Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
466.191
Registrierte
Nutzer

Falsche Versicherung gekündigt

3.1.2012 Thema abonnieren Zum Thema: Versicherung
 Von 
Weißkatze
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)
Falsche Versicherung gekündigt

Statt den alten Versicherungsvertrag A habe ich in der gleichen Sparte den neuen Versicherungsvertrag B gekündigt, weil ich aus Versehen die falsche Versicherungsnummer im Kündigungsschreiben verwendet habe.

Kann ich vom Versicherer verlangen, dass er die verschriebene Kündigung umdeutet, so dass der Vertrag A gekündigt wird, den ich eigentlich kündigen wollte und nicht der Vertrag B?

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 1959 weitere Fragen zum Thema
Versicherung


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
quiddje
Status:
Student
(2683 Beiträge, 1464x hilfreich)

Nein, aber du kannst immerhin nach § 119 BGB
versuchen, die Kündigung wegen Irrtums zu widerrufen.
Das muss allerdings unverzüglich geschehen, man kann also nicht erst nachfragen, ob eine Umdeutung möglich wäre.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Weißkatze
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Ok, also eine Anfechtung wg. Irrtums. Danke.

Muss ich die Anfechtung schriftlich erklären ggf. per Einschreiben oder reicht ein Email? Ich meine beim Email habe ich die Nachricht dann auf meinem PC gespeichert zur Sicherheit.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(47341 Beiträge, 22937x hilfreich)

quote:
ich meine beim Email habe ich die Nachricht dann auf meinem PC gespeichert zur Sicherheit.

Nutzlos, da kein Zugangsnachweis.





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden