387.970
Registrierte
Nutzer
 www.123recht.net » Forum » Inkasso » Inkasso Becker und Dr. Claudia Wendel

Inkasso Becker und Dr. Claudia Wendel

Leserwertung
(2):4.0/5.0
 Thema bewerten!

59672 Aufrufe

Inkasso Becker und Dr. Claudia Wendel

Hallo, ich bekam durch den Gerichtsvollzieher eine Zustellurkunde am 3. Dez. 2008
Führte darauf hin am 8. Dez. 2008 ein telefonat mit der Kanzlei von Dr. Claudia Wendel in Wuppertal und vereinbarte mit dieser eine Ratenzahlung die am 1 Jan. 2009 beginnen sollte. Also ging ich gleich in die Bank, machte einen Dauerauftrag und Faxte einige Tage die Dauerauftragsbestätigung die ich per post bekam in die Kanzlei. Am 29. Dez. 2008 traf mich dann der Hammer meine Bank überwieß wie es in der Kontopfändung gefordert wurde 711,00€ am 30. Dez. 2008 hab ich dann gleich wieder in der Kanzlei angerufen, dort wurde dann behauptet, dass die Faxschriftliche bestätigung dort nicht angekommen sei, ich solle sie doch nocheinmal schicken. Gut gesagt getan ich ließ dies diesmal die Bank machen und sie wurde auch gleich an die Kanzlei gefaxt. Nun wollen Sie trotz fax das Geld nicht mehr rausrücken, wurden am Telefon sogar noch unfreundlich als ich sagte wie ich nun über den monat kommen solle. Kann ich da noch was machen? oder ist das gelaufen?


-----------------
""


von Stevegear am 05.01.2009 09:39
Status: Frischling (7 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

Trifft nicht Ihr Problem? Wir haben 1636 weitere Beiträge zum Thema "INKASSO".


Noch unsicher oder nicht ganz Ihr Thema?
Auf Frag-einen-Anwalt.de antwortet Ihnen ein Rechtsanwalt innerhalb von 2 Stunden. Sie bestimmen den Preis.
>Inkasso Becker und Dr. Claudia Wendel
Führte darauf hin am 8. Dez. 2008 ein telefonat mit der Kanzlei von Dr. Claudia Wendel in Wuppertal und vereinbarte mit dieser eine Ratenzahlung die am 1 Jan. 2009 beginnen sollte.
-----------

<

Ratenzahlung schriftlich fixiert oder lediglich telefonisch ?


von thehellion am 05.01.2009 14:44
Status: Tao (12858 Beiträge)
Userwertung:  3,4  von 5 (von 280 User(n) bewertet)

>Inkasso Becker und Dr. Claudia Wendel
war lediglich telefonisch geschehen


von Stevegear am 05.01.2009 15:01
Status: Frischling (7 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>Inkasso Becker und Dr. Claudia Wendel
Dann hast Du meiner Meinung nach leider schlechte Karten
Die Gegenseite wird sehr wahrscheinlich behaupten nie eine Ratenzahlung mit Dir vereinbart zu haben
Warum sollten ausgerechnet RAs nicht flunkern ?
Nicht vergessen Den Dauerauftrag stornieren


lg




von thehellion am 05.01.2009 15:13
Status: Tao (12858 Beiträge)
Userwertung:  3,4  von 5 (von 280 User(n) bewertet)

>Inkasso Becker und Dr. Claudia Wendel
jo wird wohl leider so sein... danke nochmals:-)
werde den Dauerauftrag umgehend Stornieren lassen


von Stevegear am 05.01.2009 15:30
Status: Frischling (7 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>Inkasso Becker und Dr. Claudia Wendel
Aus meiner Erfahrung ist zu sagen, dass die Methoden von Inkasso Becker und Dr. Claudia Wendel äußerst zweifelhaft sind. Ich habe den Eindruck und die Vermutung, dass beide eine gemeinsame Geschäftsbeziehung haben, was ebenso zweifelhaft erscheint. Außerdem antwortet die Anwältin nach Lust und Laune und neulich überprüfte sie das Konto, indem man 0,01 Euro als Gutschrift überweis mit dem Hinweis, um Rückruf, um dann zu erfahren, das Konto ist aktuell.


von bbernd13359 am 06.05.2009 11:04
Status: Frischling (3 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>Inkasso Becker und Dr. Claudia Wendel
quote:
Ich habe den Eindruck und die Vermutung, dass beide eine gemeinsame Geschäftsbeziehung haben, was ebenso zweifelhaft erscheint.

Na Und ?
Was ist da so außergewöhnlich daran
quote:
Außerdem antwortet die Anwältin nach Lust und Laune und neulich überprüfte sie das Konto, indem man 0,01 Euro als Gutschrift überweis mit dem Hinweis, um Rückruf, um dann zu erfahren, das Konto ist aktuell.


Was ist da so außergewöhnlich ?
Aus Sicht der Anwältin eine sehr kostengünstige Maßnahme um zu erfahren ob das Konto noch existiert .
Absolut normal

lg


von thehellion am 06.05.2009 13:23
Status: Tao (12858 Beiträge)
Userwertung:  3,4  von 5 (von 280 User(n) bewertet)

>Inkasso Becker und Dr. Claudia Wendel
Na, meine Erfahrungen mit dieser Wendel sind auch nicht die Besten. Bin Gott sei Dank nicht mehr in deren Karteien. Telefonisch waren die Damen dort immer sehr freundlich. Mir klingen heute noch die Ohren von deren herumgeschreie und drohen.

Im Übrigen war der Ursprungsthread schon 3 Monate alt. Ob unsere Antworten dem TE noch nützen, wage ich zu bezweifeln.

gruß
avalon 2006

-----------------
"Das Leben ist eines der Härtesten."


von avalon2006 am 06.05.2009 16:05
Status: Unsterblich (816 Beiträge)
Userwertung:  2,9  von 5 (von 8 User(n) bewertet)

>Inkasso Becker und Dr. Claudia Wendel
quote:
Telefonisch waren die Damen dort immer sehr freundlich. Mir klingen heute noch die Ohren von deren herumgeschreie und drohen.


Woanders mußt Du dafür bezahlen

lg


von thehellion am 06.05.2009 16:25
Status: Tao (12858 Beiträge)
Userwertung:  3,4  von 5 (von 280 User(n) bewertet)

>Inkasso Becker und Dr. Claudia Wendel
hallo , habe auch ein "kleines"
Problem mit Frau Wendel. 1985 hat mein Exmann mein Konto( er hatte Vollmacht) aus Wut über meine Scheidungsabsichten um 5.000 DM überzogen. Da ich erstens davon nichts mitbekam ( hat er für gesorgt) und zweitens kurze Zeit später ins Ausland gegangen bin, habe ich erst 1997 nach meiner Rückkehr von meinen Schulden von mittlerweile 11.450,- DM erfahren.
Habe mich umgehend mit Frau Wendel in Verbindung gesetzt, um mit ihr eine Ratenzahlung zu vereinbaren.
Da ich aufgrund einer schweren Krankheit als Frührentnerin nach Deutschland kam, konnte ich nur erst 100,- DM, später 50,-E abbezahlen. Seit dieser Zeit besteht ein Dauerauftrag, es wurde also wenig aber regelmäßig gezahlt. In unregelmäßigen Abständen habe ich mich dort erkundigt wie weit wir denn jetzt sind und bei keinem Telefonat war man freundlich oder gar zuvorkommend.
Man sagt mir immer wieder, dass ich ja für die Schulden gesorgt habe und jetzt auch gefälligst zahlen muß. Vor einigen Wochen hat man mir auf Anfrage gesagt, dass immer noch knapp 2.800,- E auf sind. Zun Einen bin ich über die Unfreundlichkeit der Kanzleimitarbeiter entsetzt und zum Anderen kann ich mir die unheimlich hohen Zinsen nicht erklären.
Wie sind andere mit solchen Problemen umgegangen, da ich davon ausgehe, dass es noch mehr Menschen mit Inkassoproblemen gibt


von Heike48 am 10.07.2009 11:13
Status: Frischling (2 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>Inkasso Becker und Dr. Claudia Wendel
Hi
Wieviel ist genau tituliert ?
Schon mal eine Forderungsaufstellung erhalten ?
quote:
Zun Einen bin ich über die Unfreundlichkeit der Kanzleimitarbeiter entsetzt


Die "Kanzleimitarbeiter "sind lediglich Call Agenten ( 7 -8 € Stundenlohn) und wahrscheinlich sitzen sie in einem externen Call Center
Telefongespräche mit Call Agenten zählen NULL

lg


von thehellion am 10.07.2009 11:42
Status: Tao (12858 Beiträge)
Userwertung:  3,4  von 5 (von 280 User(n) bewertet)


Noch unsicher oder nicht ganz Ihr Thema?
Auf Frag-einen-Anwalt.de antwortet Ihnen ein Rechtsanwalt innerhalb von 2 Stunden. Sie bestimmen den Preis.

« Zurück | Seite: 1 2 3 | weiter »
Mehr zum Thema im Forum:

INKASSO  
123recht.net ist Rechtspartner von:

387970
registrierte
Nutzer

durchschnittl. Bewertung

119576
beantwortete Fragen
10
Anwälte jetzt
online