Gesundheitswesen im Wandel

Mehr zum Thema:

Apothekenrecht Rubrik, Apotheke, Apotheker, Werbung, Arzneimittel

3,75 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
8

Spezielle Vertriebs- und Werbeverbote

  1. § 43 Arzneimittelgesetz (Versand von Arzneimitteln und die Werbung hierfür, § 8 HWG)

    Grundsätzlich dürfen Arzneimittel nur in Apotheken abgegeben und nicht versandt werden. In diesem Zusammenhang ist aber das Urteil vom Bundesverfassungsgericht (BVR 1972/00) zu nennen, wo ein Apotheker gegen das Verbot des Impfstoffversandes an Ärzte und das Bewerben hierfür geklagt hatte. Nunmehr ist klargestellt, dass nach jetziger Gesetzeslage (nur) Apotheker Arzneimittel in den Verkehr bringen dürfen und dies auch im Wege des Versands an Ärzte. Das Dispensierrecht (§ 116 AMG) liegt also eindeutig bei den Apothekern.
    Aber: Meiner Ansicht nach ist das BVerfG nicht davon überzeugt, dass der Vertriebsweg über die Apotheken notwendig ist, zumal von 1976-1994 Impfstoffe schon einmal direkt an Ärzte geliefert werden durften. Hier könnte sich in Zukunft im Zuge von Wettbewerbserleichterungen noch einmal etwas tun.

    Zu erwähnen ist natürlich auch das Urteil vom EuGH zu Internetapotheken und dem Versand von Arzneimitteln (Doc Morris). Durch das GMG ist dieses Urteil aber faktisch schon wieder überholt, da der Gesetzgeber seit dem 01.01.2004 nicht nur den Versand von nicht verschreibungspflichtigen Arzneimitteln erlaubt hat, sondern den gesamten Arzneimittelversand, sofern es sich um in Deutschland zugelassene Arzneimittel handelt. Allerdings müssen gewisse Auflagen wie z.B. das Bestehen einer Offizin-Apotheke gegeben sein; eine reine Versandapotheke wird es also nicht geben.

  2. § 10 HWG (Werbung für verschreibungspflichtige Arzneimittel)

    Zulässig, aber nur in Fachkreisen.

34567
Seiten in diesem Artikel:
Seite  1:  Wettbewerb für Apotheker - Werbung im Rahmen des rechtlich Möglichen
Seite  2:  Der rechtliche Rahmen
Seite  3:  Direktmarketing und Wertreklame
Seite  4:  Verstöße gegen apothekenspezifische Normen
Seite  5:  Spezielle Vertriebs- und Werbeverbote
Seite  6:  Sonstige Beispiele für Werbung
Seite  7:  Fazit
Diskutieren Sie diesen Artikel