Fristlose Kündigung durch einen Arbeitnehmer

Mehr zum Thema:

Arbeitsrecht Rubrik, Kündigung

0 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
0

Fristlose Kündigung durch einen Arbeitnehmer

Sofern ein Arbeitnehmer eine schriftliche außerordentliche, d.h. fristlose Kündigung gegenüber dem Arbeitgeber ausspricht, so kann er sich in der Regel später nicht auf die Unwirksamkeit dieser Kündigung berufen. Zu dieser Entscheidung kommt jetzt das Bundesarbeitsgericht in einem aktuellen Urteil (Az. : 2 AZR 894/07).

Zwar bedürfe auch eine fristlose Kündigung durch den Arbeitnehmer gemäß § 626 Abs. 1 BGB eines wichtigen Grundes. Ein solcher wichtiger Grund könne beispielsweise dann vorliegen, wenn der Arbeitgeber mit Gehaltszahlungen in Rückstand ist und der Arbeitnehmer den Arbeitgeber deshalb abgemahnt hat.

B. Alexander  Koll
seit 2007 bei
123recht.net
Rechtsanwalt
Rütersbarg 48
22529 Hamburg
Tel: 040 - 432 603 30
Web: www.k7-recht.de
E-Mail:
Arbeitsrecht, Kündigungsschutzrecht, Betriebsverfassungsrecht, Insolvenzrecht, Vertragsrecht
Preis: 49 €
Antwortet: ∅ 15 Std. Stunden

Soweit es an einem solchen wichtigen Grund fehlt, sei die dennoch ausgesprochene Kündigung unwirksam, so das BAG. Entsprechend könne der Arbeitgeber die Unwirksamkeit der Kündigung gerichtlich über das zuständige Arbeitsgericht geltend machen. Wenn der Arbeitgeber darauf allerdings verzichtet, die Kündigung des Arbeitnehmers demnach hinnimmt, so könne sich der Arbeitnehmer, der zuvor aus eigenen Stücken schriftlich gekündigt hat, regelmäßig nicht auf die Unwirksamkeit der Kündigung berufen. In diesem Falle würde der Arbeitnehmer gegen das Verbot des widersprüchlichen Verhaltens verstoßen, entschieden die Bundesrichter in ihrer Entscheidung.

123recht.net Tipp:

Schreiben Sie mit unserem interaktiven Muster Ihre Arbeitnehmerkündigung. Mit Berechnung des Resturlaubs und Fristen!

Jetzt Arbeitsvertrag kündigen
B. ALEXANDER KOLL / RECHTSANWALT

K//7 KANZLEI FÜR ARBEITSRECHT
RÜTERSBARG 48
22529 HAMBURG
T 040 43260330
F 040 43260329
INFO@K7-RECHT.DE
WWW.K7-RECHT.DE
Wollen Sie mehr wissen? Lassen Sie sich jetzt von diesem Anwalt schriftlich beraten.
Diskutieren Sie diesen Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Musterverträge und Briefe Für Arbeitnehmer: Kündigung schreiben
Arbeitsrecht Betriebsübergang ohne Widerspruchsrecht
Arbeitsrecht Arbeitslosengeld bei Erwerbsunfähigkeit
Arbeitsrecht Unwirksamkeit einer Kündigung bei fehlender Gleichbehandlung