Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
475.073
Registrierte
Nutzer

Gebrauchtwagen - Unterschlagung

3.5.2002 Thema abonnieren Zum Thema: Gebrauchtwagen
 Von 
Andy
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)
Gebrauchtwagen - Unterschlagung

Hallo,
habe vor einigen Tagen einen Gebrauchtwagen gekauft. Auf dem Verkaufs-Zettel im Auto (Beschreibung) standen Preis, Ausstattung etc. Unter anderem standen bei Ausstattung auch LM-Räder Sport-Speichen II.
Gestern sagte mir ein Freund, daß auf dem Auto nur Stahlfelgen mit Radkappen sind.
Als ich darauf zum Händler ging, sagte er mir, daß ich das Auto so schließlich auch nicht gesehen habe und die LM-Räder hat der alte Besitzer auf seinem Neuwagen. Habe ich Anspruch auf die Räder oder nicht.

Verstoß melden

Problem nach Autokauf?

Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 559 weitere Fragen zum Thema
Gebrauchtwagen


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
wired
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

hi!

da sie auf dem verkaufszettel die sonderausstattung vermerkt bekommen haben gehört diese ausstattung wohl zu dem gekauften wagen dazu. (es heist ja immer bei gebrauchtwägen gekauft wie gesehen"...) wenn nun der alte besitzer (was hat der noch an dem wagen zu machen? ist das auto direkt von dem gekauft worden bzw hat der händler den wagen dem vorbesitzer abgekauft oder nur für ihn auf dem gelände angeboten?) die felgen abmontiert ist das eigendlich diebstahl. man könnte sicherlich den verkaufspreis um den wert der felgen vermindern.
ich würde dazu am besten einen anwalt befragen

mfg

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Rechtsanwalt Olaf Matlach
Status:
Beginner
(52 Beiträge, 4x hilfreich)

Hallo Andy,

wenn Sie das Auto mit der Sonderausstattung erworben haben, dann haben Sie natürlich auch einen Anspruch auf die LM-Räder. Was steht denn in Ihrem Kaufvertrag? Grds. wird das "Angebot" des Verkäufers nicht über ein Verkaufsschild gemacht, sondern Sie machen das Angebot bezogen auf die konkrete Kaufsache. Der Verkäufer kann dann entscheiden, ob er Ihrem Angebot zustimmt. Nimmt der Kaufvertrag Bezug auf den Verkaufszettel?
Für Rückfragen stehe ich gerne auch direkt zur Verfügung.

Viele Grüße
Rechtsanwalt Olaf Matlach

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Auto privat verkauft, Käufer fordert nun Geld zurück?
Die Antworten findet ihr hier:


Gewährleistung beim Gebrauchtwagenkauf

von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Beim Gebrauchtwagenkauf ist danach zu differenzieren, ob ( 1 ) das Kfz unter Privatpersonen verkauft wird, oder ob ( 2 ) ein Privater das Fahrzeug von einem gewerblichen Händler kauft. Im letztgenannten Fall greifen zusätzliche Verbraucherschutzrechte... mehr

Der neue Gebrauchtwagen – Ihre Rechte bei Mängeln

Gewährleistung, Gebrauchtwagengarantie, Kauf von Privat, Verschleißteil oder nicht - häufige Fragen rund um das gebrauchte Auto / Ein Sprichwort sagt: Ein Auto fängt mit „A" an und hört mit „O" auf. Umso ärgerlicher ist, wenn gleich der neue „Gebrauchte" seinen Geist aufgibt oder etwas kurz nach der Übernahme des Autos nicht funktioniert... mehr