Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
457.559
Registrierte
Nutzer

Haus hat gebrannt - Presse schlägt zu

4.1.2013 Thema abonnieren
 Von 
p-fekt
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Haus hat gebrannt - Presse schlägt zu

Hallo

Kurzfassung: Vor paar Tagen ist ein Missgechick geschehen, unser Haus hat gebrannt. Zahlreiche Feuerwehrmänner, Sanitäter sowie Polisten waren deshalb im Einsatz.

Meine Frage nun: Ist es der Presse erlaubt davon Bilder online zu stellen? Natürlich meine ich NICHT die Bilder vom Einsatz selber, sondern beispielsweise ein zusätzliches Bild von unserem Haus mit Hausnummer.

http://presse.feuerwehr-gl.de/?p=2096

Um mich besser zu verstehen, schaut einfach selber..

lg

-----------------
""

Verstoß melden

Fragen zum Datenschutz?

Ein erfahrener Anwalt im Datenschutzrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
edy
Status:
Bachelor
(3885 Beiträge, 1668x hilfreich)

Hallo p-fekt,

Schöne Bilder und sogar mit Adresse.

Du willst nicht das die Feuerwehr/Polizei die Bilder online stellt?

Und machst es selbst?

lg
edy

-----------------
"Ein freundliches "Hallo" setzt
sich auch in Foren immer mehr
durch."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Chylla
Status:
Lehrling
(1976 Beiträge, 487x hilfreich)

Hallo,

nun ja, er machte es nicht selbst, er hat nur auf den bestehenden Link verwiesen.

Ich denke es ist zulässig, da nur die Aussenfassade gezeigt wurde. Wenn auch die Löscharbeiten die (ausgebrannten) Innenräume zeigen würden, wäre das unter den geschützten persönlichen Nahbereich zuzuordnen.

Ich darf ja auch beliebig Strassenzüge fotografieren. Und: Google hat Streetview freiwillig verpixelt (auf Antrag), es hätte kein Gesetz gegeben, das diese Aufnahmen verboten hat. Also gibt es wohl kein Gesetz, das Aussenaufnahmen von der Straße aus verbietet. In einen Garten darf man dazu aber nicht ohne weiteres eindringen.

-----------------
"Chylla"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Mr.Cool
Status:
Senior-Partner
(6610 Beiträge, 2805x hilfreich)

Ein Haus fällt jedenfalls nicht unter Datenschutz mit personenbezogenen Daten. Ein allgemeines Interesse liegt vor und dankbar wäre ich den Feuerwehrleuten auch. Warum denen nicht die Erfolgsstory gönnen? Ist schließlich die Feuerwehrseite und nicht die Zeitung.
Mir ist völlig unklar welche Einwände man unter den Umständen haben könnte und welche Schutzinteressen bestehen könnten.

-----------------
"Vernunft ist wichtiger als Paragraphen"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
p-fekt
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Danke für die Antworten - bis auf die erste unnötige. (Ob es nun ein paar Leute mehr außerhalb meiner Region lesen ist mir egal)

Ich habe nicht wirklich was dagegen, da meine unmittelbaren Nachbarn ja eh bescheid wissen und es bestimmt auch gerne weiter erzählen. Dennoch interessiert mich diese Sache, da die Zeitung in dem Fall ja direkt im Bericht die volle Adresse mit Hausnummer hätten schreiben können - kommt ja auf's selbe hinaus.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Mr.Cool
Status:
Senior-Partner
(6610 Beiträge, 2805x hilfreich)

Nochmals: Es ist schließlich "nur" die Feuerwehrseite und nicht eine Zeitung, die das Material online stellt!

Siehe Impressum:
Verantwortlich für den Inhalt und die Gestaltung dieses Online-Angebots ist:

Feuerwehr Bergisch Gladbach
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Paffrather Straße 175
51465 Bergisch Gladbach
Telefon: 02202 238-0
Fax: 02202 238-419
E-Mail: post (a) feuerwehr-gl.de

-----------------
"Vernunft ist wichtiger als Paragraphen"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden