Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.406
Registrierte
Nutzer

Gebrauchtwagenkauf - nach zwei Monaten Xenonbrenner defekt

 Von 
beppo1986
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)
Gebrauchtwagenkauf - nach zwei Monaten Xenonbrenner defekt

Hallo,

ich habe vor gut zwei Monaten einen gebrauchten Skoda Octavia BJ 07/2013 mit 82000 km gekauft. Nach nur 2 Monaten und einer Fahrleistung von ~4000 km ist gestern der rechte Xenonscheinwerfer erst sporadisch und dann ganz ausgefallen.

Heute war ich bei einer Vertragswerkstatt gewesen (nicht das gleiche Autohaus, da dieses rund 600 km entfernt ist) um de Fehler auslesen lassen. Dieses Vorgehen hatte ich vorher mit dem Verkaufsberater abgesprochen.

Fehler war eindeutig der Xenonbrenner. Ich sollte vom Verkäufer des Autos bei der Gebrauchtwagengarantie erfragen, ob dieser inbegriffen ist. Leider nein.
Als ich ihm das mitteilte, meinte der Verkäufer er müsse besprechen, was möglich ist. Heute Abend kam dann die ernüchternde Antwort, das Autohaus will keinen Cent zahlen.
Am Telefon sagte mir der Verkäufer, das der Xenonbrenner ein Verschleissteil ist und doch alles okay war bei der Übergabe.

Im Internet habe ich verschiedene Aussagen gefunden. Manche beschreiben den Brenner als Verschleissteil, andere nicht. Weiterhin liegt die Beweislast ja derzeit beim Verkäufer...

Wie sollte ich weiter vorgehen.
Das Auto wurde nun auch in der Zwischenzeit repariert, da wir darauf angewiesen sind.

-- Editier von beppo1986 am 03.01.2017 18:15

Verstoß melden

Problem nach Autokauf?

Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 218 weitere Fragen zum Thema
defekt Gebrauchtwagenkauf Monaten


33 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
fm89
Status:
Lehrling
(1044 Beiträge, 312x hilfreich)

In meinen Augen ist das ein klarer Fall von altersbedingtem Verschleiß, bei dem die Gewährleistung nicht greift. Darüber hinaus wurde der Fehler ja schon beseitigt, daher könnte der Verkäufer selbst im Falle eines Mangels nun die Erstattung ablehnen.
Also: Sache abhaken und lieber schon mal das Geld für die andere Seite beiseite legen, denn der kommt bestimmt auch bald.

Natürlich kannst du alternativ noch mal die Garantiebedingungen studieren, aber ich glaube nicht dass dies entgegen der Aussage des Händlers dort abgedeckt ist

-- Editiert von fm89 am 03.01.2017 18:19

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
beppo1986
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo fm89,

vielen Dank für deine Antwort, auch wenn Sie nicht so ausfällt wie erhofft.

Bei der Garantieversicherung hatte der Serviceberater aus dem Autohaus, bei welchem die Reparatur durchgeführt wird, schon angerufen. Die lehnen eine Garantie ab.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
BudWiser
Status:
Praktikant
(588 Beiträge, 109x hilfreich)

Zitat (von fm89):
In meinen Augen ist das ein klarer Fall von altersbedingtem Verschleiß,

Eben deshalb sind Leuchtmittel grundsätzlich von der Gewährleistung ausgeschlossen.

Wenn allerdings die Elektronik/Hochspannungstrafo defekt wäre, sieht es anders aus.

Signatur:Komme gleich wieder. Godot
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
radfahrer999
Status:
Senior-Partner
(6599 Beiträge, 3892x hilfreich)

Zitat (von fm89):
In meinen Augen ist das ein klarer Fall von altersbedingtem Verschleiß, bei dem die Gewährleistung nicht greift.
Zitat (von BudWiser):
Eben deshalb sind Leuchtmittel grundsätzlich von der Gewährleistung ausgeschlossen.

Fehlinformation. Das Eine hat mit dem Anderen nichts zu tun..

Signatur:Wenn dir die Antwort nicht gefällt, solltest du die Frage nicht stellen... ;-)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
beppo1986
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von radfahrer999):
Zitat (von fm89):
In meinen Augen ist das ein klarer Fall von altersbedingtem Verschleiß, bei dem die Gewährleistung nicht greift.
Zitat (von BudWiser):
Eben deshalb sind Leuchtmittel grundsätzlich von der Gewährleistung ausgeschlossen.

Fehlinformation. Das Eine hat mit dem Anderen nichts zu tun..

Nun bin ich verwirrt, kannst du es vielleicht ein wenig weiter ausführen. Vielen Dank.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
fm89
Status:
Lehrling
(1044 Beiträge, 312x hilfreich)

Einen pauschalen Ausschluss für bestimmte "Verschleißteile" gibt es schichtweg nicht. Es muss vielmehr geprüft werden, ob es sich um normale, altersbedingte Verschleiß- und Abnutzungserscheinungen handelt oder nicht. Bei einem Gebrauchtwagen mit dieser Laufleistung: klares ja. Es sei denn, der Verkäufer hätte etwas anderes zugesichert, z.B. dass die Brenner gerade getauscht wurden. Oder anderes Gegenbeispiel: Ein Jahreswagen mit 5.000km, bei dem wäre das eben auch nicht normal und erwartbar.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(49627 Beiträge, 23339x hilfreich)

Zitat (von BudWiser):
Eben deshalb sind Leuchtmittel grundsätzlich von der Gewährleistung ausgeschlossen.

Nein, entgegen eines hartnäckigen Gerüchtes sind Leuchtmittel grundsätzlich von der Gewährleistung eingeschlossen. Genau wie das Brot vom Bäcker oder die Wurst vom Metzger.



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB .
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
-Laie-
Status:
Richter
(8115 Beiträge, 3334x hilfreich)

Zitat (von BudWiser):
Eben deshalb sind Leuchtmittel grundsätzlich von der Gewährleistung ausgeschlossen.
Unsinn! Auch für Leuchtmittel kann ein gewerblicher VK, gegenüber einem privaten K, die Gewährleistung nicht ausschliessen! Aber egal, ich sehe hier keinen übermäßigen Verschleiss und somit keinen Sachmangel der zu gewährleistungsrechtlichen Ansprüchen führen würde.
Hier wird immer von Reparatur geredet. Es geht hier um den Austausch eines HID Brenners. Der Brenner kostet, als Markenware von z.B. Osram, gerade mal 50€. No-Name Produkte mit E(e) Kennzeichnung 20€. Der Austausch ist genauso einfach wie der Wechsel einer Glühbirne. Ich tue mir sehr schwer hier überhaupt von einer Reparatur zu reden. 82.000km und 3(4) Jahre ist für mich im normalen Rahmen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
beppo1986
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von micbu):
Zitat (von BudWiser):
Eben deshalb sind Leuchtmittel grundsätzlich von der Gewährleistung ausgeschlossen.
Unsinn! Auch für Leuchtmittel kann ein gewerblicher VK, gegenüber einem privaten K, die Gewährleistung nicht ausschliessen! Aber egal, ich sehe hier keinen übermäßigen Verschleiss und somit keinen Sachmangel der zu gewährleistungsrechtlichen Ansprüchen führen würde.
Hier wird immer von Reparatur geredet. Es geht hier um den Austausch eines HID Brenners. Der Brenner kostet, als Markenware von z.B. Osram, gerade mal 50€. No-Name Produkte mit E(e) Kennzeichnung 20€. Der Austausch ist genauso einfach wie der Wechsel einer Glühbirne. Ich tue mir sehr schwer hier überhaupt von einer Reparatur zu reden. 82.000km und 3(4) Jahre ist für mich im normalen Rahmen.

Die Kosten für einen Brenner sind in einer Vertragswerkstatt um ein Vielfaches höher und das war der Wunsch des Autoverkäufers, das Fehlersuche und Reparatur in einer Vertragswerkstatt stattfindet.

Na ja sei es drum, wieder etwas gelernt. Vielen Dank allen

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
fm89
Status:
Lehrling
(1044 Beiträge, 312x hilfreich)

Kann dir doch egal sein was der Verkäufer sich wünscht. Es ist dein Auto

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
beppo1986
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von fm89):
Kann dir doch egal sein was der Verkäufer sich wünscht. Es ist dein Auto

Hast du vollkommen recht, aber da ging ich auch noch von einer Übernahme der Kosten aus. Daher habe ich seinen "Anweisungen" Folge geleistet. Im Nachhinein dumm gelaufen :augenroll:

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(49627 Beiträge, 23339x hilfreich)

Zitat (von beppo1986):
Heute war ich bei einer Vertragswerkstatt gewesen (nicht das gleiche Autohaus, da dieses rund 600 km entfernt ist) um de Fehler auslesen lassen. Dieses Vorgehen hatte ich vorher mit dem Verkaufsberater abgesprochen.

Wenn das berechnet wurde, müsste der Verkäufer diese Kosten übernehmen.
Aber auch nur diese.



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB .
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
lesen-denken-handeln
Status:
Junior-Partner
(5442 Beiträge, 2972x hilfreich)

Hallo,

Zitat:
Der Austausch ist genauso einfach wie der Wechsel einer Glühbirne.
Also das würde ich jetzt so pauschal nicht sagen. So ein Austausch kann jeh nach Fahrzeug schon eine Weile dauern. Jeh nach Fahrzeug kommt man kaum an die Brenner dran. Da kann der Wechsel schonmal teurer werden, wenn z.B die Scheinwerfer dazu ausgebaut werden müssen.

Eine Frage an den TE, hat man dir in der Werkstatt nur einen Brenner ausgewechse´lt und nicht gleich beide?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
fb367463-2
Status:
Lehrling
(1778 Beiträge, 942x hilfreich)

Die erste Regel in Fragen der Gewährleistung bzw Garantie ist, dass man niemals reparieren lässt bevor nicht die Kostenfrage geklärt ist.Nur so fürs nächste Mal :)

Signatur:Wenn mein Beitrag hilfreich ist, freue ich mich über einen Klick auf "hilfreich" unten. Danke :)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
BudWiser
Status:
Praktikant
(588 Beiträge, 109x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Zitat (von BudWiser):
Eben deshalb sind Leuchtmittel grundsätzlich von der Gewährleistung ausgeschlossen.

Nein, entgegen eines hartnäckigen Gerüchtes sind Leuchtmittel grundsätzlich von der Gewährleistung eingeschlossen. Genau wie das Brot vom Bäcker oder die Wurst vom Metzger.

Es vergeht kaum ein Tag, wo man nicht dazulernt. Gewährleistung soll jetzt ja auch Sachmangelhaftung heißen.

Zitat (von fb367463-2):
Die erste Regel in Fragen der Gewährleistung bzw Garantie ist, dass man niemals reparieren lässt bevor nicht die Kostenfrage geklärt ist.Nur so fürs nächste Mal :)

Keine Regel ohne Ausnahme: wer einäugig herumfährt, riskiert ein Bußgeld. Wenn man dem Polizisten dann noch treuherzig gesteht "Ich weiß, daß das Licht kaputt ist. Ich muß aber erst klären, wer die Reparatur bezahlt", wäre das Vorsatz und das Bußgeld kann verdoppelt werden.

Signatur:Komme gleich wieder. Godot
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
beppo1986
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von lesen-denken-handeln):
Hallo,

Zitat:

Eine Frage an den TE, hat man dir in der Werkstatt nur einen Brenner ausgewechse´lt und nicht gleich beide?

Nein nur die defekte Seite.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#17
 Von 
-Laie-
Status:
Richter
(8115 Beiträge, 3334x hilfreich)

Zitat (von lesen-denken-handeln):
Also das würde ich jetzt so pauschal nicht sagen. So ein Austausch kann jeh nach Fahrzeug schon eine Weile dauern. Jeh nach Fahrzeug kommt man kaum an die Brenner dran. Da kann der Wechsel schonmal teurer werden, wenn z.B die Scheinwerfer dazu ausgebaut werden müssen.
Und wo siehst du jetzt einen Unterschied zu einer normalen Glühbirne?
Der Wechsel IST genauso einfach wie der eines "normalen" Leuchtmittels. Lediglich der Preis der HID (Xenon) Brenner wird, insbesondere in Autohäusern, künstlich hoch gehalten.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#18
 Von 
spatenklopper
Status:
Bachelor
(3783 Beiträge, 2031x hilfreich)

Zitat (von micbu):
Der Wechsel IST genauso einfach wie der eines "normalen" Leuchtmittels.

Vielleicht bei Deinem Auto, aber pauschal ist das falsch.
In vielen Fahrzeugen ist ganz einfach durch die zusätzlich notwendige Elektronik für Xenon viel weniger Platz im Motorraum als bei Standardscheinwerfern.

Ich kann schön mit meinem Nachbarn vergleichen, fährt das selben Modell ohne Xenon.

Er: Motorhaube auf, Deckel ab, Lampe wechseln, fertig (mit Schere suchen um die Verpackung des Xenonbrenners auf zu bekommen) 5 Minuten arbeit.

Ich: Motorhaube auf, Stoßfänger vorne demontieren um an die Schrauben des Scheinwerfers zu kommen, Scheinwerfer demontieren, Deckel ab, Lampe wechseln, Rückbau, fertig (ca. 1 - 2 Std. Arbeit, ja nach Widerspenstigkeit diverser Klipse und Halter).




-- Editiert von spatenklopper am 04.01.2017 10:27

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#19
 Von 
-Laie-
Status:
Richter
(8115 Beiträge, 3334x hilfreich)

Du missverstehst mich. Auch bei einem HID Brenner wird einfach nur das Leuchtmittel aus der Halterung ausgeklipst und der neue Brenner eingesetzt. Da ist keinerlei Hexerei im Spiel. Wie zugänglich das ganze ist hat nichts damit zu tun ob der Wechsel selbst schwierig ist oder nicht, das ist einzig und alleine die Planung des Platzmanagements beim Entwurf des Fahrzeugs. Genauso gibt es auch Fahrzeuge mit normalen Glühbirnen bei denen man sich das Leben nimmt wenn man diese wechseln muss. Z.B. der alte Audi A2 ist da ein Paradebeispiel. Das liegt aber alles nicht am verwendeten Leuchtmittelsystem sondern einzig und alleine am Entwickler.

Zitat (von spatenklopper):
Ich kann schön mit meinem Nachbarn vergleichen, fährt das selben Modell ohne Xenon.
Er: Motorhaube auf, Deckel ab, Lampe wechseln, fertig (mit Schere suchen um die Verpackung des Xenonbrenners auf zu bekommen) 5 Minuten arbeit.
Hat er jetzt Xenon oder nicht???

Zitat (von spatenklopper):
fährt das selben Modell ohne Xenon.
Mit gleichem Motor und gleicher Ausstattung? Welcher Wagen? Dann haben die Entwickler einfach Mist gebaut, hat aber nichts damit zu tun, dass es schwieriger wäre einen HID Brenner zu ersetzen.



-- Editiert von micbu am 04.01.2017 11:08

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#20
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(49627 Beiträge, 23339x hilfreich)

Zitat (von BudWiser):
Gewährleistung soll jetzt ja auch Sachmangelhaftung heißen.

Stimmt, seit ein paar Jahren soll das schon so sein ;)



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB .
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#21
 Von 
spatenklopper
Status:
Bachelor
(3783 Beiträge, 2031x hilfreich)

Zitat (von micbu):
Du missverstehst mich.

Dann haben wir tatsächlich aneinander vorbei geschrieben.

Zitat (von micbu):
Wie zugänglich das ganze ist hat nichts damit zu tun ob der Wechsel selbst schwierig ist oder nicht

Für mich irgendwie schon, sogar essentiell. ;)

Zitat (von micbu):
Hat er jetzt Xenon oder nicht???

Hat er nicht, ersetze Xenonbrenner durch H4.

Zitat (von micbu):
Mit gleichem Motor und gleicher Ausstattung?

Gleicher Motor ja, Ausstattung nein, da Xenon ein Bestandteil des Ausstattungspakets ist.

Zitat (von micbu):
Welcher Wagen?

In meinem Fall ein Mazda 6, die Mercedes E-Klasse ist aber auch ein Klasse Beispiel dafür.

Zitat (von micbu):
Genauso gibt es auch Fahrzeuge mit normalen Glühbirnen bei denen man sich das Leben nimmt wenn man diese wechseln muss. Z.B. der alte Audi A2 ist da ein Paradebeispiel.

:cheers:

Die Zeiten in denen man zum Glühlampenwechsel zu zweit im Motorraum sitzend arbeiten konnte, sind bis auf wenige russische Ausnahmen vorbei, heute kann man froh sein, wenn irgendwo noch eine Hand reinpasst......

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#22
 Von 
-Laie-
Status:
Richter
(8115 Beiträge, 3334x hilfreich)

Zitat (von spatenklopper):
In meinem Fall ein Mazda 6,

Zitat (von spatenklopper):
Ich: Motorhaube auf, Stoßfänger vorne demontieren um an die Schrauben des Scheinwerfers zu kommen, Scheinwerfer demontieren, Deckel ab, Lampe wechseln, Rückbau, fertig (ca. 1 - 2 Std. Arbeit, ja nach Widerspenstigkeit diverser Klipse und Halter).

Dann gebe ich dir einen Tip: Beim Mazda 6 braucht man einfach nur die Radhausverkleidung abzubauen, das dauert gerade mal 5 Minuten, dann kommt man problemlos an die verbauten D2S Brenner. ;)





-- Editiert von micbu am 04.01.2017 12:26

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#23
 Von 
BudWiser
Status:
Praktikant
(588 Beiträge, 109x hilfreich)

Zitat (von spatenklopper):

Zitat (von micbu):
Hat er jetzt Xenon oder nicht???

Hat er nicht, ersetze Xenonbrenner durch H4.

Es hat mich zwar keiner gefragt, aber weil viele das nicht wissen, möchte ich mir einen kleinen Hinweis erlauben:

Es gibt zwar ein paar Ausnahmen aus der "Anfangszeit des Xenon-Lichts", aber grundsätzlich gilt:

Bei Xenon ist eine automatische Leuchtweitenregelung (mit Sensorik an den Achsen) zwingend vorgeschrieben. H4 / H7 - Scheinwerfer haben eine manuelle Verstellung. Mal einfach den Xenon-Brenner raus und eine herkömmliche Glühlampe einsetzen dürfte nicht gehen. Zudem sind Scheinwerfer bauartgenehmigte Teile. Da müßte dann der komplette Scheinwerfer getauscht werden.

Die bei Xenon ebenfalls vorgeschriebene Scheinwerferreinigungsanlage kann natürlich drin bleiben und müßte in diesem Fall noch nicht einmal funktionieren. Bei Xenon sehr wohl.

Zitat (von spatenklopper):

Ich: Motorhaube auf, Stoßfänger vorne demontieren um an die Schrauben des Scheinwerfers zu kommen, Scheinwerfer demontieren, Deckel ab, Lampe wechseln, Rückbau, fertig (ca. 1 - 2 Std. Arbeit, ja nach Widerspenstigkeit diverser Klipse und Halter).

Und nicht vergessen, alle Lampen prophylaktisch auszutauschen, die dann erreichbar sind. Sonst schraubt man ein paar Tage später wegen einer durchgebrannten Standlichtlampe wieder alles ab.

Steht sogar in einigen Betriebsanleitungen für Autos so drin. Ungelogen, habe ich selbst gesehen.

Zum Wechsel der Standlichtlampe Werkstatt aufsuchen mit der Empfehlung, alle Lampen auszutauschen.



-- Editiert von BudWiser am 04.01.2017 12:46

Signatur:Komme gleich wieder. Godot
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#24
 Von 
-Laie-
Status:
Richter
(8115 Beiträge, 3334x hilfreich)

Zitat (von BudWiser):
Mal einfach den Xenon-Brenner raus und eine herkömmliche Glühlampe einsetzen dürfte nicht gehen
Du hast den von dir zitierten Beitrag völlig falsch verstanden.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#25
 Von 
BudWiser
Status:
Praktikant
(588 Beiträge, 109x hilfreich)

Zitat (von micbu):
Zitat (von BudWiser):
Mal einfach den Xenon-Brenner raus und eine herkömmliche Glühlampe einsetzen dürfte nicht gehen
Du hast den von dir zitierten Beitrag völlig falsch verstanden.

Danke für den Hinweis. Klar, bedeutet: ersetze das Wort "Xenon" durch "H4".

(Auf mich bezogen) Stimmt, nur weil man eine Uhr hat, muß ja nicht jedem auf die Nase binden, wie spät es ist. :bang:



-- Editiert von BudWiser am 04.01.2017 13:00

Signatur:Komme gleich wieder. Godot
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#26
 Von 
spatenklopper
Status:
Bachelor
(3783 Beiträge, 2031x hilfreich)

Zitat (von BudWiser):
Mal einfach den Xenon-Brenner raus und eine herkömmliche Glühlampe einsetzen dürfte nicht gehen.

Abgesehen von den unterschiedlichen Sockeln, funktioniert das garantiert nicht, oder nur seeeeeehr kurz. ;)

Standardbeleuchtung 12 V
Xenon 24.000 V



-- Editiert von spatenklopper am 04.01.2017 13:43

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#27
 Von 
-Laie-
Status:
Richter
(8115 Beiträge, 3334x hilfreich)

Zitat (von spatenklopper):
Xenon 24.000 V
Korrektur: Xenon (HID) ca.85V
Bei Neonröhren gibt ja auch niemand die Zünd- sondern lediglich die Brennspannung an.
Die ca. 20.000V ist lediglich die Zündspannung. Und aus Erfahrung kann ich sagen, dass diese ca. 20.000V ganz schön zwicken! ;)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#28
 Von 
Kalanndok
Status:
Schüler
(203 Beiträge, 41x hilfreich)

Zitat (von BudWiser):
Steht sogar in einigen Betriebsanleitungen für Autos so drin. Ungelogen, habe ich selbst gesehen.

Also den Anleitungen meiner letzten drei Autos (unterschiedliche Marken) stand bezüglich Lampenwechsel nur drin "muss in Werkstatt"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#29
 Von 
0815Frager
Status:
Bachelor
(3312 Beiträge, 1263x hilfreich)

Zitat (von micbu):
Ich tue mir sehr schwer hier überhaupt von einer Reparatur zu reden. 82.000km und 3(4) Jahre ist für mich im normalen Rahmen.

Die gehen selbst bei Premiummarken wie BMW nach sogar oft 2,5 Jahren übern Jordan.
Zitat (von Kalanndok):
Also den Anleitungen meiner letzten drei Autos (unterschiedliche Marken)

Oh Gott was sind das für Automarken?

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#30
 Von 
arnonym117
Status:
Praktikant
(582 Beiträge, 123x hilfreich)

Zitat (von 0815Frager):
Zitat (von micbu):
Ich tue mir sehr schwer hier überhaupt von einer Reparatur zu reden. 82.000km und 3(4) Jahre ist für mich im normalen Rahmen.

Die gehen selbst bei Premiummarken wie BMW nach sogar oft 2,5 Jahren übern Jordan.

Gerade wenn man ein Fahrzeug mit Lichtautomatik hat, muss man aufpassen. Da sind die Xenons ziemlich schnell hinüber, da die Automatik gern mal bei Schatten/in Unterführungen kurz das Licht ein- und wieder ausschaltet. Konnte ich mal schön eines späten Nachmittags bei bereits tiefstehender Sonne im Rückspiegel beobachten, als das Auto hinter mir bei jeder Fahrt an einem Waldstück entlang das Licht einschaltete und sobald der Wald aufhörte, wieder aus. Und das hat sich so alle ein/zwei Kilometer wiederholt.

Zitat:
Zitat (von Kalanndok):
Also den Anleitungen meiner letzten drei Autos (unterschiedliche Marken)

Oh Gott was sind das für Automarken?

Alles "Premium". Bei meinem aktuellen steht in der Betriebsanleitung:

"Das Wechseln von Glühlampen erfordert fachmännisches Geschick.

LED- und Xenon-Leuchtmittel sind wartungsfrei und können nicht gewechselt werden. Für Reparaturen wenden Sie sich an einen Fachbetrieb."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen
12

Auto privat verkauft, Käufer fordert nun Geld zurück?
Die Antworten findet ihr hier:


Gewährleistung beim Gebrauchtwagenkauf

von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Beim Gebrauchtwagenkauf ist danach zu differenzieren, ob ( 1 ) das Kfz unter Privatpersonen verkauft wird, oder ob ( 2 ) ein Privater das Fahrzeug von einem gewerblichen Händler kauft. Im letztgenannten Fall greifen zusätzliche Verbraucherschutzrechte... mehr

Der neue Gebrauchtwagen – Ihre Rechte bei Mängeln

Gewährleistung, Gebrauchtwagengarantie, Kauf von Privat, Verschleißteil oder nicht - häufige Fragen rund um das gebrauchte Auto / Ein Sprichwort sagt: Ein Auto fängt mit „A" an und hört mit „O" auf. Umso ärgerlicher ist, wenn gleich der neue „Gebrauchte" seinen Geist aufgibt oder etwas kurz nach der Übernahme des Autos nicht funktioniert... mehr