394.260
Registrierte
Nutzer
 www.123recht.net » Forum » Ausländerrecht » Heiraten in Deutschland mit einem Ausländer -...

Heiraten in Deutschland mit einem Ausländer - Was genau jetzt?

Leserwertung
(2):2.5/5.0
 Thema bewerten!

134282 Aufrufe

Heiraten in Deutschland mit einem Ausländer - Was genau jetzt?

Hallo zusammen,
ich möchte meinen Verlobten heiraten, hier in Deutschland. Er ist aber Ausländer. Jetzt habe ich mal ein wenig in den Foren nachgesehen und habe das Gefühl das es gar nicht so einfach ist.
Jetzt möchten wir aber wissen, was genau und in welcher Reihenfolge wir das Labyrinth durchgehen müssen.
Ist es richtig, das er folgendes braucht:
Gebursturkunde
Ledigkeitsbescheinigung
Meldebescheinigung
Pass

Und was kommt dann? Hier in Deutschland zum Standesamt und das Aufgebot bestellen, zur Ausländerbehörde ........

Oder wenn wir im Ausland heiraten würden, was müssten wir dann machen?

Wer kann uns nun den genauen Ablauf berichten.

Viele Grüsse Tana

-- Editiert von Tana am 06.04.2005 13:15:50

-- Editiert von Tana am 06.04.2005 13:17:10


von Tana am 06.04.2005 12:45
Status: Frischling (2 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

Trifft nicht Ihr Problem? Wir haben 127 weitere Beiträge zum Thema "Deutschland".


Noch unsicher oder nicht ganz Ihr Thema?
Auf Frag-einen-Anwalt.de antwortet Ihnen ein Rechtsanwalt innerhalb von 2 Stunden. Sie bestimmen den Preis.
>Heiraten in Deutschland mit einem Ausländer - Was genau jetzt?
Da sich das was man für eine Eheschließung braucht, auch nach Herkunftsland unterscheidet, am besten mal zum Standesamt gehen. Die haben da aktuelle Listen mit den benötigten Dokumenten und können Ihnen auch den Ablauf erklären.
Erst hieß es, bitte eine Ledigkeitserklärung vorlegen, als die nach mehreren hundert Euro und einige Monate später vorlag, wollten sie ein Ehefähigkeitszeugnis.

Wenn Sie hier ein wenig genauer beschreiben, was Ihr Problem ist und den Auffenthaltsstatus des ausländischen Partner mitteilen, kann man Ihnen besser helfen.


von altona01 am 11.04.2005 02:13
Status: Tao (12449 Beiträge)
Userwertung:  3,9  von 5 (von 244 User(n) bewertet)

>Heiraten in Deutschland mit einem Ausländer - Was genau jetzt?
Unbedingt mein Rat: Besser im Ausland heiraten! Das ist (meistens) viel einfacher.

Ich habe eine Nigerianerin geheiratet. In Nigeria. Formalitäten - außer Reisepass - waren dort nicht nötig. Nicht mal ein Aufgebot (ein paar Dollar Schmiergeld hatten die Sache extrem beschleunigt)

Die ausländische Heiratsurkunde muss nur von dem zuständigen ausländischen Standesamt gegenüber der deutschen Botschaft des betreffenden Landes nochmals extra bestätigt werden (Legalisierung).

Normalerweise nur ein
kleine Formalität. (in Nigeria war das langwierig wegen unglaublicher Bürokratie und Korruption, aber die meisten Länder sind ja wohl nicht so...)

Weil die Heiratsurkunde in Englisch war, brauchten wie in Deutschland nicht mal eine Übersetztung.

Einfach mit der anerkannten Heiratsurkunde zum Standesamt gegangen und wir haben ein Familienbuch bekommen.

Damit war die Heirat überraschent einfach - und fast ohne Kosten - perfekt.

Natürlich kommt es auf das Land an, wo man heiratet. Die haben alle ihre eigenen Vorstellungen von Bürokratie. Das solltet ihr checken. Und wenn`s um "exotische" Sprachen geht (alles außer Englisch vermutlich) sind auch Übersetzungen fällig.

Gruß
Theo




von TheoC am 30.04.2005 16:45
Status: Stift (38 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

...
--- editiert vom Admin


von guest-12319.10.2009 09:34:10 am 01.05.2005 12:33
Status: Unsterblich (969 Beiträge)
Userwertung:  1,6  von 5 (von 42 User(n) bewertet)

>Heiraten in Deutschland mit einem Ausländer - Was genau jetzt?
hallo Tana,

wenn ich die Beiträge lese und an meine eigenen Erfahrungen überdenke, würde ich jetzt auch sagen, dass allgemeiner Rat kaum möglich ist.

Es kommt ganz auf das Herkunftsland des ausländischen Ehekandidaten an und seinen Status in Deutschland.
Und auch dann kann man noch keinesfalls davon ausgehen, dass die individuelle Erfahrung, die jemand bei einer bestimmten Behörde (mit den entsprechenden Amtspersonen) gemacht hat, ohne weiteres zu verallgemeinern sind.

Wenn du ein klein bisschen konkreter wirst, kann man dir vielleicht auch etwas konkreteren Rat geben. Hoffe ich.

Gruß und alles Gute




von TheoC am 03.05.2005 16:50
Status: Stift (38 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>Heiraten in Deutschland mit einem Ausländer - Was genau jetzt?
hallo wer hat einen rat für mich? mein mann sein bester freund hat eine amerikanerin kennengelernt sie führten eine weile eine fernbeziehung und wollten nun heiraten hier in deutschland da seine eltern nicht fliegen können das ausländeramt sagte ihnen das sie mit ihrem neuen reisepass und die gültigen papiere zum standesamt gehen sollen das würde reichen, nun sagte der standesbeamte aber das sie eine aufenthalterlaubnis bräuchte die mann erst nach 3 monaten anmelden könnte und der mann von der auslandsbehörde sagte das wäre quatsch sowas bräuchte man nicht ausser wenn mann länger als 3 monate in deutschland wäre nun hockt sie seit 4 wochen da und der standesbeamte weigert sich ohne die aufenthaltserlaubnis die trauung durchzuführen alle anderen papiere sind vorhanden hat jemand einen rat ?????? vielen dank im vorraus

-----------------
" "


von guest123-1252 am 13.11.2007 16:07
Status: Frischling (2 Beiträge)
Userwertung:  1,0  von 5 (von 1 User(n) bewertet)

>Heiraten in Deutschland mit einem Ausländer - Was genau jetzt?
Hallo Guest123-1252,
bitte bei neuen Fragen ein eigenes Posting aufmachen (ganz oben "neue Frage").
Die Trauung kann auch ohne Aufenthaltserlaubnis durchgeführt werden, denn wer sagt denn, das die Frau hier bleibt? Einfach an den Vorgesetzten des Standesbeamten wenden - vielleicht schriftlich).
Ist die Frau legal hier (also vielleicht auch als Touristin?) - und kann es sein, dass sie zwar aus Amerika kommt aber gar nicht die Staatsangehörigkeit hat und daher ein Visum gebräucht hätte "Zweck der Einreise - Heirat?".?

-- Editiert von sika0304 am 15.11.2007 08:31:07


von sika0304 am 15.11.2007 08:29
Status: Tao (8055 Beiträge)
Userwertung:  1,6  von 5 (von 155 User(n) bewertet)

>Heiraten in Deutschland mit einem Ausländer - Was genau jetzt?
Bezüglich der Heirat erhält man die kompetenteste Auskunft beim örtlichen Standesamt.
Auf jeden Fall ist es dabei wichtig die Staatsangehörigkeit der potentiellen Ehepartner zu benennen, da für die Eheschließung, je nach Herkunftsland unterschiedliche Dokumente benötigt werden.


von Saxonicus am 15.11.2007 17:14
Status: Unsterblich (973 Beiträge)
Userwertung:  2,8  von 5 (von 8 User(n) bewertet)

>Heiraten in Deutschland mit einem Ausländer
Sehr geehrte Damen und Herrn,
Ich habe noch eine Frage fuer Sie. Hoffentlich keonne Sie mir ein bischen helfen.
Ich kommen aus Minsk. Weissressland. Habe schon seit zwei Jahren in Vilnius studiert und ab Oktober werde ich in Berlin, in Deutschland fuer ein Jahr weiter studieren. Ich habe in Deutschland einen Freund, mit dem ich im naechsten Jahr heiraten moechte. Leider habe ich gehoert, dass wir koenne nicht heiraten, wenn mein freund nicht genug Geld verdient. Habe ich gelesen, dass er mindestens 2000 heiraten soll, um um wir heiraten koennten. Er verdient weniger und ich moechte wissen, ob es richtig oder falsch ist, dass wir wegen dieses Problem nicht heiraten koennen? Wir haben ein ander sehr lieb. Vieleicht gibt es ane andere Loesung hier?
Danke

-----------------
""


von Serenity818 am 23.09.2008 11:23
Status: Frischling (3 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>Heiraten in Deutschland mit einem Ausländer - Was genau jetzt?
--- editiert vom Admin


von guest-12319.10.2009 09:34:10 am 23.09.2008 12:27
Status: Unsterblich (969 Beiträge)
Userwertung:  1,6  von 5 (von 42 User(n) bewertet)

>Heiraten in Deutschland mit einem Ausländer - Was genau jetzt?
Ja, der ist Deutsche, ist in Deutschland beboren und wohnt dort bis heute.


von Serenity818 am 23.09.2008 21:50
Status: Frischling (3 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)


Noch unsicher oder nicht ganz Ihr Thema?
Auf Frag-einen-Anwalt.de antwortet Ihnen ein Rechtsanwalt innerhalb von 2 Stunden. Sie bestimmen den Preis.

« Zurück | Seite: 1 2 3 | weiter »
Mehr zum Thema im Forum:

Deutschland  
Ähnliche Themen im www.123recht.net Leserforum:

123recht.net ist Rechtspartner von:

394260
registrierte
Nutzer

durchschnittl. Bewertung

122549
beantwortete Fragen
10
Anwälte jetzt
online