Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
476.313
Registrierte
Nutzer

Inkasso KSP für Mobilcom-debitel/negative Schufa

1.1.2011 Thema abonnieren Zum Thema: Inkasso Schufa ksp
 Von 
Christiane81
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)
Inkasso KSP für Mobilcom-debitel/negative Schufa

Hallo erstmal.

Vor einigen Tagen hat mein Mann bei der Schufa eine Auskunft angefordert da es wegen einer Sache Schwierigkeiten gab.
Gestern kam der Brief und heute haben wir ihn geöfftet und waren mehr als erstaunt mit einem Ruhepuls von 180.

Mein Mann hat 4 negative Einträge dank einer Anwaltskanzlei KSP Dr.Seegers, Dr.Frankenheim die scheinbar für Mobilcom-Debitel arbeiten.

Juli und September ein Betrag über 200 Euro und Oktober/Novermber um die 150 Euro

Mit dabei steht auch eine Kontonummer und ein Aktenzeichen (denke ich mal) Zusatz "Der Vertragspartner führt den Vertrag unter dieser Nummer in seinen Unterlagen"
Diese Zahlen sind uns nicht bekannt.

Der Witz an der ganzen Sache ist. Wir hatten noch nie etwas mit Mobilcom oder Debitel zutun und haben auch in keinster Weise jemals Post von denne bekommen.

Natürlich haben wir gleich versucht Debitel anzurufen aber durch den Feiertag keine Chance. Werden aber dran bleiben.

Uns würde es nun interessieren ob schon jemand anderes solche unangenehmen Erfahrungen gemacht hat.

Die Google spuckt ja schon sehr viel Information über diese seltsame Kanzlei aus.

-----------------
""

Verstoß melden

Post vom Inkassobüro?

Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 3539 weitere Fragen zum Thema
Inkasso Schufa ksp


6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Pragmaticus
Status:
Lehrling
(1452 Beiträge, 445x hilfreich)

quote:
4 negative Einträge dank einer Anwaltskanzlei KSP Dr.Seegers, Dr.Frankenheim

Wenn die Kanzlei verantwortlich ist, würde ich dieser einen sehr deutlichen Einschreibbrief senden und eine komplette Auskunft nach BDSG verlangen nebst Begründung für die Speicherung der Daten und Berichtigung bzw. Löschung der falschen Daten. Vielleicht ist es eine Verwechselung mit einem Namensvetter?

-----------------
"PS: die hier in Foreneinträgen eingeblendete Werbung ist keine Empfehlung meinerseits"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
guest-12302.03.2011 15:57:58
Status:
Schüler
(370 Beiträge, 205x hilfreich)

Hallo

schreibt ihr die Schufa an und widerspricht die Einträge und verlangt die Löschung der Daten innerhalb von 2 Wochen. Die Schufa wird dann eure Daten sofort sperren(aber nicht Löschen) und wendet sich an den Vertragspartner und wird eine Stellungnahme verlangen. Die Sperrung bleibt solange bestehen, bis die Sache ganz geklär ist. Wenn eure Daten danach noch gespeichert bleiben, könnt ihr sogar eine Klage erheben und Schadenersatz verlangen, falls euch Schaden entstanden sind. (z.B. Kreditabsage, etc...)

Gruß

Leon

-----------------
"Du hast das Recht zu wissen, ob du recht hast"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Christiane81
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

quote:
falls euch Schaden entstanden sind. (z.B. Kreditabsage, etc...)

Eine Kreditabsage war es zwar nicht aber wir haben in dem zeitraum eine neue Wohnung gesucht und haben uns auch an ein Wohnungsunternehmen gewendet. In der Schufa-Auskunft kann man die Anfrage ersehen. Aus diesem Grund haben wir wahrscheinlich auch nichts mehr von ihnen gehört.

-----------------
""

Gibt es für einen solchen Widerruf einen guten Musterbrief?

-- Editiert am 02.01.2011 14:15

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
guest-12302.03.2011 15:57:58
Status:
Schüler
(370 Beiträge, 205x hilfreich)

Hallo

quote:
Gibt es für einen solchen Widerruf einen guten Musterbrief?

Nein. Ein bestimmten Musterbrief gibt es nicht. Aber ich würde dir diesen Link empfehlen. Dort fast am Seitenende steht ein Muster mit den gesetzlichen Paragrafen auch.
Dieses Muster solltest du aber an deinem Fall anpassen.

zum Link bitte hier klicken

Gruß

Leon

-----------------
"Du hast das Recht zu wissen, ob du recht hast"

-- Editiert am 02.01.2011 16:10

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Christiane81
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Oh Danke Schön.

Was uns jetzt eigentlich noch sehr stutzig macht ist dieser Vermerkt

Kontonr:*********
Der Vertragspartner führt den Vertrag unter dieser Nummer in seinen Unterlagen.

Was könnte das für eine Nummer sein? Kontonummer einer Bank?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
guest-12313.09.2012 15:30:27
Status:
Praktikant
(935 Beiträge, 249x hilfreich)

Die legen ein virtuelles "Konto" (=Aktenzeichen) an. Dafür versuchen die anschließend noch "Kontoführungsgebühren" abzuzocken.

-----------------
" Gruss aus Offenbach"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen