Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.406
Registrierte
Nutzer

Feiertage im Home Office

5.1.2014 Thema abonnieren Zum Thema: Feiertage
 Von 
Chiko
Status:
Frischling
(20 Beiträge, 1x hilfreich)
Feiertage im Home Office

Herr C. wohnt in Baden-Württemberg und arbeitet für eine Firma in Hessen.

Er hat einen regelmässigen Home-Office-Tag pro Woche, immer am gleichen Wochentag.

Angenommen, auf diesen Wochentag fällt ein Feiertag, der nur in Baden-Württemberg ein Feiertag ist, nicht jedoch in Hessen: Muss Herr C. dann arbeiten?


-----------------
" "

Verstoß melden

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 39 weitere Fragen zum Thema
Feiertage


5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
HelpSearching
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 3x hilfreich)

Ich kenne mich mit der Materie nicht so aus, habe aber das gefunden:

quote:
Entscheidend dafür, ob der Beschäftigte Feiertag hat, von der Arbeit freigestellt ist und Entgeltfortzahlung erhält, ist grundsätzlich der Arbeitsort (Einsatzort) und nicht der Wohnort oder der Sitz des Betriebes. Es gilt das Territorialprinzip, also das am Arbeitsort geltende Recht in Deutschland.

Quelle: http://www.neues-deutschland.de/artikel/211147.entscheidend-ist-grundsaetzlich-der-arbeitsort.html

Ich denke mal, dass es noch darauf ankommt, wie lange es den regelmäßigen Home-Office-Tag schon gibt...

-----------------
""

-- Editiert HelpSearching am 05.01.2014 20:30

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Minniemaus
Status:
Beginner
(53 Beiträge, 27x hilfreich)

Ich würde sagen, Einsatzort ist (auch bei Homeoffice) der Standort des (Teil-)Betriebes, FÜR den die Arbeit geleistet wird, und das wäre in diesem Falle Hessen.

Also arbeiten morgen.

(Hättest Du aber im Vorfeld klären müssen, im Ernstfall ist unentschuldigtes Fernbleiben von der Arbeit ein Kündigungsgrund)

-- Editiert Minniemaus am 05.01.2014 21:03

-- Editiert Minniemaus am 05.01.2014 21:04

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Michael32
Status:
Senior-Partner
(6306 Beiträge, 1217x hilfreich)

Ich arbeite vom Home-Office aus in Bayern, Firma sitzt in NRW. Wenn in Bayern Feiertag ist, dann habe ich auch Feiertag.

-----------------
" "

13x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Flo Ryan
Status:
Junior-Partner
(5899 Beiträge, 3880x hilfreich)

Bei dir scheint das Homeoffice aber wohl der dauerhaft festgelegte Arbeitsplatz zu sein, im Thread hier aber nicht. Da dürften sich die Feiertage nach dem Sitz der Niederlassung richten.

Aber wie schon angemerkt wurde, hätte das vorher geklärt werden sollen und man sollte morgen vorsichtshalber arbeiten.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
altona01
Status:
Wissender
(15636 Beiträge, 6074x hilfreich)

Arbeiten tut hier nicht not.
Die Rechtslage hat HealpSearching ganz richtig dargestellt.
Ausführlicher zum Nachlesen:
http://www.hwk-potsdam.de/9,0,566.html

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht

Abmahnung, Kündigung, Urlaub, Datenschutz und mehr - die häufigsten Probleme zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber / Mit dem Arbeitsrecht kommt man oft schon während der Schul- oder Studienzeit beim Jobben in Berührung. Als Berufstätiger sind Kenntnisse der wesentlichen arbeitsrechtlichen Regelungen in jedem Fall notwendig.. mehr