muster">Kündigung (Kündigung Arbeitsvertrag Arbeitnehmer) ist so erstmal nicht zu beanstanden.

Außerhalb der Probezeit muss aber ein Grund angegeben werden. Aber nicht unbedingt im Kündigungsschreiben. Sondern erst auf Nachfrage.

Also einfach nach dem Grund der Kündigung fragen.

-----------------
"unverbindliche Privatmeinung, ohne Anspruch auf Richtigkeit. keine Gewähr und/oder Rechtsberatung."


von CForce am 08.05.2006 22:29
Status: Philosoph (670 Beiträge)
Userwertung:  1,0  von 5 (von 1 User(n) bewertet)

>Ist eine Kündigung ohne Angabe von Gründen rechtens?
quote:

Außerhalb der Probezeit muss aber ein Grund angegeben werden. Aber nicht unbedingt im Kündigungsschreiben. Sondern erst auf Nachfrage.

Gilt nur bei einer ausserordentlichen Kuendigung. Bei einer ordentlichen Kuendigung muss auch auf Nachfrage kein Grund angegeben werden (ausser dies wurde arbeits- oder tarifvertraglich so vereinbart).

Erst bei einem Kuendigungsschutzverfahren wuerde der AG ziemlich bloed da stehen, wenn er auf die Frage nach dem Kuendigungsgrund antworten wuerde: "Muss ich nicht sagen". Sagen muss er es aber selbst dann nicht. Nur waere es ziemlich schwer vorstellbar, dass ein Arbeitsrichter trotzdem auf Wirksamkeit erkennen wuerde.

Gruss
CAM


von CAM am 09.05.2006 09:27
Status: Unsterblich (1128 Beiträge)
Userwertung:  2,9  von 5 (von 9 User(n) bewertet)


Mehr zum Thema im Forum:

Kündigung  
123recht.net ist Rechtspartner von:

408905
registrierte
Nutzer

durchschnittl. Bewertung

129893
beantwortete Fragen
12
Anwälte jetzt
online