Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
470.746
Registrierte
Nutzer

Gemeinsam genutzte Auffahrt

17.1.2002 Thema abonnieren
 Von 
beckmann
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Gemeinsam genutzte Auffahrt

Beim Kauf unseres Hauses (Bauj.54') fanden wir eine
eine notariell erstellte Vereinbarung zwischen dem Vorbesitzer unseres Hauses und dem mittlerweile verstorbenen Vaters unseres Nachbarn. Diese Vereinbarung regelt die gegenseitige Nutzung der Auffahrt zu gleichen Teilen.
Das heißt, dass die Auffahrt je zur Hälfte dem anderen gehört und gemeinsam genutzt werden darf um den PKW-Stellplatz zu erreichen.

Nun hat sich aber die Grundstückssitutation in der Form verändert, dass unser Grundstück geteilt wurde, das Grundstück dadurch kleiner wurde und der ehemalige Stellplatz ist nun der Garten eines anderen Nachbarn.

Unsere Auffahrt wäre für uns erst dann wieder nutzbar, wenn wir diese verbreitern um sie als wieder Stellplatz nutzen zu können. Dazu müßte der Nachbar aber auf sein vereinbartes Zufahrtsrecht verzichten und seine Auffahrt ebenfalls verbreitern um dann an unserem Stellplatz vorbei zu seinem kommen zu können.

Meine Frage nun:
Ist die mittlerweile über 30 Jahre alte Vereinbarung der alten Besitzer mit der mittlerweile veränderten Grundstückssituation anfechtbar oder sogar hinfällig?

Vielen Dank für Ihr Interesse,
Gruß, F. Beckmann

Verstoß melden

Ärgert der Nachbar?

Ein erfahrener Anwalt im Nachbarschaftsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten