Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.756
Registrierte
Nutzer

Errichtung eines Bastzaunes

12.11.2001 Thema abonnieren
 Von 
Thomas Wirtz
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Errichtung eines Bastzaunes

Im Gegensatz unserer Nachbarn verspüren wir das Bedürfnis, die Einsicht in unser Grundstück zu reduzieren. Aus diesem Grund möchten wir - wohnhaft in NRW - einen Bastzaun zum Grundstück unserer Nachbarin errichten. Hier würde ich gerne wissen:

=> brauche ich hierzu auf jeden Fall die Genehmigung der Nachbarin
=> darf ich den Zaun direkt an die Grenze setzen und und an dem bestehenden Maschenzaun befestigen
=> welche Höhe ist erlaubt (ich möchte auf min. 1,8 m gehen)

Vielen Dank für eine Antwort

T. Wirtz (Köln)

Verstoß melden



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Hank
Status:
Praktikant
(920 Beiträge, 198x hilfreich)

Hallo T,

das wird in den entsprechenden Gesetzen von NRW stehen, von denen ich keine Ahnung habe. Vielleicht hilft aber dieses Urteil etwas weiter, die Regelungen sind in den einzelnen Ländern bestimmt ähnlich. ich glaube, eine Genehmigung der Nachbarn braucht man nicht unbedingt, wenn Abstände und Höhe gewahrt bleiben.

http://www.123recht.net/article.asp?a=2030&f=nachrichten_neue~urteile_lgtrierheckenstreit&p=1

~H~

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
David
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo,

so ein Zufall! Ich habe genau das gleiche Problem und lebe auch in Köln. Es gibt dabei jedoch einige Punkte zu beachten: 1) Den neuen 1,80 - 2,00 m hohen Bastzaun auf gar keinen Fall am bestehenden Maschendrahtzaun befestigen. Lieber in einem Abstand von ca. 10-20 cm setzen! Außerdem müssen Sie sehr genau beobachten, wie in Ihrer Nachbarschaft (dazu zählen nicht nur die direkten Nachbarn, sondern auch die Straßen drumherum) die Verhältnisse aussehen. Wenn wirklich nicht genau festgestellt werden kann, ob nun 60 cm Maschendrahtzäune oder 2,00 m Mauern und Zäune ortsüblich sind, dann stehen Ihre Chancen meiner Meinung nach gut. Wir wurden vom Nachbarn auf Entfernung aller Pflanzen und des Zaunes verklagt. Das Urteil wird hoffentlich bald gesprochen und ich glaube, dass wir auch Recht bekommen werden.

MfG
David

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
E. Werner
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Dieses Thema würde mich auch interessieren.
Bitte stelle ins Netz, wenn eine entscheidung gefallen ist.
Danke
Friedel

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Grenzabstände zum Nachbarn, was ist erlaubt?
Die Antworten findet ihr hier:


Nachbarrecht - Überhängende Äste und Überbau von Gebäuden über die Grundstücksgrenze

Welche Rechte habe ich gegen meinen Nachbarn? / Ein schöner Garten mit prächtigen Bäumen und üppiger Hecke kann der Stolz eines jeden Eigenheimbesitzers ... mehr

Grundstücksgrenze und Spielgeräte

von Rechtsanwältin Constanze Becker
Spielturm an der Grundstücksgrenze Ein im Garten errichteter Spielturm für Kinder muss von den Nachbarn auch dann hingenommen werden, wenn dieser in ... mehr

Dann säge ich Ihren Baum einfach um!

Bäume, Rückschnitt, Laubbeseitigung, Überwuchs – Die Klassiker unter den Nachbarstreitigkeiten / Grenzabstände, Laub und Fallobst können eine handfeste Diskussion zwischen Nachbarn auslösen. Wo dürfen Bäume, Hecken und Sträucher stehen? Darf eine Pflanze auf ein anderes Grundstück herüberwachsen?... mehr