Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.864
Registrierte
Nutzer

Insolvenzverwalter UG Finanzamt

4.1.2017 Thema abonnieren Zum Thema: Insolvenzverwalter
 Von 
guest-12315.01.2017 20:43:11
Status:
Beginner
(68 Beiträge, 19x hilfreich)
Insolvenzverwalter UG Finanzamt

Firma A: Krankenkasse meldet Insolvenz an. Einen Insolvenzverwalter (vorläufig) wird bestellt.
Verfahren wird geöffnet un der Insolvenzverwalter kümmert sich um der Chaos im Buchhaltung und alle andere Sachen. Personal wird gekündigt und fehlende Lohnabrechnungen von mehr als 6 Monate werden vom Insolvenzverwalter aufgestellt und verschickt an das bereits gekündigte Personal.
Bei Mitarbeiter A liegt bereits vom Anfang an einen Lohnpfändung von das Finanzamt vor welche der Arbeitgeber zugestellt wurde. Auf seinen Lohnabrechnung sind die Pfändungen auch aufgeführt.
Jedoch sind diese Abtretungen vom Arbeitgeber/Insolvenzverwalter als Pfändung abgezogen jedoch nie abgetragen an das Finanzamt.
Der Mitarbeiter fragt seinen FA eine Forderungsaufstellung und ist erstaunt, die teilen Ihm mit das keine Zahlungen vom Drittschuldner eingegangen sind.
Ist hier einen Insolvenzverwalter nicht verantwortlich das diese Beträge auch abgeführt werden und wie soll der Mitarbeiter jetzt vorgehen???

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 40 weitere Fragen zum Thema
Insolvenzverwalter


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Eidechse
Status:
Senior-Partner
(6471 Beiträge, 3247x hilfreich)

Wann war die Bestellung des vorl. IV?
Wann wurde das Insolvenzverfahren eröffnet?
Für welche Monate genau hat der IV Lohnabrechnungen erstellt und ausgewiesene Pfandbeträge nicht an das FA abgeführt?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
guest-12315.01.2017 20:43:11
Status:
Beginner
(68 Beiträge, 19x hilfreich)

Der IV wurde in Januar 2016 bestellt. Das Insolvenzverfahren wurde am 01.04.2016 eröffnet.
Es handelt sich um Lohnabrechnungen von Juni 2015 bis Dezember 2016..
Diese wurden vom Insolvenzverwalter erstellt da der MA diese ab juni nicht mehr erhielten wegen der Chaos im Buchhaltung..(was höchstwahrscheinlich zum Zahlungsunfähigkeit und Insolvenz geleitet hat)....

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Eidechse
Status:
Senior-Partner
(6471 Beiträge, 3247x hilfreich)

Zitat (von hoteltester):
Es handelt sich um Lohnabrechnungen von Juni 2015 bis Dezember 2016..

Ich gehe davon aus, Sie meinen Dezember 2015 und nicht 2016.

Dann betreffen die Lohnabrechnungen vollständig Zeiten aus der Zeit vor der Insolvenzeröffnung und zudem ist noch nicht mal der Insolvenzgeldzeitraum betroffen. Es sind also reine Insolvenzforderungen und völlig korrekt, wenn der IV nichts an das FA zahlt. Auf Insolvenzforderungen darf nichts gezahlt werden. Die können nur zur Tabelle angemeldet werden. Das kann das FA ja machen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen