Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.756
Registrierte
Nutzer

Handyvertrag kündigen

23.4.2002 Thema abonnieren Zum Thema: Handyvertrag
 Von 
Andreja
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Handyvertrag kündigen

zweiter Versuch:

Ich habe meinem Freund ein Handy inkl. Handyvertrag geschenkt. Der Anbieter erschien mir qualitativ gut und günstig. Doch auf Grund eines Umzuges hat sich der Wohnort meines Freundes verändert, was für den Vertrag zwar keinen Unterschied macht, aber in der neuen Wohnung+Umgebung hat das Netz lücken. Mit anderen Worten, das Handy ist nicht 100% gut nutzbar. Etliche Anrufe bei der Hotline des Anbieters waren nicht von Erfolg gekrönt - die Tips waren einfach nutzlos. Also reagierten wir mit einem Schreiben, wo unsere Situation geschildert wurde, insbesondere die berufliche Abhängigkeit an das Handy. Der Wunsch nach Kündigung außerhalb der Kündigungsfrist wurde jedoch abgewiesen.
Hätte ich von den Mängeln gewußt, so hätte ich mich nie für den Anbieter entschieden. Angeblich hatte es einen Testlauf in der Umgebung und Wohnung meines Freundes gegeben, welcher beweist, daß die Netzabdeckung gewährleistet ist. Nur komisch das mein Freund von dem Ganzen nichts wußte und auch nicht zugegen war. Mit anderen Worten, der Test konnte gar nicht ausgeführt worden sein.
Ist das so rechtens? Besteht denn keine Möglichkeit, auch nach Ablauf der Kündigungsfrist zu kündigen? Ist es nicht seitens des Anbieters ein Vertragsbruch, welcher mir versichert überall erreichbar zu sein - und - habe ich nicht dann die Chance einer rechtlichen Kündigung?

Ich bedanke mich im vorraus für die Antworten
P.S. Bitte nicht auf Rechtschreibfehler achten :-)
2*P.S. Ein Handyvertrag hält anscheinend länger als 30% aller geschlossenen Ehen :-))

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 42 weitere Fragen zum Thema
Handyvertrag


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Scharnhorst
Status:
Praktikant
(827 Beiträge, 81x hilfreich)

Also, sofern der Anbieter ein vollständige Netzabdeckung garantiert, läge tatsächlich ein wichtiger Grund vor, der zur außerordentlichen Kündigung berechtigen würde. Allerdings sind Sie für den Nachweis der Lücken beweispflichtig. Auch müßten Sie einen defekt (123recht.net Tipp: Gewährleistung geltend machen ) des Handy ausschließen können.
In jedem Fall sollten Sie dem Anbieter den Mangel melden und eine angemessene Frist zur Fehlerbehebung setzen.

Warum es für den Anbieter nicht möglich sein soll, auch in Ihrer Abwesenheit z.B. mittels Meßfahrzeugen die Netzabdeckung in Ihrem Bereich zu kontrollieren, ist mir nicht recht ersichtlich.

MIt freundlichen Grüßen

Scharnhorst
Rechtsanwalt

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Kaufrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Kaufrecht

Kaufvertrag, Kaufsache, Garantie, Gewährleistung und Rücktritt - die häufigsten Streitpunkte zwischen Käufer und Verkäufer / Das Kaufrecht begegnet uns fast täglich. Wir kaufen Waren im Geschäft oder online. Es handelt sich um neue, oft aber auch um gebrauchte Sachen - oder um zweite Wahl... mehr