Filesharing -Vorsicht vor dubiosen Abmahnungen

Mehr zum Thema:

Urheberrecht - Abmahnung Rubrik, Abmahnung

4 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
2

Dubiose Abmahnungen, die ihre Berechtigung nur vortäuschen, sind nichts Neues.

Im Wettbewerbsrecht gab es Anwälte, die angebliche Unternehmen vertreten, die es nicht gibt, Abmahnvereine, die ihre Berechtigung abzumahnen in Wirklichkeit nie erhalten haben und sogar einen angeblichen Anwalt aus Berlin, der überhaupt keine Anwaltszulassung hat und Firmen vertritt, die davon gar nichts wissen.

Lutz Schroeder
seit 2009 bei
123recht.net
Rechtsanwalt
24103 Kiel
Internetrecht, Gewerblicher Rechtsschutz, Wettbewerbsrecht, Urheberrecht, Markenrecht, Medienrecht

Nun taucht dieses Phänomen im Urheberrecht auf: Eine angebliche ”Gesellschaft zur Wahrung von Urheberrecht”, die sich "net-secure" nennt, versendet Abmahnungen wegen Filesharings. Dabei soll anhand der Aufmachung der Schreiben augenscheinlich eine Verwechslung mit der GVU herbeigeführt werden. Es wird die Zahlung von rund 150,00 € verlangt. Betroffene sollten dieser Forderung nicht nachkommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Urheberrecht - Abmahnung Abmahnung aufgrund Filesharings, Internet Tauschbörsen
Urheberrecht - Abmahnung Abmahnung Filesharing Erotikfilme - Schutt, Waetke Rechtsanwälte, Mick-Haig Productions Inc.