Für ein Religionsfreiheitsgesetz

Mehr zum Thema:

Meinung Rubrik, Religionsfreiheit, Religionsfreiheitsgesetz, Islamgesetz, Religionsrecht, Integration

3 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
4

In den letzten Tagen ist die alte Debatte eines Islamgesetzes für Deutschand (am österreichischen Beispiel) wieder hochgekocht worden.

Sicher liegt das auch an den Wahlen. Aber anstatt wie vorprogrammiert DAGEGEN zu sein und die Idee als populistisch zu verunglimpfen, sollte man meiner unmaßgeblichen Ansicht nach FÜR ein Religionsfreiheitsgesetz sein.

Andreas Neumann
seit 2017 bei
123recht.net
Rechtsanwalt
Am Mittelhafen 16
48155 Münster
Tel: 0251-203 188 06
Tel: 0176-614 836 81
Web: immoanwalt.nrw
E-Mail:
Baurecht, Nachbarschaftsrecht, Immobilienrecht, Wohnungseigentumsrecht, Maklerrecht
Preis: 117 €

Das Religionsfreiheitsgesetz (RelFrG) könnte all die Jahre Erfahrung mit unserem Religionsrecht in eine verbindlichere Form gießen und diente auch der Information, was geht und was nicht geht.

Das RelFrG, das die Grenzen der Ausübungsfreiheit aller Bekenntnisse gleichermaßen regelt, wird helfen, die Barrien abzubauen, die einer Inklusion - nicht nur Integration - von Zuwanderern entgegenstehen.

Rechtsanwalt Dr. Andreas Neumann
alias Immoanwalt NRW
Partner von Port7
http://immoanwalt.nrw
0176 - 614 836 81
Wollen Sie mehr wissen? Lassen Sie sich jetzt von diesem Anwalt schriftlich beraten.
Diskutieren Sie diesen Artikel