Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.339
Registrierte
Nutzer

Elternzeit während des Studiums

3.1.2008 Thema abonnieren Zum Thema: Elternzeit
 Von 
marni1977
Status:
Frischling
(23 Beiträge, 0x hilfreich)
Elternzeit während des Studiums

Hallo!

Verfällt der gesetztliche Anspruch auf "wieder Einstellung" nach Ablauf der Elternzeit (max. 3 Jahre) wenn ich während der Elternzeit studiere?
Ich bin derzeit angestellt, in Vollzeit und möchte nun schwanger werden. Wenn ich dann in Elternzeit gehe "läuft" mein Vertrag ja noch weiter, solange bis ich nach max. 3 Jahren wieder komme oder vorher "endgültig" kündige. Wenn ich nun aber während der Elternzeit studieren möchte, muß ich dann meinen Vertrag kündigen und mein Recht auf "wieder Einstellung" geht sozusagen verloren? Den falls es mit dem Studium nicht klappt würde ich veilleicht wieder zurück an meinen alten Arbeitsplatz wollen.
DAnke!

Verstoß melden

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 508 weitere Fragen zum Thema
Elternzeit


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 1782x hilfreich)

Hallo, wenn du kündigst während der Elternzeit, dann gibts keinen Anspruch mehr auf ne Stelle bei dem Arbeitgeber. Auf deutsch: Dann biste raus.

Kündigen wirst du wegen dem Studium nicht müssen. Allerdings ist die Frage, welche Leistung dir in der Zeit zusteht.

MfG

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
marni1977
Status:
Frischling
(23 Beiträge, 0x hilfreich)

Ah, ok. Und welche Leistungen stehen mir zu? Werden während der Elternzeit alle Sozialabgaben weiter vom AG bezahlt? Also KV, RV, ALV?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
sika0304
Status:
Schlichter
(7951 Beiträge, 2117x hilfreich)

Der Arbeitgeber zahlt nicht deine Sozialabgaben (und vor allem nicht 3 Jahre lang), diese Zahlungen ruhen während der Elternzeit. Versichert bist du aber trotzdem und auch für die ALV läuft die Zeit weiter. Frag auf jeden Fall bei der Krankenversicherung an (bei mir damals war 3 Jahre Erziehungsurlaub, aber max. 2 Jahre war ich krankenversichert, danach hätte ich mich freiwillig selber versichern müssen) - da ändert sich ständig etwas.

Eine Möglichkeit - anstelle "normalem" Studium - beginne ein Fernstudium, dass kannst du dann auch sehr unauffällig "fallen" lassen, wenn du merkst, dass du gar nicht die Zeit/Disziplin für eine Studium hast. Und glaub mir, ein Kind kann dich ganz schön schaffen, auch wenn es viel schläft.
Ich bewundere alle studierenden Mütter mit sehr kleinen Kindern.
PS: Ich hatte vor dem ersten Kind übrigens auch an ein Fernstudium gedacht - daraus geworden ist aber nichts.
PPS: Wenn du verheiratet bist, kannst du unter Umständen die Kosten für das Studium als Weiterbildungskosten bei der Steuer absetzen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Wann ist eine fristlose Kündigung ok?
Die Antworten findet ihr hier:


Fristlose Kündigung auch während einer Freistellung möglich

von Rechtsanwalt Patric Nühlen
Zeitpunkt einer fristlosen Kündigung / Im Falle einer schwerwiegenden Verletzung der arbeitsvertraglichen Pflichten kommt auch bei einem von der Arbeitspflicht bis ... mehr

Die fristlose Kündigung des Arbeitsvertrages

von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Nach § 54 BAT bzw. dem inhaltsgleichen § 626 Absatz 1 BGB kann ein Arbeitsverhältnis aus wichtigem Grund fristlos, also außerordentlich gekündigt ... mehr