Fragen zum Einheitswert

6.10.2017 Thema abonnieren
 Von 
fossil1201
Status: Frischling (4 Beiträge, 0x hilfreich)
Fragen zum Einheitswert

Guten Tag,

ich habe vor kurzem eine Grundstück gekauft, das mit einer Werkstatt sowie Nebengebäuden (Schuppen / Holzlege) bebaut ist. Die Gebäude sind > 20 Jahre alt. Auf dem Einheitswertbescheid, den ich nun erhalten habe steht jedoch "unbebautes Grundstück". Nun meine Fragen:
1. Muss ich etwas unternehmen und z. B. dem Finanzamt melden, dass das Grundstück bebaut ist?
2. Wie kommt es eigentlich, dass von einem unbebauten Grundstück ausgegangen wurde? Hat der Voreigentümer ggf. hier nicht gemeldet oder hat das Finanzamt hier über Jahre etwas versäumt?
3. Wie ist eigentlich der Regelprozess (wer muss aktiv werden / wer wird aktiv?), wenn ein Grundstück neu bebaut wird und somit eigentlich ein neuer Einheitswert ermittelt werden muss?

Vielen Dank schon jetzt für Ihre Antworten.

Viele Grüße

S. Schulz

Verstoß melden

Verbaut?

Ein erfahrener Anwalt im Baurecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
#1
 Von 
Harry van Sell
Status: Unbeschreiblich (51272 Beiträge, 23634x hilfreich)

Zitat (von fossil1201):
Wie kommt es eigentlich, dass von einem unbebauten Grundstück ausgegangen wurde?

Nun, z.B. durch Schwarzbau.



Was steht denn in der Baugenehmigung für die Gebäude?



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
fossil1201
Status: Frischling (4 Beiträge, 0x hilfreich)

Die Baugenehmigung kenne ich nicht, die Gebäude wurden vom 4. Voreigentümer gebaut. Im Kataster sind sie jedenfalls verzeichnet....

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Lolle
Status: Student (2479 Beiträge, 1267x hilfreich)

Zitat (von fossil1201):
Im Kataster sind sie jedenfalls verzeichnet....

Das hat nichts zu sagen, die Gebäude können dennoch baurechtlich illegal sein.
Über das Vorhandensein einer Baugenehmigung kann man sich nur durch Aushändigung der Genehmigung vom Verkäufer oder beim Bauamt vergewissern.

Die Erklärung zur Feststellung des Einheitswertes ist eine Steuererklärung.
Der Steuerpflichtige ist verpflichtet eventuelle Unrichtigkeiten zu bemerken sowie Veränderungen von sich aus mitzuteilen.

Signatur:Es hilft nichts,das Recht auf seiner Seite zu haben.Man muss auch m.d. Justiz rechnen - D Hildebrand
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


Holen Sie sich einen Experten an die Seite. Für 60€ schaut sich einer unserer Partneranwälte dieses Forenthema an und gibt eine erste rechtssichere Einschätzung ab. Sie können Ihre Fragen zu diesem Thema über ein Textfeld hier spezifizieren. Die Antwort des Anwalts erscheint öffentlich hier im Forum.
Um diese Funktion nutzen zu können, müssen Sie eingeloggt sein. Klicken Sie hier, um sich einzuloggen oder zu registrieren.