Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.756
Registrierte
Nutzer

Ein Übrweisungstrick?

3.1.2008 Thema abonnieren
 Von 
guest-12323.07.2011 11:03:12
Status:
Frischling
(19 Beiträge, 1x hilfreich)
Ein Übrweisungstrick?

Hallo,

ich habe bei eBay etwas verkauft. Lange hat der Käufer nicht gezahlt. Dann habe ich eine Unstimmigkeit bei ebay gemeldet. Der Käufer behauptet darauchin am Tag der Unstimmigkeitsmeldung die Überweisung getätigt zu haben und das Geld sei am Tag x da. Ich habe ihme geschrieben, dass ich am Tag x + 2 Tage danach die Verwarnung einreiche. Das Geld war nicht da und ich habe die Verwarung initiert. Plötzlich bekomme ich per Mail ein Foto des Überweisungsbeleges. Sieht alles echt aus. Die Stornierung der Verwarnung sei eilig berichtet der Käufer. Ich habe ihm mitgeteilt, dass ich dies nur tue, wenn das Geld angkommen ist. Zudem steht morgen der Abholtermin durch DHL an(vom Käufer beauftragt weil eigentlich nur eine Abholung angeboten wurde). Ich habe dem Verkäufer mitgeteilt, dass das Geld bis dahin da sein muss. Überwiesen wurde laut Foto am 27.12. abends. Heute war das Geld noch nicht da.
Kann das ein Trick sein? Wie sieht es mit Stornierung von Überweisungen aus (hier wurde die Überweisung am Automat getätigt). Am Foto kann ich keine Bearbeitung erkennen.

Falls der Käufer wirklich überwiesen hat. Wie geht man damit um, wenn am Abholtag morgens das Geld noch nicht angekommen ist, was ist, wenn das Geld dann am Nachmittag kommt, nachdem das Paket nicht übergeben wurde?

Gruss
Peter

Verstoß melden



10 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
otto98
Status:
Schüler
(336 Beiträge, 24x hilfreich)

Man kann n Überweisung in den Kasten der Bank einwerfen, man kann n Überweisung aber auch am Schalter abgeben und per Stempel und Unterschrift der Bank quitieren lassen.

Ansonsten, tüt tüt.

Desweiteren, 3 Werktage und die Überweisung ist noch nicht durch, da würd ich schon stutzig werden.
Egal wie auch herrum, behalt die Ware bis die Kohle da ist.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
guest123-2067
Status:
Lehrling
(1727 Beiträge, 236x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
guest-12323.07.2011 11:03:12
Status:
Frischling
(19 Beiträge, 1x hilfreich)

Hallo,
wieso soll ich wie ein Anfänger gehandelt haben? Bitte begründe die Aussage.
Verkauft wurde die Ware Ende November.
Selbst wenn der K am 27.12. gezahlt haben sollte, hat er erst einen Monat nach Auktion bezahlt. Den Abholtermin haben wir bereits einmal verschoben, weil der K das Geld nicht
überwiesen hatte. Es gab noch weitere nicht erfüllte Zahlungsversprechungen.
Ich denke, dass eine Verwarnung nach über einem Monat ok ist.
Ich hatte es für wahrscheinlich, dass es keine Überweisung gibt und das der fotographierte Beleg irgendwie nicht echt ist bzw. das Foto bearbeitet ist. Wenn dies der Fall ist, was ich nicht hoffe, kann Erstellung und Verwendung des falschen Belegs dann eine Urkundenfälschung sein?
Apropos Deinem Vorschlag, 4 Tage zu warten: angeblich kommt morgen DHL um die Ware abzuholen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
keinname123
Status:
Lehrling
(1828 Beiträge, 186x hilfreich)

Eine Fälschung kann nicht ausgeschlossen werden. Mich haben schon einige Kunden damit beschissen bzw. den Ebay-Käuferschutz.

Überprüfe noch einmal die Kontoauszüge.

Vielleicht hat statt HANS MUSTER ein MAX MUSTERMANN mit dem Betreff ebay-Kauf überwiesen???

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
George2306
Status:
Schüler
(310 Beiträge, 121x hilfreich)


Vergleiche den Überweisungsbeleg: KontoNr., BLZ und Empfängername sind richtig? Dann sollte das Geld innerhalb kurzer Zeit gutgeschrieben sein. Es kann aber aufgrund von Silvester und Neujahr schon 1-2 Tage länger dauern als sonst.

Die Bank führt die Überweisung nur aus, wenn das Konto gedeckt ist bzw. das Limit nicht überzogen wird. Da hat es nichts zu sagen, wenn der Käufer den Überweisungsbeleg
fotografiert. Das heißt nur, er hat sie bei der Bank abgegeben. Sagt nichts über die Ausführung aus.

Gib auf jeden Fall die Ware erst raus, wenn Du das Geld hast.

Frdl. Gruß

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
jb
Status:
Schüler
(226 Beiträge, 46x hilfreich)

@ Schrumpfgermane:
>>Freitag der 28. war ein Werktag, der 31. auch<<

Nur zur Info: Silvester und Heiligabend sind Bankfeiertage, also ist ein Werktag weniger vergangen als von dir errechnet.
Allerdings dauert eine Inlandsüberweisung auch nicht bis zu 5 Werktage, sondern maximal 2-3 Werktage (allerdings ab 28.12., da die Überweisung abends ausgeführt wurde).

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
thewooder
Status:
Praktikant
(583 Beiträge, 102x hilfreich)

Hallo Peter,

dass die Überweisung so lange dauern soll ist doch in der Tat ungewöhnlich. Ich kann auch nicht nachvollziehen, dass eine Überweisung (innerhalb deutschlands) angeblich bis zu 5 Werktage dauern soll. Bei mir werden Überweisungen ALLERSPÄTESTENS nach 3 Tagen gebucht.

Ein Foto beweist beweist garnichts. Mir wurden auch schon Screenshots von angeblichen Überweisungen geschickt, die sich aber später als Fälschungen herausgestellt haben.

Bei dieser Sachlage würde ich auf gar keinen Fall die Ware herausgeben bevor das Geld nicht auch auf dein Konto gebucht wurde. Wie sieht denn das Bewertungsprofil des Käufers aus?

Zudem: Sollte das Geld deinem Konto nicht gutgeschrieben werden, handelt es sich aller Wahrscheinlichkeit nach um einen Betrugsversuch und du solltest den Käufer, schon allein um andere eBay-Mitglieder zu schützen, wegen versuchten Betruges anzeigen.

MfG

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Stefan 5
Status:
Bachelor
(3914 Beiträge, 1122x hilfreich)

'Verkauft wurde die Ware Ende November.
Selbst wenn der K am 27.12. gezahlt haben sollte, hat er erst einen Monat nach Auktion bezahlt. Den Abholtermin haben wir bereits einmal verschoben, weil der K das Geld nicht
überwiesen hatte. Es gab noch weitere nicht erfüllte Zahlungsversprechungen.'

Warum wird damit zunächst hinter dem Berg gehalten?

Welche weiteren wichtigen Informationen wurden den noch nicht mitgeteilt?

Einen Rat zu geben macht erst Sinn wenn man alle Informationen bekommt. Ist das denn nun der Fall?

Einen Rat mit jeder neu mitgeteilten Information anzupassen halte ich für unproduktiv.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
thewooder
Status:
Praktikant
(583 Beiträge, 102x hilfreich)

Und, was hat sich ergeben? Kam jemand zur Abholung und/oder kam das Geld auf deinem Konto an?

MfG

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
tompetti
Status:
Praktikant
(785 Beiträge, 130x hilfreich)

Wäre es nicht sinnvoller, dem Käufer zu schreiben. "Ich werde Sie informieren, wenn das Geld eingegangen ist und sie eine Abholung beauftragen können". Dann gibt es kein Gezeter, dass DHL umsonst kommt...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Paket nicht angekommen. Wer trägt Versendungsrisiko, wer Beweislast?
Die Antworten findet ihr hier:


Versicherter Versand, aber Paket weg

Wie geht man vor, wenn ein Paket trotz Versicherung nicht ankommt? / Ich habe über ein Computerforum privat eine gebrauchte Grafikkarte verkauft. Sofort nach Zahlungseingang vom Käufer habe ich die Karte versichert per DHL verschickt... mehr