Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.864
Registrierte
Nutzer

Inkasso DID

10.1.2017 Thema abonnieren Zum Thema: Inkasso
 Von 
Nettchen1981
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Inkasso DID

Hallo zusammen ich habe ein Problem,
DID Inkasso hat mein Konto gepfändet .... Ich hol mal etwas aus.

-Ich hatte 2007 bei der HDI Versicherungen die ich alle gekündigt habe nach meinem Wissen
- irgendwann im Jahr 2010 bekam ich ein Schreiben von DID Inkasso das es seid Juni 2010 eine offene Forderung gibt darauf rief ich bei HDI an da sagte man mir nur es geht um eine Versicherung also weiß ich noch immer nicht was (Lebensversicherung oder Rentenversicherung echt. ) im Juni wurde das konnte gepfändet weil das lief dann immer hin und her dann wurde die pfändung wieder runter genommen dann bekam ich im Dezember 2015 ein Brief daraufhin rief ich da an
Auf die Frage was das ist wofür das geld
DID sagte...wir können Ihnen nur sagen das die Forderung von der HDI ist
Ich darauf ok dann ruf ich HDI an was ich tat
HDI sagt... Ich kann Ihnen nicht helfen es muß ne Versicherung sein
Ich sagte ... Und welche bzw gibt es ein vetsichetungsschein oder etwas wo meine unterschrieft drauf ist
(Ich warte noch immer)
Dann kam nichts mehr und dachte es ist erledigt naja falsch gedacht
Dez 2016 bekam ich wieder Post von DID
Ichrissy das selbe
DID sagt zahlen Sie 100 Euro dann wird das konto frei gemacht
Ich war in der HDI argentur... ja ich finde sie nicht im System und wir sind so klein also ich kann ihnen nicht helfen.
Okay dann ruf ich nochmal an
die von der HDI in der Zentrale kann mir auch nicht Sie findet mein Namen nicht auch nichts was ähnlich ist
Ich fragte ob es ne Rechtsabteilung gibt die von der HDI leider nicht ich muss das schriftlich mach geht auch per eMail.
Ok hab ich gemacht.
Aber ich hab jetzt kein Plan. Nur ich möchte für nichts zahlen was ich nicht gemacht habe

Vom Gerichtsvollzieher kam heute das schreiben

Was kann ich tun
wie kann ich dagegen an gehen?
Ich bekomme keine Infos worum es genau geht nachweisen ect
Wie bekomm ich die pfändung wieder weg
Kann mir jemand helfen was kann ich jetzt noch machen

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 3539 weitere Fragen zum Thema
Inkasso


8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
arnonym117
Status:
Praktikant
(602 Beiträge, 125x hilfreich)

Zitat (von Nettchen1981):
DID Inkasso hat mein Konto gepfändet ....


Das geht normalerweise nicht ohne Titel. Also liegt ein Vollstreckungsbescheid oder ein vollstreckbares Urteil vor.

Zitat:
- irgendwann im Jahr 2010 bekam ich ein Schreiben von DID Inkasso das es seid Juni 2010 eine offene Forderung gibt

dann bekam ich im Dezember 2015 ein Brief

Dez 2016 bekam ich wieder Post von DID


In den ganzen Schreiben von DID stand nicht drin, worum es geht? Haben die einen Titel erwähnt? Dass sie bevollmächtigt sind? Dass eine Abtretungsurkunde vorliegt?

Zitat:
Ich fragte ob es ne Rechtsabteilung gibt die von der HDI leider nicht ich muss das schriftlich mach


Das war der erste vernünftige Rat, den man dir gab. Leider betrifft das die falsche Firma. Dein Ansprechpartner ist DID!

Zitat:
Vom Gerichtsvollzieher kam heute das schreiben


Welches Schreiben? Was steht da drin?

Zitat:
Was kann ich tun
wie kann ich dagegen an gehen?
Ich bekomme keine Infos worum es genau geht nachweisen ect


Du musst dir die notwendigen Informationen besorgen, und zwar nachweisbar!

Ich würde der DID per Einwurf-Einschreiben folgendes schreiben:

Zitat:
Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie machen eine Forderung gegen mich geltend, für welche es offenbar einen Titel gibt.

Ich fordere Sie hiermit auf, mir gem. §11a RDG bis spätestens "Datum, welches 15 Tage in der Zukunft liegt" folgende Informationen zukommen zu lassen:

- Titelkopie mit Zustellnachweis
- Eine meinen Fall betreffende Vollmacht
- Im Falle einer Forderungsabtretung die Abtretungsurkunde
- Eine aktuelle, um Fantasiegebühren und verjährte Anteile bereinigte Forderungsaufstellung


Parallel würde ich beim Gerichtsvollzieher nachfragen, ob er dir eine Kopie des Titels zusendet.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Nettchen1981
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

In dem Schreiben steht nichts weiter drin ausser das dich HauptForderung seid 17.7.2010 besteht

Und beim Gerichtsvollzieher steht der gesamt Betrag der vorderung und das eine vorfändung gemacht wird an den drittschuldner was meine Bank ist

Aber auch selbst DID INKASSO kann mir nichts weiter sagen, um was es geht oder sonstiges
Die sagen mir nur das ist von der HDI.
DID kommt mir sogar mit dem Spruch ich soll das Geld zusammenkratzen worauf ich meinte von was bitte und darauf kam das ist mir doch egal

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Nettchen1981
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Also ich hab mit dem Gerichtsvollzieher telefoniert er meint es gibt ein volstreckungsbeseid vom Gericht uelzen.
Mehr kann er mir auch nicht sagen er meint ich muss mich an HDI wenden
Allerdings kann mir da keiner helfen

Frage ist nun immer noch für was?
Was für eine Versicherung?

Ich bekomme absolut keine genaueren infos

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
mepeisen
Status:
Weiser
(16901 Beiträge, 11574x hilfreich)

In der Vorpfändung muss das Aktenzeichen des Vollstreckungsbescheides stehen.
Mit diesem kannst du auch beim entsprechenden Gericht in Uelzen nachfragen und um Zusenden einer Aktenkopie bitten. Dann weißt du näheres.

Signatur:Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Sicherheit gibts nur beim Anwalt.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
fm89
Status:
Lehrling
(1051 Beiträge, 315x hilfreich)

Zitat:
Frage ist nun immer noch für was?
Was für eine Versicherung?

Sobald ein Titel existiert ist das auch völlig irrelevant. So wie es aussieht hast du Mahn- und Vollstreckungsbescheid konsequent ignoriert. War das der Fall? Dann brauchst du jetzt nach über 6 Jahren auch nicht mehr versuchen, den Grund für die Forderung zu ergründen. Einziger Strohhalm für dich wäre eine falsche Zustellung des Vollstreckungsbescheids. Das bekommst du aber nur heraus wenn du den mal zu Gesicht bekommst.

Zitat:
Ich bekomme absolut keine genaueren infos

Das liegt daran dass du die falschen Fragen stellst. Wie bereits oben empfohlen, die relevanten Unterlagen beim Inkasso anfordern und dann zurück melden.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Nettchen1981
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Hab ich ja nicht ignoriert das ist es ja ich versuche ja schon seid dem ersten schreiben heraus zugekommen was das ist worum es geht ich hab telefoniert bzw geschrieben aber egal wie ich bekomme keine Auskunft.


Das liegt daran dass du die falschen Fragen stellst.


Was sind den richtige und falsche fragen

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
vundaal76
Status:
Lehrling
(1540 Beiträge, 1074x hilfreich)

Zitat:
Hab ich ja nicht ignoriert das ist es ja ich versuche ja schon seid dem ersten schreiben heraus zugekommen was das ist worum es geht ich hab telefoniert bzw geschrieben aber egal wie ich bekomme keine Auskunft.

Sie sprechen von irgendwelchen Schreiben. Waren da irgendwie zwei gelbe Briefe (Mahn- und Vollstreckungsbescheid) dabei?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
fm89
Status:
Lehrling
(1051 Beiträge, 315x hilfreich)

Zitat:
ich versuche ja schon seid dem ersten schreiben heraus zugekommen was das ist worum es geht ich hab telefoniert bzw geschrieben aber egal wie ich bekomme keine Auskunft.

Telefonieren ist in solchen Sachen immer schlecht. Wenn, dann stellt man solche Nachfragen schriftlich und nachvollziehbar an denjenigen, der etwas fordert.

Man sollte aber trotzdem die Schreiben lesen und verstehen und nicht einfach kopflos wegschmeißen. Erstens kann ich mir nicht vorstellen, dass in den Schreiben nicht in irgendeiner Weise auf den Grund der Forderung eingegangen wird. Zweitens ist spätestens bei Post vom Gericht eine Reaktion deinerseits nötig. Das steht auch unüberlesbar dort drin. Daher auch von mir nochmal die Frage: Waren darunter auch solche Schreiben vom Amtsgericht im gelben Umschlag?


Zitat:
Was sind den richtige und falsche fragen


Siehe Antwort #1

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Wann verjährt eine Zahlungsaufforderung?
Die Antworten findet ihr hier:


Zum Jahresende droht Verjährung

von Rechtsanwalt Markus Koerentz
Gemäß § 194 BGB unterliegt das Recht von einem anderen ein Tun oder Unterlassen zu verlangen (Anspruch) der Verjährung / Regelmäßige Verjährungsfrist ... mehr