Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
476.770
Registrierte
Nutzer

Falsche Angaben vom Nochmann wegen Trennung

3.1.2011 Thema abonnieren Zum Thema: Trennung
 Von 
guest-12316.03.2012 06:03:12
Status:
Beginner
(125 Beiträge, 57x hilfreich)
Falsche Angaben vom Nochmann wegen Trennung

Hallo ich bin 43, habe 2 Kinder 19 und 15 beide Schüler.
Ich bin verheiratet, lebe seit Dezember 2008 getrennt von meinem Mann.
Der hat jetzt die Scheidung eingereicht nachdem ich ihn zeitgleich per Anwältin auf mehr Unterhalt verklagt habe.
Ich bin dabei bei der Frage nach dem Trennungsdatum bei dem richtigen Datum geblieben.
Während er damals gleich beim Anwalt war (lässt sich beweisen) und eine Erstberatung hatte.
Nun war er wieder beim Anwalt und hat bei dem angegeben dass wir uns erst Ende Januar 2010 getrennt hätten.
Laut seiner Aussage soll ich dies auch so angeben damit er 4000 Euro an Steuern sparen kann, die er nachzahlen soll.

Ich aber bin nicht bereit mich darauf einzulassen.
Zudem bestehe ich auf der Richtigkeit der Angaben des Datums.

Ich hoffe natürlich dass dies Vorteile für mich bringt was Unterhalt usw.angeht.

Meine Anwältin ist derzeit in Urlaub ich kann sie deshalb nicht fragen.

Weiss hier jemand ob mir dass was hilft?Vielen Dank für alle Antworten.Ich muss erwähnen, dass ich auch ohne Vorteile für mich auf die Richtigkeit bestehen würde

-----------------
" "

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 1098 weitere Fragen zum Thema
Trennung


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
cruncc1
Status:
Master
(4499 Beiträge, 2560x hilfreich)

#Laut seiner Aussage soll ich dies auch so angeben damit er 4000 Euro an Steuern sparen kann, die er nachzahlen soll.#
Wenn das Trennungsdatum falsch angegeben wird, ist das Steuerhinterziehung .

Ab Januar 2009 hätte man die Steuerklasse ändern müssen. Vermutlich wurde dies versäumt und er darf nun kräftig nachzahlen.



-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Marcus2009
Status:
Lehrling
(1258 Beiträge, 643x hilfreich)

quote:
Weiss hier jemand ob mir dass was hilft?

Diese entscheidende Frage würde ich mit einem klaren "nein" beantworten. Warum sollte es dir auch Vorteile bringen, wenn dein Ex Steuern nachzahlen muss. Allenfalls auf die Festlegung des Trennungsjahres hat das Auswirkungen.

Aber Steuerehrlichkeit begrüße ich sehr. Also, notfalls das Finanzamt auf den Termin der Trennung schriftlich hinweisen.

-- Editiert am 03.01.2011 22:07

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Familienrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Familienrecht

Ehe, Scheidung, Unterhalt, Betreuung, Vormundschaft, Pflegschaft – die häufigsten Probleme aus dem Familienrecht / Das Familienrecht regelt sämtliche Rechtsbeziehungen von durch Ehe, Lebenspartnerschaft, Familie und Verwandtschaft verbundenen Personen. mehr