Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
462.196
Registrierte
Nutzer

GuteFrage wiedersetzt sich eine Frage zu löschen

21.3.2017 Thema abonnieren
 Von 
gerechtigkeitsanwalt
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
GuteFrage wiedersetzt sich eine Frage zu löschen

Ich gewähre allen die Einsicht als Recht eines Nutzer die Daten zum Lesen freizugeben:
Nun die Nachricht auf eine Frage: löschen Sie meinen Beitrag
vielen Dank für Deine Nachricht.

Löschungen sind bei uns immer der letzte Weg, da die Beiträge das sind, was gutefrage ausmacht: Gute Fragen und hilfreiche Antworten. Daher werden Fragen nur in Ausnahmefällen bei Verstoß gegen die Richtlinien gelöscht. Hierzu verweisen wir auf unsere AGB §9 Abs.3.

Da in diesem Fall kein Richtlinien-Verstoß vorliegt, werden wir den Beitrag/die Beiträge nicht löschen.

Viele Grüße
Dein Team von gutefrage

gutefrage.net GmbH / Erika-Mann-Straße 23 / 80636 München

gutefrage ist Teil der Digital Content Group by Holtzbrinck
gutefrage - HELPSTER - Cosmiq - NetDoktor - med1 - mydoc - epubli - neobooks

gutefrage.net GmbH / Amtsgericht München / HRB 165109
Geschäftsführung: Dr. Florian Geuppert, Markus Pöhlmann


Nun diese GmbH möchte ich verklagen, Sie attackieren gezielt psychisch Störend das moralische Recht an einen Beitrag oder einen Account auf wünsch des Benutzers nicht zu löschen. In der gestellten Frage auf der Platform sind Antworten zu finden die sicherlich abstoßend gegen das Verhalten eines Menschenrechts ist.

Man muss dazu sagen das mein Psysiches Wesen sowieso bereits negativ angegriffen wurde und ich mich in Psychotherapeutische Hilfe begehe um nicht weiterhin in Depression und Leid zu leben...
Da ich mich nicht im Gesetzbuch auskenne bitte ich um Antworten. Danke

Verstoß melden

Fragen zum Datenschutz?

Ein erfahrener Anwalt im Datenschutzrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(45674 Beiträge, 22615x hilfreich)

Zitat (von gerechtigkeitsanwalt):
Nun diese GmbH möchte ich verklagen, Sie attackieren gezielt psychisch Störend das moralische Recht an einen Beitrag

Die deutsche Gesetzgebung und Gerichtsbarkeit interssiert sich nicht für für Sachen die es nicht gibt. "Moralisches Recht an einen Beitrag" ist eine dieser Sachen.

Man wird aich also - wenn man dem Wunsch des verklagens fröhnen will - sich an das real existierende juristische Recht halten müssen.

Dafür ist es üblicherweise notwendig substaniert vorzutragen, was genau das berechtigte Interesse an der Löschung eines Beitrages ist.

Das fabulieren vom "psychisch störenden attakieren" ist da genauso kontraproduktiv wie Äußerungen vom "Verhalten eines Menschenrechts".
Und weil man persönlich etwas abstoßend findet, das hilft auch nicht weiter, denn es wird von den Gerichten in der Regel immer der objektive Durchschnittsbürger mit seinem Verständnis herangezogen.



Man wird also nicht um hinkommen, ganz konkret darzulegen was an dem Wortlaut geeignet sein solll um den ganzen Beitrag zu löschen und nicht nur den Betreffenden Teil.



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB .
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
gerechtigkeitsanwalt
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Kein Wunder wieso Dinge in diesem Gesetz so kontrolliert werden das man gegen so etwas keinen Verklagpunkt findet und diese Welt wie Sie momentan ist sehr schön verläuft den das wahre Gericht wird jeden einzelnen von euch treffen.

Ich freue mich auf allen eurer Gelächter die in diesem Fall ,nicht hier, sondern auf der anderen Seite des Geschehens passieren.

-- Editiert von gerechtigkeitsanwalt am 21.03.2017 00:37

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(45674 Beiträge, 22615x hilfreich)

Zitat (von gerechtigkeitsanwalt):
Kein Wunder wieso Dinge in diesem Gesetz so kontrolliert werden das man gegen so etwas keinen Verklagpunkt findet

Ob man einen findet oder nicht kann keiner sagen ohne den Wortlaut zu kennen.



Zitat (von gerechtigkeitsanwalt):
und ich mich in Psychotherapeutische Hilfe begehe

Ein Guter Rat: versuche dieses Verfahren zu beschlunigen ...



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB .
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
gerechtigkeitsanwalt
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Denn von damals und heute ist es immer wieder schön zu sehen das, dass Gesicht stets das selbe ist
In euren rechtlichen Sachen fühlt ihr euch Wohl und meint einen Planeten der nicht euch gehört zu regieren.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
gerechtigkeitsanwalt
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

a

-- Editiert von gerechtigkeitsanwalt am 21.03.2017 01:15

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden