Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.756
Registrierte
Nutzer

Haus verschenken

2.2.2003 Thema abonnieren
 Von 
*Alex*
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Haus verschenken

Guten Tag, ich möchte ein Haus an einen guten bekannten verschenken. Kann mir da vielleicht einer sagen, wie ich das am besten mache ohne viel zu zahlen oder am besten gar nichts?

Verstoß melden



8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
MCNeubert
Status:
Lehrling
(1337 Beiträge, 167x hilfreich)

Wenn verschenken heißt, dass der Bekannte Eigentümer des Hauses werden soll, dann müssen sie ihm das Grundstück, auf dem das Haus steht, übereignen. So was geht rechtlich einwandfrei nur per notariellem Vertrag. Ohne den kann auch das Grundbuch nicht geändert werden.
Da fallen natürlich Notarkosten an.

Gruß MCNeubert

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
*Alex*
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Wie teuer wird das dann?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
MCNeubert
Status:
Lehrling
(1337 Beiträge, 167x hilfreich)

So viel ich weiß, bemessen sich die Notarkosten anhand des Verkehrswertes der Immobilie.

Wenn Du mir den nennst, kann ich auch die ungefähren Kosten angeben.

Gruß
MCNeubert

-----------------
"michael@neubert.com
www.MCNeubert.de"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
*Alex*
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Okay, des tut mir jetzt wirklich leid, dass ich da so dumm frag, aber was ist der verkehrswert? Ich kenn mich in sowas nicht so gut aus!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
MCNeubert
Status:
Lehrling
(1337 Beiträge, 167x hilfreich)

Verkehrswert ist der Wert, den das Grundstück beim Verkauf auf dem freien Markt in etwa erzielen würde. Geben Sie doch einfach mal eine grobe Schätzung ab, was die Immobilie wert sein könnte - muss ja nicht hier im Forum sein!

-----------------
"michael@neubert.com
www.MCNeubert.de"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
MCNeubert
Status:
Lehrling
(1337 Beiträge, 167x hilfreich)

Dei Berechnung erfolgt wohl nicht nach dem Verkehrswert, sondern nach dem Einheitswert! Sorry!

Gruß
MCNeubert

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
*Alex*
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

okay, dann müssten Sie mir sagen, was der Einheitswert ist!
Mfg, Alex

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Marcus Ziegler
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

der Notar bekomt bis zu 2 % des Wertes

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen