Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.756
Registrierte
Nutzer

Hilfeee!!! Unfall ohne Vers.Schutz!!!

7.1.2004 Thema abonnieren Zum Thema: Unfall
 Von 
satho
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Hilfeee!!! Unfall ohne Vers.Schutz!!!

Ich bräuchte dringend Hilfe. Hatte einen Auffahrunfall mit zwei beschädigten Autos (standen hintereinander) und zu diesem Zeitpunkt bestand kein Vers.Schutz mehr, weil die Vers. gekündigt hatte. Bitte sagt mir nicht das geht nicht-das geht...leider! Jetzt kann ich aber nicht den Schaden der anderen beiden Autos übernehmen und bin völlig fertig weil ich ja gern möchte daß die Geschädigten ihre Autos repariert bekommen bzw. das Geld dafür wieder bekommen! Mir hat jetzt jmd erzählt er hätte im Fernsehen einen bericht gesehen, daß es eine Gesellschaft gäbe die für solche Fälle für die Versicherungen einspringt, dh. die Geschädigten bezahlt. Weiß da jmd etwas von oder hat sonst eine Idee?

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 1742 weitere Fragen zum Thema
Unfall


5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Jogibear
Status:
Student
(2659 Beiträge, 628x hilfreich)

Es gibt Haftplichtversicherungen die haben eine Zusatzpolice, wenn der gegnerische Partner ( sie also ) nicht zahlen kann, das diese dann einspringt. Muß aber glaub ich extra abgeschlossen werden.

Von einer Gesellschaft wie Sie oben sprechen ist mir nichts bekannt. Würde mich aber auch gerne interessieren wenn es sowas gibt.

:(

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(27812 Beiträge, 8323x hilfreich)

Es gibt soweit mir bekannt ist auch eine Nachversicherungspflicht der alten Versicherung, so dass die Geschädigten ihr Geld wahrscheinlich bekommen.

Unabhängig davon, ob Deine alte Versicherung einspringt oder eine spezielle Gesellschaft für solche Fälle. Beide werden alles versuchen, um das Geld von Dir wieder zu bekommen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
py27
Status:
Beginner
(65 Beiträge, 4x hilfreich)

Kam mein Texte eben an? Wohl nicht, also nochmal: Ist die Versicherung pleite? Dann springt doch fast immer irgenwer ein. Oder hattest du - sorry - deinen 17. Unfall in Folge und wurdest darum gekündigt? Dann wirds schon spannender. Und viel wichtiger: Wusstest du zum Unfallzeitpunkt noch nichts von der Kündigung? Dann kommst du doch mit ziemlicher Sicherheit letztlich da raus, auch wenns zwischenzeitlich ärgerlich wird, - irgendwen triffts immer. Oder wusstest du zum Unfallzeitpunkt vom fehlenden Haftpflichtschutz? Dann solltest du dir den besten Anwalt suchen, der wenigstens noch ein paar Tricks aus dem Ärmel zaubern kann, um alles etwas abzumildern.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(27812 Beiträge, 8323x hilfreich)

Hallo Torsten,

die wahrscheinlichste Möglichkeit hast Du übersehen:

Satho hat die Versicherungsprämie nicht bezahlt. Dies führt auch zu einer Kündigung durch die Versicherung.
Daneben gibt es dann eine Mitteilung an die KfZ-Zulassungsstelle, die dann eine Zwangsabmeldung durchführt. Wenn ich richtig informiert bin, dann muss die Versicherung so lange für Schäden einstehen, bis diese Zwangsabmeldung durchgeführt wurde.
Möglicherweise kann sie sich aber gezahlten Schadenersatz vom säumigen Versicherungnehmer zurückholen. Um die Geschädigten mache ich mir daher nicht so viele Sorgen.

Für Satho kann das Ganze aber sehr teuer werden. Versicherungen sind in dieser Beziehung auch viel hartnäckiger, als eine eventuell geschädigte Privatperson.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
py27
Status:
Beginner
(65 Beiträge, 4x hilfreich)

was heisst übersehen???! :) Hatte die Möglichkeit gar nicht für wahrscheinlich erachtet, da ich dann von Satho eine etwas genauere Schilderung "vermutet" hätte. ... bzw. das Satho nicht auf eine Regelung durch eine andere Versicherung hofft.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Auffahrunfall, wie ist die Haftungsquote?
Die Antworten findet ihr hier:


Unfall

Nach einem Verkehrsunfall gibt es viele Fragen: Wer hat Schuld, welche Schäden können ersetzt werden, wie hoch ist das Schmerzensgeld? Kann man einen Anwalt oder Sachverständigen einschalten, einen Ersatzwagen mieten, werden diese Kosten vom Verursacher des Unfalls übernommen? Was ist ein wirtschaftlicher Totalschaden? 123recht.net beantwortet alle Fragen zum Unfall im Verkehr - anhand von Ratgebern und Fällen oder durch einen Rechtsanwalt im Verkehrsrecht. mehr

Haftungsverteilung beim Auffahrunfall

Nach der alten Regel „wenn´s hinten kracht – gibt´s vorne Geld“ gehen die meisten Verkehrsteilnehmer davon aus, dass im Falle eines Auffahrunfalls der auffahrende Fahrzeugführer automatisch die Alleinschuld am Unfall trägt... mehr

Wer auffährt hat Schuld?

Auffahrunfall, Parkplatz, Winterreifen, Versicherung - Die größten Irrtümer bei einem Verkehrsunfall / Täglich nehmen unzählige Menschen mit ihrem Auto am Straßenverkehr teil. Mit dabei sind auch immer wieder rechtliche Irrtümer, die sich hartnäckig halten. mehr