394.443
Registrierte
Nutzer
 www.123recht.net » Forum » Schadensersatz » Einbehalten von fremden Eigentum

Einbehalten von fremden Eigentum

Leserwertung
(0):
 Thema bewerten!

8076 Aufrufe
>Einbehalten von fremden Eigentum

Danke für den Tip. Eigentlich habe ich schon längst gewonnen! In ihrem Schreiben steht ja ganz klar das die besagten Gegenstände noch bei ihr im Keller stehn. Den Beweis dass diese mir gehören ist ja mit Rechnungen belegbar. Also was sollte ihr rechtsanwalt mir schreiben?
Welche Forderungen er noch aus der WG hat, welche Möbel eventuell noch ihm sind steht auf einem ganz anderen Blatt.Da muss er zum rechtsanwalt und muss diese genauso einfordern wie ich auch. Dann allerdings müsste er ja auch die Mietrückstände zunächst begleichen und auch den Schaden den er angerichtet hat.


von Tuma am 28.03.2006 14:54
Status: Legende (226 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>Einbehalten von fremden Eigentum
So am 28.03.um 11Uhr hab ich folgendes an den Freund der Schwester meines Exmitbewohners gesendet:

Hallo XXX,

Habe heute das Einschreiben von deiner Freundin bekommen. Es tut mir leid, dass wir das nicht friedlich regeln konnten. Ich habe morgen 15Uhr einen Termin beim Rechtsanwalt.

Die Kosten belaufen sich ab 15Uhr zunächst auf 150€ + die Kosten des Rechtsanwalts, welche zu Lasten deiner Freundin gehn. Ich möchte das eigentlich vermeiden.
Die untergestellten Gegenstände sind mein Eigentum und sind herauszugeben und haben mit dem Bruder deiner Freundin nichts zu tun.
Darauf antwortete er:
Hallo Michael !

Meine Freundin hat versucht Dich anzurufen.
Du kannst Deine Sachen in Holzheim abholen.
Entweder morgen um 10.00 Uhr oder am Freitag um 17.00 Uhr.
Wir wollen keinen Ärger mit Dir.

Am Freitag fuhr ich punkt 17Uhr in den Hof ein und seine Freundin sprang schon aus dem Haus und half eifrig mit einladen. Allerdings fehlte der Gartentisch. Sie versicherte mir sie kümmere sich darum und meldet sich in den nächsten Tagen wann ich den noch holen kann. Ich hatte natürlich einen Zeugen dabei....meinen neuen Freund:-)
Es sollte also hier nur noch ein Beitrag als Forsetzung folgen :-)

Gruss Michael




von Tuma am 03.04.2006 13:05
Status: Legende (226 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>Einbehalten von fremden Eigentum
Hallo,

Es gibt was neues. Mein Exmitbewohner hat nun einen Antrag auf eine einstweilige Verfügung gestellt. Die mündliche Verhandlung ist am 03.05.2006. kann mir jemand sagen was ich nun am besten tun kann?


-----------------
"Gruss Michael"


von Tuma am 11.04.2006 13:16
Status: Legende (226 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>Einbehalten von fremden Eigentum
Hi Michael,
eine Einstweilige VerfŸgung auf Was? Auf Herausgabe seiner Mšbel? Jetzt ist er so lange ohne die paar Sachen ausgekommen, wie begrŸndet er das, wenn er sie jetzt doch braucht? Komisch, da§ der sich sowas traut, wo er doch nachgewiesenerma§en Schulden bei Dir hat.
Hattest Du deswegen schon Deinen Anwalt befragt?

Also ich wŸrde dem Ex ein Einschreiben schicken, mit der Aufforderung, seine Mietschulden zu bezahlen und die SchŠden zu reparieren. Wenn das passiert ist, soll er seine Sachen wiederbekommen.
Welche Rechtskraft das allerdings hat, wei§ ich auch nicht. Ich wŸrde in jedem Fall einen Anwalt nehmen, zumal Du ja Rechtsschutz hast.

Ich drŸck Dir die Daumen, da§ Du mit dem Neuen mehr GlŸck hast.

Mariangel


von mariangel am 11.04.2006 13:46
Status: Philosoph (619 Beiträge)
Userwertung:  5,0  von 5 (von 1 User(n) bewertet)

>Einbehalten von fremden Eigentum
Hallo Mariangel,

Ich geh morgen früh zum anwalt weil der mündliche termin vor gericht genau am 3.05.06 ist. da bin ich aber in hamburg wegen meinem neuen job. er begründet das damit das er die möbel für seine neue Wohnung brauch. seine neue wohnung ist aber komplett neu eingerichtet. ich druck mal alle meine möbel aus die er und seine familie von mir weggeworfen haben während unserer WG.


von Tuma am 11.04.2006 14:44
Status: Legende (226 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>Einbehalten von fremden Eigentum
Kann eigentlich ein antragsteller eine einstweilige Verfügung wieder stoppen?

Michael


von Tuma am 11.04.2006 21:45
Status: Legende (226 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>Einbehalten von fremden Eigentum
Also ich komm grade vom Rechtsanwalt. Der Antragsteller kann den Antrag wieder zurückziehen. So seine Aussage. Wir haben nun 1800€ Mietrückstände sowie die Sachbeschädigung des Laminats in Höhe von 1500€ dagegen gesetzt. Generell sind wir bereit bei Erstattung die angegebenen gegenstände umgehend herauszugeben.
Sinnvoll wäre hier wirklich einfach den Deckel draufzumachen, so der Anwalt. keiner hat mehr ansprüche gegen den anderen. Das wird mein Exbewohner sicher nicht einsehn.....mal abwarten.


von Tuma am 12.04.2006 11:44
Status: Legende (226 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>Einbehalten von fremden Eigentum
Du sagst das so, einfach den Deckel draufmachen. Denk doch mal nach, was bringen denn die Mšbel ein? Dazu der Aufwand, den Du betreiben mu§t.
Den hast Du jetzt auch, wenn alles Ÿber Gericht und Anwalt lŠuft. Man kann es doch sehen wie man will, so oder so ist das alles frustrierend.
Aber wenigstens lŠ§t Du dich nicht einfach so abspeisen, sondern wehrst Dich. Ich drŸck Dir jedenfalls die Daumen, da§ alles gut ausgeht. Auch fŸr Deinen neuen Job.

Mariangel


von mariangel am 12.04.2006 13:49
Status: Philosoph (619 Beiträge)
Userwertung:  5,0  von 5 (von 1 User(n) bewertet)

>Einbehalten von fremden Eigentum
So hab heut das Schreiben meines Anwalts an das Amtsgericht bekommen. Er beantragt den Antrag der EV abzuweisen.Die alleinigen Eigentumsrechte meines Mitbewohners werden ebenfalls bestritten. Weiterhin hat er mitgeteilt das ich von meinem Vermieterpfandrecht gebrauch mache. Es sei auch zu prüfen ob er eine falsche eidesstattliche versicherung abgegeben hat da es beweise seiner neuen voll eingerichteten Wohnung gibt. Bei Zahlung der Mietrückstände und des Sachschadens erklären wir uns zur Herausgabe der gegenstände bereit die in seinem alleinigen Eigentum stehn.
Fortsetzung folgt vermutlich Mitte Ende mai

frohe ostern:-)


von Tuma am 13.04.2006 17:48
Status: Legende (226 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>Einbehalten von fremden Eigentum
Der Fall eskaliert. Jemand ist in unsere Tiefgarage eingedrungen ( Beim Ein und Ausfahren vermutlich) und hat mir einen Reifen an meinem Roller zerstochen der dort geparkt ist. Wer das war ist sicher für alle klar. Ein paar Tage vor dieser Feststellung hat mein Ex Mitbewohner persönlich einen Brief bei mir in den Briefkasten geworfen.
Ich bin etwas ratlos angesichts der Agressionen die diese Person an den Tag legt und weiss mir keinen Rat mehr.
Was kann man tun? Der Reifen zeigt deutlich einen Einstich. Nicht auf der Lauffläche sondern seitlich. Anzeige geht sicher aber bringt auch sicherlich nichts oder?


von Tuma am 23.04.2006 19:25
Status: Legende (226 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)


Noch unsicher oder nicht ganz Ihr Thema?
Auf Frag-einen-Anwalt.de antwortet Ihnen ein Rechtsanwalt innerhalb von 2 Stunden. Sie bestimmen den Preis.

« Zurück | Seite: 1 2 3 | weiter »
123recht.net ist Rechtspartner von:

394443
registrierte
Nutzer

durchschnittl. Bewertung

122616
beantwortete Fragen
10
Anwälte jetzt
online