Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
462.602
Registrierte
Nutzer

Frage zum Finderlohn

2.1.2017 Thema abonnieren
 Von 
Yogi1
Status:
Lehrling
(1566 Beiträge, 619x hilfreich)
Frage zum Finderlohn

Hallo Ihr,

ich habe mal zu obigem eine Frage.
Soweit ich weiß, sind 5% Finderlohn üblich?
Wie verhält es sich da bei einer EC-Karte? Die hat an sich ja kaum Wert. Wie viel gibt man da?
Ist vermutlich weniger eine Rechtsfrage, sondern mehr eine nach dem, was üblich oder höflich ist oder so. Ich möchte nicht geizig sein. Fändet Ihr 10 Euro angemessen?

LG
Yogi

Verstoß melden

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(45823 Beiträge, 22647x hilfreich)

Zitat (von Yogi1):
Ist vermutlich weniger eine Rechtsfrage, sondern mehr eine nach dem, was üblich oder höflich ist oder so.

Ja, Motivation das siganlisiert wird "Ehrlicher Finder wird belohnt" sollte berücksichtigt werden.
Kosten für die Ersatzkarte.
Un dwas einem persönlich der Zeitaufwand für das widerbeschaffen bedeutet (ist ja nicht nur das anfordern, auch die Ziet ohne Karte ist nervig...)


Mit 10 EUR ist man da schon gut aufgestellt finde ich.



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB .
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
spatenklopper
Status:
Bachelor
(3424 Beiträge, 1941x hilfreich)

Zitat (von Yogi1):
Fändet Ihr 10 Euro angemessen?

Sicherlich, aber in solchen Fällen muss es doch auch nicht zwangsläufig Geld sein.
Ein paar Pralinen, eine Flasche Wein.....

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Fabian.
Status:
Schüler
(198 Beiträge, 172x hilfreich)

Zustimmung. Ein schöner Präsentkorb oder zwei Kinokarten sind für den Finger ebenfalls schöner als ein 10 Euro Schein :-)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
lesen-denken-handeln
Status:
Junior-Partner
(5176 Beiträge, 2897x hilfreich)

Hallo

Zitat:
Sicherlich, aber in solchen Fällen muss es doch auch nicht zwangsläufig Geld sein.
Ein paar Pralinen, eine Flasche Wein.

Zitat:
Ein schöner Präsentkorb oder zwei Kinokarten sind für den Finger ebenfalls schöner als ein 10 Euro Schein :-)
Also ich finde diese Aussagen schon gewagt. Ihr wisst doch rein gar nichts über den Finder. Was wenn der Finder ein zehnjähriges Kind ist? Ne Flasche Wein, Pralinen oder ein Präsentkorb? Die Reaktion von einem zehnjährigen Finder möchte ich dann gerne sehen.

Natürlich, wenn der Finder älter ist, dann kann das schon etwas sein, keine Frage, aber solange man darüber nichts weiss...!?!?

Ich denke, mir wären das auch zwischen 10-20Euro wert, jeh nachdem was der Finder auch für einen Aufwand hatte...


0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Yogi1
Status:
Lehrling
(1566 Beiträge, 619x hilfreich)

Zitat (von spatenklopper):
Zitat (von Yogi1):
Fändet Ihr 10 Euro angemessen?

Sicherlich, aber in solchen Fällen muss es doch auch nicht zwangsläufig Geld sein.
Ein paar Pralinen, eine Flasche Wein.....

Ich wollte schon lieber Geld geben. Ich kenne die Person ja gar nicht. Ich z.B. mag keine Süßigkeiten. Und Wein. Da hätte ich ehrlich gesagt auch lieber einen leckeren Tee. Oder Bier*g*. Und Kinokarten? Ernsthaft? Vielleicht hat der Finder keine Freundin/Frau und ist zu Tode deprimiert, wenn er zwei Kinokarten kriegt. Außerdem: wo herholen so schnell?
Ich wollte nur wissen, ob die Summe angemessen ist. Aber ich denke, 10 Euro sind ok dafür, dass man was zurück gibt, das jmd. anderm gehört und man gefunden hat. Zumal auf meinem Konto nicht viel Geld ist und ich ziemlich arm bin.
Klar, was schenken ist schöner. Aber wenn man die Person doch gar nicht kennt. Dann ist doch Geld vielleicht besser.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden