Haftungsumfang

Mehr zum Thema:

Haftpflicht, Schadensersatz Rubrik, Haftung, Haustiere

4,75 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
4

Egal, ob Sie als Tierhalter oder Tierhüter haften, die Folgen können unvorhersehbar sein.

Kann dem Geschädigten kein Mitverschulden an dem Unfall nachgewiesen werden, so sind Sie als Verantwortlicher verpflichtet, dem Geschädigten alle von dem Hund verursachten, Ihnen zurechenbaren Schäden zu ersetzen. Die Schadensersatzforderungen können bei Personenschäden in sehr hohe Summen gehen. Hinzu kommen noch mögliche Schmerzensgeldzahlungen.
Um sich vor diesen Folgen zu schützen, sollten Sie als Hundehalter eine Hundehaftpflichtversicherung abschließen, in der auch der Tierhüter, also Ihr hilfsbereiter Freund oder Nachbar, der während Ihres Urlaubs auf Ihren Hund aufpasst, mit versichert ist.

56789
Seiten in diesem Artikel:
Seite  1:  Haftung für Haustiere
Seite  2:  Hafte ich für jeden Schaden, den mein Tier anrichtet?
Seite  3:  Haftung bei Betreuung von fremden Tieren
Seite  4:  Haftung des Tierhüters gegenüber Dritten
Seite  5:  Wann liegt ein Vertrag vor?
Seite  6:  Hafte ich für jeden Schaden, den mein Pflegehund verursacht?
Seite  7:  Haftungsumfang
Seite  8:  Haftung des Tierhalters gegenüber dem Tierhüter
Seite  9:  Haftung des Tierhüters gegenüber dem Tierhalter
Diskutieren Sie diesen Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Allgemein Streitpunkt Kampfhund
Haftpflicht, Schadensersatz Die wichtigsten Probleme im Schadensersatzrecht
Haftpflicht, Schadensersatz Schadenersatz - Der § 823 BGB
Haftpflicht, Schadensersatz Haftungsformen
Haftpflicht, Schadensersatz Haftpflichtversicherungen