400.526
Registrierte
Nutzer
 www.123recht.net » Forum » Markenrecht » Hausdurchsuchung durch den Zoll. Markenrecht

Hausdurchsuchung durch den Zoll. Markenrecht

Leserwertung
(0):
 Thema bewerten!

2073 Aufrufe

Hausdurchsuchung durch den Zoll. Markenrecht

Ich habe New Era Caps mit RedBbull logo bei ebay verkauft. Red bull wurde darauf aufmerksam und lies diese caps vom Zoll beschlagnahmen, mit der Begründung markenrechte verletzt zu haben.

der eigentliche Hersteller dieser Caps ist ja die New Era Inc, nicht Red Bull. Ein Logo der new era inc. ist auf der Cap ebenfalls sichtbar vorhanden. Die Caps sind laut händler original und er verkauft sie auch bis heute noch als original auf seiner homepage (allerdings im ausland) ! doch mir wird vorgeworfen es seien fälschungen.

Hat die Red Bull gmbh nun Anspruch auf weitere rechtliche schritte und Schadensersatzansprüche gegen mich ? Wie wird die staatsanwaltschaft das handhaben ? wird jetzt gleich eine strafanzeige gegen mich erstattet oder nach der vernehmung durch die polizei ?

verkauft wurde gewerblich.


von Alex777 am 08.12.2009 18:30
Status: Frischling (7 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

Trifft nicht Ihr Problem? Wir haben 22 weitere Beiträge zum Thema "Markenrecht".


Noch unsicher oder nicht ganz Ihr Thema?
Auf Frag-einen-Anwalt.de antwortet Ihnen ein Rechtsanwalt innerhalb von 2 Stunden. Sie bestimmen den Preis.
>Hausdurchsuchung durch den Zoll. Markenrecht
quote:
mir wird vorgeworfen es seien fälschungen

Vermutlich wird dir eher ein Verstoß gegen Markenrecht vorgeworfen, weil das RB-Logo darauf nicht authorisiert war.



-----------------
""


von Die_Schulz am 08.12.2009 19:43
Status: Unsterblich (1003 Beiträge)
Userwertung:  3,0  von 5 (von 52 User(n) bewertet)

>Hausdurchsuchung durch den Zoll. Markenrecht
wenn das logo nicht authorisiert war, warum wendet sich red bull dann nicht an die firma new era ? ich denke red bull will einfach nicht dass ihre limitierten caps verkauft werden, egal ob original oder nicht. doch eigentlich müsste mich doch die firma new era, also der eigentliche hersteller, verklagen und nicht red bull, oder ? red bull hat mit der herstellung der caps an sich überhaupt nichts zu tun.


von Alex777 am 08.12.2009 22:35
Status: Frischling (7 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>Hausdurchsuchung durch den Zoll. Markenrecht
Ich gehe nicht davon aus, dass red bull dem zustimmen würde.

aber jetzt stellt sich mir wieder die frage, warum red bull da so große rechte an den caps hat, denn der hersteller selbst ist doch nach wie vor new era und nicht red bull ?

-----------------
""


von Alex777 am 08.12.2009 23:32
Status: Frischling (7 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>Hausdurchsuchung durch den Zoll. Markenrecht
quote:
aber jetzt stellt sich mir wieder die frage, warum red bull da so große rechte an den caps hat,

Ganz einfach,weil da das RedBull-Logo drauf ist.




-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung dar !"


von Harry van Sell am 09.12.2009 04:31
Status: Tao (27308 Beiträge)
Userwertung:  2,9  von 5 (von 562 User(n) bewertet)

>Hausdurchsuchung durch den Zoll. Markenrecht
quote:
wenn das logo nicht authorisiert war, warum wendet sich red bull dann nicht an die firma new era ?

Das werden sie sicher auch tun, aber du bist als gewerblicher VK unauthorisierter Markenware eben Mitstörer und wirst ebenfalls in Haftung genommen.

Du könntest dann wiederum NE in Regreß nehmen, wenn diese dir zugesichert haben, daß du diese Kappen ohne Markenrechtsverstoß in die EU importieren und dort vertreiben darfst.

quote:
eigentlich müsste mich doch die firma new era, also der eigentliche hersteller, verklagen

Nein, denn die sind ja entweder selbst Markenrechtsverletzer (wenn sie überhaupt keine Lizenz zur Nutzung des RB-Logos haben) oder es ist ihnen egal, was mit ihrer Ware in der EU passiert. Oder sie verklagen dich auch noch.

quote:
red bull hat mit der herstellung der caps an sich überhaupt nichts zu tun

Aber deren Logo ist drauf und wenn das zu einer Markenrechtsverletzung führt, haben die natürlich ein ureigenes und legitimes Interesse daran, das zu unterbinden.

Du würdest dich auch bedanken, wenn die Fa. Sukiyaki Industries dein Markenlogo auf ihre Ware pappt und deren Vertriebshändler dir dann sagen "was willst du denn von mir, solange mich Sukiyaki nicht verklagt, mache ich weiter".

-----------------
""


von Die_Schulz am 09.12.2009 10:45
Status: Unsterblich (1003 Beiträge)
Userwertung:  3,0  von 5 (von 52 User(n) bewertet)


Noch unsicher oder nicht ganz Ihr Thema?
Auf Frag-einen-Anwalt.de antwortet Ihnen ein Rechtsanwalt innerhalb von 2 Stunden. Sie bestimmen den Preis.
Mehr zum Thema im Forum:

Markenrecht  
123recht.net ist Rechtspartner von:

400526
registrierte
Nutzer

durchschnittl. Bewertung

125665
beantwortete Fragen
10
Anwälte jetzt
online