Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.339
Registrierte
Nutzer

Elitepartner Wertersatzes im Falle eines Widerrufs

9.1.2014 Thema abonnieren
 Von 
TimoNRW
Status:
Schüler
(396 Beiträge, 208x hilfreich)
Elitepartner Wertersatzes im Falle eines Widerrufs

quote:
Berechnung des Wertersatzes im Falle eines Widerrufs

Die folgenden Leistungen sind bereits im Preis Ihrer Premium-Mitgliedschaft enthalten und werden nur im Falle eines Widerrufs berechnet.

Detailliertes Persönlichkeitsprofil 59,- Euro
Ratgeber zur Online-Partnersuche 15,- Euro
Premium-Profil-Check 30,- Euro
Pro gelesener Kontaktanfrage 35,- Euro
Pro gesendeter Kontaktanfrage 15,- Euro



Man lockt Person A mit 25 % Rabatt bis zum 21.01.14

Gesamtpreis für 6 Monate
157,05 Euro inkl. MwSt. Dies entspricht 26,18 Euro/Monat bei halbjährlicher Zahlung.

quote:
Laufzeit und Verlängerung
Sie werden zunächst für 6 Monate Premium-Mitglied. Die Premium-Mitgliedschaft verlängert sich automatisch um zwölf Monate zum Preis von 34,90 Euro/Monat bei halbjährlicher Zahlung, wenn Sie nicht von Ihrem Kündigungsrecht Gebrauch machen.


Person A kann auch monatlich zahlen,

31,43 Euro/Monat

Gesamtpreis für 6 Monate
188,55 Euro inkl. MwSt. Dies entspricht 31,43 Euro/Monat bei monatlicher Zahlung.

https://www.elitepartner.de/km/agb.do#widerruf

quote:
Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.
Der Widerruf ist - möglichst unter Angabe des Benutzernamens / der Chiffre - zu richten an:
EliteMedianet GmbH, Am Sandtorkai 50; 20457 Hamburg
E-Mail: Info@ElitePartner.de


Folgende 2 Optionen müssen beim Bestellvorgang angeklickt werden

quote:

Ja, Regelung zum Wertersatz gelesen.

Ja, ich bin damit einverstanden, dass die EliteMedianet GmbH vor Ende der Widerrufsfrist mit der Ausübung der Dienstleistung beginnt. Mir ist bekannt, dass ich im Falle eines Widerrufs für empfangene Leistungen einen Wertersatz gemäß dieser Aufstellung zu leisten habe. Dieser Wertersatz ist auf drei Viertel des o.g. Gesamtpreises begrenzt


Gibr es schon irgendwelche Urteile Klagen wo EliteMedianet erfolgreich vor Gericht das Geld rechtmäßig zugesprochen bekommen hat?

-----------------
" "

Verstoß melden

Probleme mit dem Gewerbe?

Ein erfahrener Anwalt im Internetrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten



19 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
TheCat
Status:
Lehrling
(1032 Beiträge, 692x hilfreich)

quote:
und werden nur im Falle eines Widerrufs berechnet

Könnte abmahnfähig sein. Immerhin soll der Nutzer damit offenkundig vom Widerruf (123recht.net Tipp: Widerruf ) abgeschreckt werden.

quote:
ich bin damit einverstanden, dass die EliteMedianet GmbH vor Ende der Widerrufsfrist mit der Ausübung der Dienstleistung beginnt

Die leben in der Vergangenheit. Erlöschen des Widerrufsrechts ist nach aktuellem Recht nicht mehr an "mit Zustimmung des Kunden mit der Ausübung begonnen", sondern an "von beiden (!) Seiten vollständig erfüllt" gebunden.

Gleiches gilt für die Berechnung irgendwelcher Leistungen. Wenn das so einfach wäre, würde ein Fitnessstudio einfach sagen können "die 49 EUR/Monat teilen sich wie folgt auf: 48,99 EUR für eine Online-Fitness-Beratung und 0,01 EUR für die Nutzung des Studios, damit ist bei Widerruf in jedem Fall die Online-Beratung zu vergüten ". So funktioniert es nicht.



-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
TimoNRW
Status:
Schüler
(396 Beiträge, 208x hilfreich)

Person A überlegt sich nämlich eine Anmeldung um dann erstmal eine höhere Anzahl von Frauen zu kontaktieren.

Entweder über Kreditkarte oder Lastschrifteinzug.
Lastschrift würde eine einfachere Rückbuchung im Fall der Fälle erlauben.

Es gibt ja auch schon ein Urteil wonach Elitepartner zur Rückerstattung des Persönlichkeitsprofils verurteilt wurde.

Nimmt man den oben genannten WERTERSATZ

quote:
Detailliertes Persönlichkeitsprofil 59,- Euro
Ratgeber zur Online-Partnersuche 15,- Euro
Premium-Profil-Check 30,- Euro
Pro gelesener Kontaktanfrage 35,- Euro
Pro gesendeter Kontaktanfrage 15,- Euro

Würde neben hier 59+15+30 EUR = 104,00 EUR FIXKOSTEN eine Menge Zusatzkosten bei vielen Kontaktanfragen zu Stande kommen.

Die Rechnung dürfte also sehr hoch werden :-(



-----------------
" "

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
hamburger-1910
Status:
Bachelor
(3148 Beiträge, 2786x hilfreich)

AG HH, Az.: 4 C 381/10 (Elitepartner musste zurückzahlen - rechtskräftig)


LG HH, Az.: 312 O 93/11 (VZ HH wg. Unwirksamkeit der Klausel - Elitepartner ist in Berufung gegangen)




-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
TimoNRW
Status:
Schüler
(396 Beiträge, 208x hilfreich)

Person A weiss ja nicht wie die Anmeldung bzw. die Geschäftsbedingungen VOR DEN URTEILEN aussahen oder ob diese sich überhaupt verändert haben.

Person A schreckt es auf jeden Fall deutlich ab was die Wertersatz Klausel angeht.

Bei NICHT WIDERUF normale Kündigung zum Ablauf der 6 Monate:

Gesamtpreis für 6 Monate
157,05 Euro inkl. MwSt.

Wenn man diesen Betrag mal im Verhältnis nimmt zu den 104 EUR Widerruf + sämtliche Kontaktanfragen dann werden diese 157,05 EUR ja wohl deutlich überschritten.

Denn bei diesen Ablauf greifft ja der WERTERSATZ nicht.

Somit zahlt man ja für ein 14 tätigen Widerruf viel mehr, und der Account wird wohl dann auch direkt gesperrt während bei normaler Mitglied der Account 6 Monate läuft.

Wahnsinn

-----------------
" "

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
mepeisen
Status:
Weiser
(16848 Beiträge, 11552x hilfreich)

Die Verbraucherzentralen haben schon in der Vergangenheit erfolgreich insbesondere das Persönlichkeitsprofil und den daraus abgeleiteten Wertersatz angegriffen. Elitepartner hat es leicht umbenannt und den Preis geändert und macht ansonsten weiter wie zuvor.
Bisher sind mir nur Niederlagen der Betreiber vor Gericht bekannt. hamburger-1910 hat Beispiele genannt.

Davon abgesehen: 50€ insgesamt für eine Textnachricht ist alberner Schwachsinn. Die Serverkosten und Stromkosten hierbei betragen vielleicht einen oder zwei Cents.

-----------------
"Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Sicherheit gibts nur beim Anwalt."

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
TimoNRW
Status:
Schüler
(396 Beiträge, 208x hilfreich)

Naja nehmen wir mal den menschlichen Standpunkt:

Ziel: Frauen/Leute kennenlernen

Person A lernt in den 14 Tagen bei Nutzung des Widerrufsrecht ja keine Leute kennen, der Account ist wie schon geschrieben dann deaktiviert.

Somit bleibt nur die Mitgliedschaft für 6 oder 12 Monate, wahlweise bei monatlicher,viertel oder halbjährlicher Zahlweise, entsprchend verringert oder erhöht sich der Beitrag.





-----------------
" "

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
mepeisen
Status:
Weiser
(16848 Beiträge, 11552x hilfreich)

Die Plattform hat ja auch nicht das Speeddating als Zielsetzung. Das Widerrufsrecht hat die Zielsetzung, etwas anzutesten.

-----------------
"Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Sicherheit gibts nur beim Anwalt."

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
TimoNRW
Status:
Schüler
(396 Beiträge, 208x hilfreich)

Es bleibt fraglich ob ElitePartner eine Kündigung per e-Mail z.b am 12/13.Tag akzeptiert. In der Vergangenheit gab es nur Probleme damit wenn man mal Google recherchiert. 20-30 Frauen sind auch schnell angeschrieben. Resultat:: Rechnung über 1000 EUR. Und vorallem wie will man die Mail der Kündigung nachweisen?
Denke per Fax/Einschreiben wäre Person A auf der sicheren Seite, allerdings eben mit hoher Rechnung bei zu Grunde liegenden Wertersatz.

Wie schon geschrieben das ist kein TEST bei einen solchen Wertersatz-KLausel

-----------------
" "

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
TheCat
Status:
Lehrling
(1032 Beiträge, 692x hilfreich)

quote:
Es bleibt fraglich ob ElitePartner eine Kündigung per e-Mail z.b am 12/13.Tag akzeptiert.

Es bleibt fraglich, wie man überhaupt den Zugang einer Email beweisen will, sofern nicht dummerweise darauf geantwortet wird...

quote:
Denke per Fax/Einschreiben wäre Person A auf der sicheren Seite, allerdings eben mit hoher Rechnung bei zu Grunde liegenden Wertersatz.

Verstehe dich gerade nicht. Das liest sich so als schulde man den "Wertersatz" nur bei Widerruf per Fax und nicht bei Widerruf per Email. :crazy:

quote:
Wie schon geschrieben das ist kein TEST bei einen solchen Wertersatz-KLausel

Die Klausel ist ja so auch IMO nicht wirksam.

Und ein "Test" ist das auch nicht; das Widerrufsrecht soll die fehlende Prüfungsmöglichkeit beim Ladenkauf ausgleichen (IMO daher bei Dienstleistungen sowieso völlig sinnfrei, ich kann einen Maler oder Anwalt auch nicht im "Laden" "testen", also wieso werde ich im Fernabsatz besser geschützt als vor Ort?).

Wenn es ein "Test" wäre, würde man die Nutzung einschränken, etwa auf "maximal 2 Kontaktvorschläge", genaue wie Probetraining im Fitneßstudio auch nicht heißt "14 Tage rund um die Uhr alles nutzen können"...

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
TimoNRW
Status:
Schüler
(396 Beiträge, 208x hilfreich)

Die haben das System schon geschickt aufgebaut

Wenn man sich anmeldet kommt als erstes eine Mail

quote:
Sehr geehrter Herr ........,

Sie haben sich für den richtigen Weg zur neuen Partnerschaft entschieden: Schon jeder fünfte Internetnutzer findet seinen Partner online! Um Ihre Partnersuche (123recht.net Tipp: Online Dating ) jetzt zu beginnen, bestätigen Sie bitte den Erhalt unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Anhang dieser Mail) mit einem Klick auf "Bestätigen":


Es erscheint ein BUTTON Bestätigen

Da heisst es dann auch wieder

quote:
7. Kündigung
Das Mitglied hat das Recht, den Vertrag - insbesondere zur Abwendung der automatischen Verlängerung - unter
Beachtung der vereinbarten Kündigungsfrist (Rubrik "Preise und Leistungen") mit Wirkung zu dem vereinbarten
Vertragsende zu kündigen. Die Verpflichtung des Mitglieds, noch nicht gezahltes Entgelt für von ihm bereits
veranlasste oder bestellte Leistungen an EMN zu zahlen bleibt hiervon unberührt, ein Recht auf Rückerstattung
des an EMN gezahlten Entgelts besteht nicht. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt unberührt.
Die Kündigung der VIP- und/oder Premium-Mitgliedschaft bedarf zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform
(eigenhändige Unterschrift) und ist z.B. per Fax oder per Post an Elitemedianet GmbH (Adresse siehe
Impressum) zu richten; die elektronische Form ist ausgeschlossen.
Die Kündigung der kostenlosen Mitgliedschaft und das Löschen der Profildaten kann durch Betätigung des
Buttons "Profil löschen" innerhalb der Rubrik "Meine Daten" und die Bestätigung dieses Vorgangs durch die
Eingabe des persönlichen Passwortes erfolgen.
Nach Beendigung des Vertrages werden sämtliche Daten des Mitglieds von EMN gelöscht, es sei denn es
besteht besondere Notwendigkeit zur Aufbewahrung.

Also keine Kündigung der VIP Mitgliedschaft per E-Mail wird akzeptiert.

Der Widerruf innerhalb 14 Tage soll aber sehr wohl auch per E-Mail unter Angabe der Chiffre Nummer funktionieren.

In der 2 ten Mail bekommt man die sogenannte RECHNUNG gesendet.

Das ganze sieht so aus

quote:
Sehr geehrter Herr ............,

vielen Dank für Ihr Vertrauen. Sie können nun den
Premium-Service von ElitePartner nutzen. Bitte bewahren Sie
diese E-Mail auf, sie dient als Rechnung und als Nachweis
Ihrer Premium-Mitgliedschaft.

Firmenname: EliteMedianet GmbH / ElitePartner

Rechnung für xxxxxxxxxx, xxxxxxxxx, xxxxxxxxxxxxxx
Rechnungsnummer: xxxxxxxxxxxxxxx
Datum: 10.01.2014
Produkt: Premium-Mitgliedschaft 6 Monate
Zahlungsweise: monatlich
Gesamtbetrag netto: 158,45 Euro
zzgl. MwSt 19%: 30,10 Euro
Gesamtbetrag brutto: 188,55 Euro
inkl. 25% Rabatt
Abbuchungsbeträge:
1 Rate a 31,40 Euro (inkl. 5,01 Euro MwSt von 19%) am 10.01.2014
5 Raten a 31,43 Euro (inkl. 5,02 Euro MwSt von 19%) vom 10.02.2014 bis 10.06.2014
Ihre Chiffre: xxxxxxxx für Ihre Anmeldung
USt IDNr.: DE 232 608 571
Gläubiger-ID: xxxxxxxxx
Mandatsreferenz: xxxxxxxxx

Sämtliche Vertragsbedingungen sowie die Informationen zu
Ihrer Mitgliedschaft können Sie jederzeit im
Mitgliederbereich unter "Meine Daten", "Mitgliedschaft"
einsehen.

http://www.ElitePartner.de/km/members/settings/fmembership.do

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim ElitePartner Kennenlernen,


Ihre xxxxxxxxxxxxxx
Leiterin Kundenservice




Somit hat man also gleich ein SEPA-Lastschriftmandat erteilt.

Mal schauen wie es weiter läuft :-)

Und direkt 5 Minuten danach erhält man auch schon das PERSÖNLICHKEITSPROFIL.

quote:
Sehr geehrter Herr xxxxxxxx,

anbei sende ich Ihnen Ihr detailliertes Persönlichkeitsprofil sowie den ElitePartner-Ratgeber Einstieg in die Online-Partnersuche. Nehmen Sie sich am besten ausreichend Zeit für die Lektüre!
In Ihrem Persönlichkeitsprofil erhalten Sie spannende Erkenntnisse über sich selbst, Ihre Erwartungen und Einstellungen zu einer Partnerschaft und erfahren, welcher Partner am besten zu Ihnen passt.
Im beigefügten ElitePartner-Ratgeber haben wir für Sie hilfreiche Tipps und Empfehlungen unserer Experten zusammengestellt. Diese erleichtern Ihnen den Einstieg in die Online-Partnersuche und Sie erfahren, wie Sie unseren Service gewinnbringend für sich nutzen. Denken Sie daran: Sie selbst haben den Erfolg Ihrer Partnersuche maßgeblich in der Hand.
Für das Lesen der Dokumente benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader. Sollte er nicht auf Ihrem Rechner installiert sein, können Sie das Programm hier herunterladen: http://get.adobe.com/de/reader/.

Ich wünsche Ihnen viel Freude bei ElitePartner.de,

Ihre xxxxxxxxx
Leiterin Kundenservice



Klar wenn man das PERSÖNLICHE DOKUMENT schon Direkt Erhält kann man auch von persönlich erstellt sprechen. Ganz klar Automatik.

Desweiteren wird in zusätzlicher Mail nochmal animiert doch soviele Anfragen wie möglich zu erstellen.

quote:
Sehr geehrter Herrxxxxxxxxxxxx,

wir möchten uns für Ihr Vertrauen in ElitePartner.de bedanken. Sie sind ab sofort freigeschaltetes Premium-Mitglied und können alle Service-Bereiche in vollem Umfang nutzen.
Versenden Sie jetzt so viele Partneranfragen und antworten Sie auf so viele E-Mails, wie Sie möchten. Ihr zukünftiger Partner ist vielleicht nur noch wenige Klicks entfernt - fangen Sie am besten heute noch an, Kontakt aufzunehmen.
Die Mitglieder, die am besten zu Ihnen passen, finden Sie in Ihrer persönlichen Partnervorschlagsliste.



Fortsetzung FOLGT

-----------------
" "

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
JogyB
Status:
Bachelor
(3160 Beiträge, 2884x hilfreich)

quote:
Es bleibt fraglich, wie man überhaupt den Zugang einer Email beweisen will, sofern nicht dummerweise darauf geantwortet wird...

Wieso soll man den Zugang beweisen müssen? Für den Widerruf reicht die rechtzeitige Absendung und das lässt sich durchaus beweisen (durch die Mail im "gesendet"-Ordner auf dem Mailserver, indem man die Mail als CC einem Bekannten schickt).

-----------------
"Juristischer Laie - Angaben erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, aber ohne Gewähr."

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
TimoNRW
Status:
Schüler
(396 Beiträge, 208x hilfreich)

Wisst ihr was?

Person A vermutet das hier auch nicht alle angemeldete Profile(Frauen) echt sind

Da kommen z.b direkt Nachrichten 5 Minuten nach dem Anschreiben

quote:
Liebes Mitglied,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Ich habe mir Ihr Profil aufmerksam angesehen. Mein Eindruck ist jedoch, dass wir nicht gut zueinander passen, weil ich an der einen oder anderen Stelle andere Vorstellungen von meinem zukünftigen Partner habe.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei der Partnersuche und verabschiede mich mit freundlichen Grüßen!


Wenn man dieses Mitglied persönlich mit Namen am Ende der Mail angetextet hat und dann als Antwort kommt LIEBES MITGLIED....so antwortet keine Frau..Tut mir leid

-----------------
" "

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
mepeisen
Status:
Weiser
(16848 Beiträge, 11552x hilfreich)

Natürlich sind da Fakes unterwegs. Das ist ein offenes Geheimnis nahezu jeder Datingseite. Das deutliche Missverhältnis von Profilversuchen und Kontaktversuchen vor der kostenpflichtigen Mitgliedschaft bzw. zu Beginn und direkt danach sprich Bände. Alternativ wird das System die Kontaktvorschläge gerade so dirigieren, dass sie jedem, der sich noch in der Testphase befindet möglichst viele Klicks beschert. Alles andere wäre ja - nun - kaufmännisch fahrlässig.

Beweisen kann man das kaum, es sei denn, man hat dort einen Insider.

Der Wertersatz ist ein Schadensersatz aus einer bereits gezogenen Nutzung. Das Wort ist wichtig: Schadensersatz. 50€ (auf beiden Seiten) für eine Mail sind kein Schadensersatz. Der Monatspreis ist ja so ausgelegt, als würde man maximal eine Nachricht alle 3 Monate schreiben. Das ist gedanklicher Schwachsinn.

Zu dem Persönlichkeitsprofil wurde ja schon vieles gesagt beim vorne verlinkten Urteil. Ich würde es drauf ankommen lassen. Man kann fast sicher sein, dass die sich nicht vor Gericht streiten werden.

-----------------
"Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Sicherheit gibts nur beim Anwalt."

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
TimoNRW
Status:
Schüler
(396 Beiträge, 208x hilfreich)

Hoppla da hat wohl jemand übertrieben

quote:
Sehr geehrter Herr xxxxxxxxxxx,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Sie haben innerhalb sehr kurzer Zeit ungewöhnlich viele Mitglieder angeschrieben.

Um unsere Mitglieder vor Spam-Mails zu schützen, wird der Nachrichtenversand
gesperrt, wenn ungewöhnlich viele Mitglieder angeschrieben werden. Damit haben wir
die Möglichkeit, eine Anmeldung nochmals eingehend auf Seriosität zu überprüfen.

Es handelt sich hierbei um eine Sicherheitsmaßnahme, die auch Ihrer eigenen
Sicherheit dient. Wir bitten daher um Ihr Verständnis, dass Sie vorübergehend
keine Nachrichten versenden konnten.

Der Nachrichtenversand Ihres Profils wurde inzwischen wieder freigegeben.

Mit freundlichen Grüßen,

xxxxxxxxxx
Kundenbetreuung


Bis jetzt kamen nur Abweisungs Mails wie oben.Nichts persönliches. Die Frau brauch wohl nur Button drücken und dann kommt diese automatisierte Nachricht.

Werde weiter berichten.

-----------------
" "

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
TheCat
Status:
Lehrling
(1032 Beiträge, 692x hilfreich)

quote:
Die Frau brauch wohl nur Button drücken und dann kommt diese automatisierte Nachricht.

Das wollte ich auch gerade schreiben. Viele Kontaktplattformen erlauben Absagen durch vorformulierte Inhalte, das bedeutet noch nicht, daß es sich um einen Fake-Account handelt.

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
mepeisen
Status:
Weiser
(16848 Beiträge, 11552x hilfreich)

quote:
Viele Kontaktplattformen erlauben Absagen durch vorformulierte Inhalte, das bedeutet noch nicht, daß es sich um einen Fake-Account handelt.

Andersherum wird ein Schuh draus. Es ist auch nicht im Interesse der Plattform, möglichst viele Absagen zu generieren. Es ist im Interesse der Plattform, einen relativ inaktiven User dazu zu bringen, möglichst lange ein Abo einzugehen. Verschiedene Tests haben schon gezeigt, dass bei vielen Plattformen die Nachrichtenflut plötzlich abbricht, sobald man endgültig ein langes Abo eingegangen ist. Auch dass sich kaum noch Besucher auf das Profil verirren.
Wer denkt dann nicht an Fake-Accounts oder an entsprechende Algorithmen, die Noch-nicht-premium-User deutlich bevorzugen und permanent Besucher einbringen, damit man verlockt wird, sie zu kontaktieren (was dann kostenpflichtig ist)?

-----------------
"Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Sicherheit gibts nur beim Anwalt."

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#17
 Von 
fb407843-44
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 6x hilfreich)

TimoNRW, wie ist es bei dir rausgegangen am Ende mit EP? Könntest du weiter berichten?

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#18
 Von 
aicha1979
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 1x hilfreich)

Mich würde der Ausgang auch interessieren...auch ich habe widerrufen (innerhalb von 3Tagen) und soll dafür 180 € zahlen !!!
Frechheit !

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#19
 Von 
TimoNRW
Status:
Schüler
(396 Beiträge, 208x hilfreich)

Uiiiiiii alte Geschichte hier...also ich bin mir sehr sicher damals nichts bezahlt zu haben bei der Nummer ohne Auswirkungen :-)

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Verkäufer will nicht liefern, was jetzt?
Die Antworten findet ihr hier:


Der Verkäufer liefert nicht?

von Rechtsanwalt René Iven
Onlinekäufe sind bequem, bergen aber auch Risiken. Nicht selten leistet der Käufer Vorkasse, die vereinbarte Warenlieferung lässt jedoch auf sich warten. / Erfahrungsgemäß ... mehr