Haftungsausschluss und Beweisfragen

Mehr zum Thema:

Sportrecht Rubrik, Haftung, Sportunfall, Sportverletzung

4,43 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
7

Haftungsausschluss

Schadensersatz vom Verursacher einer Verletzung kann im Zweifelsfall nur erlangt werden, wenn kein wirksamer Ausschluss der Haftung vorgenommen wurde und Beweise für das Verschulden vorliegen.

Ausschlüsse der Haftung sind nur in seltenen Fällen anzunehmen. Veranstaltern ist es generell nicht möglich, sich gegenüber Zuschauern von ihren Verkehrssicherungspflichten zu befreien. Es kann aber ein Mitverschulden der Zuschauer vorliegen, wenn diese sich an besonders gefährdeten Stellen aufhalten oder nicht genügend auf das Sportgeschehen achten. Damit wird die Haftung des Veranstalters zwar nicht ausgeschlossen, aber doch eingeschränkt.

Ein gänzlicher Haftungsausschluss ist auch gegenüber oder zwischen Sportlern nicht möglich. Lediglich leichte Fahrlässigkeit kann durch eine ausdrückliche, schriftliche Vereinbarung wirksam von der Haftung ausgenommen werden. Eine grobe, schuldhafte Pflichtverletzung kann jedoch nie von der Haftung ausgeschlossen werden. Ein Mitverschulden der Sportler ist teilweise mitzubeachten. Kein Sportler darf sich auf die absolute Sicherheit von Sportablagen verlassen und muss auch sein eigenes Können realistisch einschätzen.

Beweisfragen

Kommt es zum Prozess um Schadensersatzansprüche aus einem Sportunfall, gilt der normale Grundsatz der Beweiserbringung. Der Verletzte muss beweisen, dass der Verursacher tatsächlich für die Verletzung verantwortlich ist und diese auch verschuldet hat. Bei Mannschaftssportarten wäre demzufolge die Begehung einer groben Regelübertretung zu beweisen. Der Verursacher ist nicht verpflichtet, den Gegenbeweis anzutreten, dass er regelgerecht gehandelt hat. Die Auslegung des Vorfalls durch den Schiedsrichter gilt nur als Indiz.

2345
Seiten in diesem Artikel:
Seite  1:  Haftung bei Sportverletzungen - Worum es geht
Seite  2:  Haftung von Sportlern untereinander
Seite  3:  Haftung der Sportveranstalter
Seite  4:  Haftungsausschluss und Beweisfragen
Seite  5:  Beispielfälle
Das könnte Sie auch interessieren
Haftpflicht, Schadensersatz Die wichtigsten Probleme im Schadensersatzrecht
Sportrecht Sportrecht - Worum es geht
Vor Gericht OLG bestätigt Urteil wegen fahrlässiger Tötung bei Mountainbike-Rennen