Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.271
Registrierte
Nutzer

Firma kopiert ungefragt Texte von Homepage

5.1.2008 Thema abonnieren Zum Thema: Homepage Firma
 Von 
Chiko
Status:
Frischling
(20 Beiträge, 1x hilfreich)
Firma kopiert ungefragt Texte von Homepage

Seit knapp fünf Jahren habe ich ohne Gewinn-Absichten eine private Fanpage über eine Zeichentrickserie im Internet stehen. Diese enthält unter anderem auch einen Episodenführer, in dem jede Folge beschrieben wird.

Vor etwas mehr als zwei Jahren erschien die Serie auf DVD, und auf der Rückseite der DVD-Hüllen stehen die gleichen Beschreibungen, die auch auf meiner Homepage zu finden sind. Einfach 1:1 rüber kopiert!

Ich erfuhr davon zufällig durch einen Freund, der sich die DVDs gekauft hat und die Texte wieder erkannte. Die DVD-Firma teilte mir nicht davon mit, sie verwendete die Texte ungefragt und ohne mir dafür etwas zu bezahlen. (Wobei mir Geld sowieso unwichtig ist, aber zumindest eine Quellenangabe hätte schon drin sein können.)

Allerdings habe ich auf der Seite nicht geschrieben, dass die Texte mir gehören und nicht ohne meine Zustimmung nicht verwendet werden dürfen. Ich hatte aber auch nicht damit gerechnet, dass eine DVD-Firma so dreist sein würde.

Frage: Darf die Firma die Texte einfach ohne zu fragen und ohne Quellenangabe verwenden?
Falls nicht: Was kann ich dagegen tun, falls überhaupt?

Verstoß melden

Probleme mit dem Gewerbe?

Ein erfahrener Anwalt im Internetrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 152 weitere Fragen zum Thema
Homepage Firma


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
xavienne
Status:
Schüler
(193 Beiträge, 58x hilfreich)

>> Allerdings habe ich auf der Seite nicht
>> geschrieben, dass die Texte mir gehören
>> und nicht ohne meine Zustimmung nicht
>> verwendet werden dürfen.

Das ist auch nicht notwendig für einen Schutz gemäß Urheberrecht.

Notwendig ist allerdings, dass die Texte eine entsprechende Schöpfungshöhe aufweisen, um urheberrechtlichen Schutz zu erlangen.
Lesestoff: http://www.gesetze-im-internet.de/urhg/

Sowas wie 'In dieser Folge kämpft X gegen Y und gewinnt nach mehreren Rückschlägen' genügt dem vermutlich nicht. Eine längere Abhandlung möglicherweise schon - nur so als Beispiel weil es soweit ich weiß nicht zwingend auf den Umfang des Textes ankommt.

Oder als anderes Beispiel: Meine Antwort hier auf die Frage dürfte - wie die meisten Forumbeiträge überhaupt - i.d.R. nicht die erforderliche Schöpfungshöhe für einen urheberrechtlichen Anspruch haben.

Eine Checkliste, ab wann die erforderliche Schöpfungshöhe erreicht ist, gibt es meines Wissens nicht. Im Fall der Fälle entscheidet das - sofern man den Rechtsweg beschreiten will - ein Richter anhand der konkreten Situation.
Kommt also auf den Text an...

Gruß
Xavienne

-- Editiert von xavienne am 06.01.2008 01:02:12

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen