Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
476.770
Registrierte
Nutzer

Frage zur Kündigung

2.1.2006 Thema abonnieren Zum Thema: Kündigung
 Von 
TinaK
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 0x hilfreich)
Frage zur Kündigung

Guten Tag zusammen und ein schönes neues Jahr

Vorab meiner Frage, ein paar Infos zu meinem Arbeitsverhältnis in dem Betrieb:
- Seid Okt. 2004 Aushilfe
- dann seid 01.06.2005 Teilzeitangestellte ohne schriftlichen Vertrag.
- 32 j.

Ich werde morgen meine Schriftliche Kündigung auf den Schreibtisch meines Chefs bringen. Das heißt, zum 31.01.2006.
Jetzt möchte ich wissen, da ich ja keinen Schriftlichen Vertag habe, ob die Kündigungszeit so korrekt ist und wieviel Urlaubstage mir noch zustehen.
Mein Chef weiss schon bescheid und meine, mir stehen wie folgt Urlaubstage zu:
Als Aushilfe 12 Tage
Als Teilzeitangst. 18 Tage
Da ich schon 18 Tage hatte, bleiben mir somit noch aus dem letzten Jahr 12 Tage.
Kann ich diese Tage bis zum Entlassungstag nutzen?
Und wieviel steht mir dann für den Januar noch zu?

Ich hoffe das mir hier jemand etwas dazu sagen kann.

MFG TinaK

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 4944 weitere Fragen zum Thema
Kündigung


11 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 1825x hilfreich)

Hallo Tina, das mit der Kündigungsfrist, geht vermutlich in Ordnung (wenn nicht ganz zufällig irgendein allgemeinverbindlicher Tarifvertrag was anderes sagen würde - in manchen Branchen gibt es sowas).

Wenn ihr das so abgesprochen habt mit den 12 Tagen Urlaub vom letzten Jahr, dann wird das wohl so gehen. Für Januar halt anteilig 1/12 des Jahresurlaubs.

MfG

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
TinaK
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo Venotis,
Ich bin im Einzelhandel tätig, da ich aber keinen schriftlichen Vertrag habe, kann doch kein Tarifvertrag für mich gelten, oder??
MFG Tina

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 1825x hilfreich)

Doch, gerade im Einzelhandel!
Welches Bundesland wäre es denn?

MfG

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
TinaK
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 0x hilfreich)

NRW

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 1825x hilfreich)

:) Da gibts keinen. Glück gehabt!

Dann gelten die 4 Wochen zum 15. oder Monatsende.

MfG

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
TinaK
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 0x hilfreich)

Puh,dann danke ich Dir recht Herzlich für Deine Hilfe!
MFG Tina

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
TinaK
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 0x hilfreich)

Hab noch eine kurze Frage.
Da ich ja keinen Vertrag habe, gilt dann nun der § 621 BGB ?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 1825x hilfreich)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
TinaK
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 0x hilfreich)

Auch wenn ich erst ein halbes Jahr im Betrieb bin? :-)
Ich stell Fragen, gell!
;-)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 1825x hilfreich)

Macht doch nichts. Dafür sind wir ja da ;)

(auch wenn nicht immer alle Fragen so einfach beantwortbar sind...)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
TinaK
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 0x hilfreich)

Danke!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht

Abmahnung, Kündigung, Urlaub, Datenschutz und mehr - die häufigsten Probleme zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber / Mit dem Arbeitsrecht kommt man oft schon während der Schul- oder Studienzeit beim Jobben in Berührung. Als Berufstätiger sind Kenntnisse der wesentlichen arbeitsrechtlichen Regelungen in jedem Fall notwendig.. mehr