Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.271
Registrierte
Nutzer

Hauskauf

6.1.2008 Thema abonnieren Zum Thema: Hauskauf
 Von 
Sorglos
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Hauskauf

Hallo zusammen,

haben vor kurzem Fertighaus (ca. 30 Jahre alt) gekauft, im Vorfeld einiges an Erkundigungen eingeholt (beim Hersteller, beim Bauherrn etc.). Wie sich inzwischen abzeichnet, ist das Haus möglicherweiseinnen schwer mit Schadstoffen belastet. Gutachten werden wir voraussichtlich erstellen lassen. Kennt sich jemand mit der rechtlichen Handhabe aus? Kann ich vom Vertrag zurücktreten?

MFG
Sorglos

Verstoß melden

Verbaut?

Ein erfahrener Anwalt im Baurecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 136 weitere Fragen zum Thema
Hauskauf


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
sika0304
Status:
Schlichter
(7951 Beiträge, 2117x hilfreich)

Also ihr hattet Bedenken, habt Erkundigungen eingeholt (was sagten die aus?) und habt trotzdem gekauft? Könnte problematisch sein mit der Rückabwicklung des Verkaufs, es sei denn, ihr habt einen entsprechenden Passus im Vertrag.
Die Frage ist nämlich, hätte der Verkäufer das wissen können? Und hat der euch das verschwiegen?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Sorglos
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Nun,

die Info die wir erhalten hatten waren so unverbindlich wie man sie zu einem 30 Jahre alten Fertighaus erwarten kann. Sofern der Vorbesitzer etwas gewusst und uns verschwiegen hat, wäre die Sache zuminest für mich eindeutig. Das Schwierige dabei: Er wird im Fall der Fälle sicher nichts freiwillig eingestehen.

Sorglos

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
sika0304
Status:
Schlichter
(7951 Beiträge, 2117x hilfreich)

Also wenn der Vorbesitzer die Belastung mit Schwermetallen innen nicht sehen/ahnen konnte, dann wird das schwierig mit der Rückabwicklung.
Warum hat der denn verkauft (Allergien selbst, Familienmitglieder könnten ja ein Hinweis sein, dass die Hintergründe nicht ganz unbekannt sein könnten)? Wird aber eine schwierige Sache.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Sorglos
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Nun,

der Verkauf ist zumindest offiziell berufsbedingt. An das davon betroffene familiäre Umfeld habe ich bereits gedacht, dito den Vorbesitzer. Diese Info werden wir versuchen einzuholen.

Sorglos

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen