Hilfe bei Abmahnung BaumgartenBrandt Rechtsanwälte – Cinema Management Group LLC – "Brotherhood"

Mehr zum Thema:

Urheberrecht - Abmahnung Rubrik, Abmahnung

0 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
0

Im Auftrag der Cinema Management Group LLC sprechen die BaumgartenBrandt Rechtsanwälte Abmahnungen wegen Urheberrechtsverletzungen an geschützten Filmwerken im Internet aus. Gegenstand ist die unerlaubte Verwertung des Titels

„Brotherhood“ .

In einer Tauschbörse soll das streitgegenständliche Werk ohne Erlaubnis der Cinema Management Group LLC, der insoweit die ausschließlichen Rechte zustehen sollen, Dritten zum Download bereitgestellt worden sein. Dies geschieht systembedingt bereits durch das Herunterladen einer Datei in einem peer-to-peer-Netzwerk.

Neben der Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung verlangen die BaumgartenBrandt Rechtsanwälte die Zahlung eines pauschalen Vergleichsbetrages in Höhe von EUR 850. Damit sollen die Ansprüche auf Schadensersatz und Erstattung der Rechtsanwaltskosten abgegolten werden. Für den Fall der nicht fristgerechten Erfüllung dieser Forderungen wird die Geltendmachung höherer Beträge in Aussicht gestellt.

Angesichts regelmäßig knapp bemessener Fristen sollten Sie umgehend auf die Abmahnung reagieren. Keinesfalls darf diese als bloße „Abzocke“ oder unbeachtliche „ Massenabmahnung“ ignoriert werden.

Hinsichtlich der Unterlassungserklärung ist folgendes zu beachten: Im Falle einer tatsächlich begangenen Rechtsverletzung besteht zwar dem Grunde nach ein Unterlassungsanspruch des Rechteinhabers. In der verwendeten Formulierung geht die Erklärung allerdings nach unserer Rechtsauffassung darüber hinaus. Damit verbunden ist in der Regel die Anerkennung der vorgeworfenen Rechtsverletzung und der geltend gemachten Ansprüche. Hierbei ist zu berücksichtigen, dass ein solcher Unterlassungsvertrag grundsätzlich 30 Jahre Bestand hat. Es besteht insoweit ein enormes Haftungsrisiko. In vielen Fällen lässt sich zum Schutz Ihrer Rechte eine abgeänderte Unterlassungserklärung durchsetzen, mit der sich die Gefahr einer erneuten Inanspruchnahme deutlich verringern lässt. Sichern Sie sich in dieser Angelegenheit kompetente anwaltliche Hilfe und vertrauen Sie nicht auf von juristischen Laien angefertigte „modifizierte Unterlassungserklärungen“. Fehler in der Formulierung können weitreichende rechtliche Konsequenzen haben.

Das könnte Sie auch interessieren
Urheberrecht - Abmahnung Hilfe bei Abmahnung Kornmeier & Partner Rechtsanwälte – GSDR GmbH – "Deine Lakaien – Indicator"