Hitzefrei? Welche Temperatur im Büro ist vorgeschrieben?

Mehr zum Thema:

Arbeitsrecht Rubrik, Hitze, Büro, Arbeitsplatz, hitzefrei, Temperatur, Raumtemperatur, Klimaanlage, frei

0 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
0

Arbeitnehmer müssen einzelne heiße Sommertage hinnehmen

Arne Schinkel
Von Arne Schinkel
Mitgründer von 123recht.net und Frag-einen-Anwalt.de. Schreibt über das Recht aus ungewohnter Perspektive: seiner. Beachtet die Symptome und bekämpft die Ursachen. Weniger Paragrafen, mehr Eigenverantwortung. "Was jeder einzelne tun kann? Sehr viel: Verantwortung übernehmen. Und im Fall von Unrecht entscheiden: Da mache ich nicht mit!"

Frage: Ich arbeite am Computer in einer Softwarefirma. Bei uns ist nur der Serverraum klimatisiert, an den heißen Sommertagen wurde es im Büro teilweise über 30 Grad. Muss der Arbeitgeber hier freigeben?

123recht.net: Etwas wie "Hitzefrei" gibt es im Arbeitsrecht nicht. Grundsätzlich sollte die Temperatur 26 Grad nicht überschreiten, ein Anspruch auf Freistellung von der Arbeit ergibt sich daraus aber nicht. Im Sommer sind Tage mit mehr Temperaturen hinzunehmen. Sie können vom Arbeitgeber dann aber verlangen, Gegenmaßnahmen zu ergreifen (Sonnenschutz, Ventilator, Klimaanlage…). Ab 35 Grad Raumtemperatur sollten Sie viele Pausen vereinbaren oder den Chef direkt um Freistellung bitten.

Diskutieren Sie diesen Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Arbeitsrecht Pflicht zu Schutzmaßnahmen bei hochsommerlichen Temperaturen am Arbeitsplatz
Arbeitsrecht Mindesttemperatur am Arbeitsplatz
Arbeitsrecht Mindest-/Höchsttemperatur am Arbeitsplatz