Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.339
Registrierte
Nutzer

Falsches Gericht = Formfehler?

7.1.2014 Thema abonnieren Zum Thema: Gericht
 Von 
YM
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 5x hilfreich)
Falsches Gericht = Formfehler?

Hallo,

der Antrag auf gemeinsames Sorgerecht wurde nicht im Zuständigkeitsbezirk des Kindes gestellt. Daraufhin wurde das zuständige Jugendamt auch nicht informiert, was sonst üblich wäre. Zuständiges Familiengericht ist nun Wohnort des Kindsvaters. Kann man erwirken, dass der Antrag wegen Formfehler abgelehnt wird?

Danke

Verstoß melden

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 52 weitere Fragen zum Thema
Gericht


6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
wirdwerden
Status:
Unsterblich
(22631 Beiträge, 8790x hilfreich)

Wenn sich das Gericht als nicht zuständig ansieht, dann wird es einen Hinweis geben und dann das Verfahren auf Antrag hin an das zuständige Gericht verweisen. Es können aber durchaus zwei Gerichte zuständig sein.

wirdwerden

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
drkabo
Status:
Richter
(8077 Beiträge, 5958x hilfreich)


Eine automatische Ablehnung wird es nicht geben.
Statt dessen wird die Angelegenheit an das "richtige" Gericht weitergeleitet.

Siehe §3 FamFG

(1) Ist das angerufene Gericht örtlich oder sachlich unzuständig, hat es sich, sofern das zuständige Gericht bestimmt werden kann, durch Beschluss für unzuständig zu erklären und die Sache an das zuständige Gericht zu verweisen. Vor der Verweisung sind die Beteiligten anzuhören.


-----------------
"
Für alle meine Beiträge gilt §675(2) BGB ."

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
YM
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 5x hilfreich)

Vielen Dank für die Information. Werde ich über die Weiterleitung an das zuständige Amtsgericht/Familiengericht informiert? Meine Frist zur Stellungnahme läuft am 14.Januar aus. Diese muss ich noch an das für den Kindsvater zuständige Familiengericht senden. Laut Beschluss wird auch dort eine Entscheidung getroffen.

Wann gilt die Regelung der Zuständigkeit beider Gerichte?

-----------------
""

-- Editiert YM am 08.01.2014 10:29

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
wirdwerden
Status:
Unsterblich
(22631 Beiträge, 8790x hilfreich)

Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, haben wir eine doppelte Zuständigkeit, wenn das Kind sich in beiden Gerichtsbezirken regelmäßig aufhält.

Natürlich entscheidet das Gericht, bei welchem das Verfahren derzeit anhängig ist, ob es abgibt. Wer sonst?

wirdwerden

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
YM
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 5x hilfreich)

Das ist bei uns so nicht der Fall. Die Kinder halten sich ausschließlich bei mir auf.

Leider hatte ich vergessen zu erwähnen, dass ich mit dem Kindsvater bis 2008 im Zuständigkeitsbereich des Gerichtes A lebte.
Noch 2008 verzog er in den Zuständigen Bezirk des Gerichtes B.
2010 zog ich mit den Kindern ebenfalls in den Zuständigkeitsbereich des Gerichtes B, wo wir auch noch immer leben.
Er zog zurück in Bereich A.

Total verzwickt und ich sehe hier absolut nicht mehr durch.

Welches Gericht ist nun zuständig, also so generell?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
wirdwerden
Status:
Unsterblich
(22631 Beiträge, 8790x hilfreich)

Das ergibt sich doch aus den bereits genannten Vorschriften.

wirdwerden

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Familienrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Familienrecht

Ehe, Scheidung, Unterhalt, Betreuung, Vormundschaft, Pflegschaft – die häufigsten Probleme aus dem Familienrecht / Das Familienrecht regelt sämtliche Rechtsbeziehungen von durch Ehe, Lebenspartnerschaft, Familie und Verwandtschaft verbundenen Personen. mehr