Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.339
Registrierte
Nutzer

Firmenwagen & Weg zur Arbeit (Homeoffice)

10.1.2013 Thema abonnieren Zum Thema: Firmenwagen Arbeit
 Von 
Sugar42
Status:
Beginner
(97 Beiträge, 64x hilfreich)
Firmenwagen & Weg zur Arbeit (Homeoffice)

Hallo Forum,

ich arbeite als IT Berater und habe bis auf ein paar wenige Dienstreisen ausschließlich in den Büros meiner Firma gearbeitet. Den Weg zw. Wohnort und Arbeitsort (75kM)bin ich bisher mit dem privaten PKW gefahren.

Nun bietet man mir an, überwiegend bei unseren Kunden vor Ort zu arbeiten, bzw. die Verwaltungsaufgaben dazu von zu Haus aus zu erledigen. Dazu würde mir auch ein Firmenwagen zur Verfügung gestellt. Fahrten zum Firmensitz der Firma würden dann nur für monatlich einmalige Termine anfallen.


Nun die Frage: Wie wird der Geldwerte Vorteil errechnet? Muss ich, trotzdem ich mit dem Dienstwagen auf Dienstfahrten unterwegs bin, den Weg zwischen Homeoffice und Firmensitz abführen? Dann würde mir der Wechsel finanziell deutliche Nachteile einbringen.

Wie verhält es sich steuerlich, wenn ich eine Änderung des Arbeitsvertrages vereinbare, in dem als Arbeitsort das Homeoffice vereinbart ist, bzw. von dort aus Fahrten zu Kunden?

Oder käme es in Frage, wenn die Firma, und sei es nur pro Forma, ein Büro in meinem Wohnort mietet und dies als Arbeitsort vereinbart wird?

Ziel für mich ist (natürlich) nach Möglichkeit nur geringe Kosten für den Arbeitsweg abgezogen zu bekommen.

Verstoß melden

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 99 weitere Fragen zum Thema
Firmenwagen Arbeit


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
miixx
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Ich selbst hatte jahrelang die Konstellation firmenwagen und homeoffice ich habe immer nur die 1% Regel gezahlt. Die Fahrt vom und zum Büro ist ja eine dienstlich veranlasste Fahrt.
Außerdem konnte ich aufgrund des Homeoffice Vertrages auch das Arbeitszimmer und einen Teil 50 % meines Telefon und Internetanschlusses bei der Einkommenssteuer absetzen.

Grüße
Miixx

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen