Ein Überblick zum Strafverfahrensrecht

Mehr zum Thema:

Verfahrensrecht Rubrik, StPo, Strafprozessordnung, Strafverfahren, Strafrecht

0 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
0

Die Verfahrensbeteiligten

  1. Der Täter (vgl. § 157 StPO)

    Rolf Tarneden
    seit 2004 bei
    123recht.net
    Rechtsanwalt
    Köbelinger Str. 1
    30159 Hannover
    Tel: 0511. 220 620 60
    Web: www.tarneden-inhestern.de
    E-Mail:
    Ausländerrecht, Strafrecht, Hochschulrecht, Verkehrsrecht
    • Beschuldigter
    • Angeschuldigter: ab Erhebung (§§ 170, 199 StPO) der ö Klage
    • Angeklagter: ab Eröffnung des Hauptverfahrens (§§ 203, 207, 215 StPO)
    • grds. Anwesenheitspflicht in der Hauptverhandlung, §§ 230 ff. StPO, sonst: § 230 II StPO; beachte § 216 StPO; Ausn. : §§ 231 a ff. StPO

  2. Der Verteidiger („Beistand“), § 137 I 1 StPO

    • Wahlverteidiger, § 138 I StPO (max. 3, § 137 I 2 StPO)
    • Pflichtverteidiger, §§ 140, 141 StPO

  3. Die Polizei als (Haupt-) Ermittlungsbehörde

    • § 163 StPO erwähnt dies nur knapp
    • im Übrigen ist die StPO (an der Wirklichkeit völlig vorbei) auf die StA als Ermittlungsbehörde zugeschnitten, §§ 160, 161 StPO

  4. Staatsanwaltschaft (StA)

    • die StA ist Anklagebehörde (§§ 170, 151, 152 StPO)
    • nach dem Gesetz „neutralste Behörde der Welt“, § 160 II StPO
    • muss in die Hauptverhandlung (§ 226 StPO) - anders als die Polizei (letztere ist auch oft da - allerdings „nur“ als Zeuge)
    • mächtige Behörde, § 161 I StPO

  5. Das Gericht

    • entscheidet

  6. Zeugen (§§ 48 ff. StPO) und Sachverständige (§§ 72 ff. StPO)

    • kommen, §§ 48, 51 StPO
    • aussagen, arg. e §§ 52 ff. StPO
    • schwören: Regel: § 59 StPO: nur bei besonderer Anordnung durch das Gericht; ggf. Verbot der Vereidigung, § 60 StPO

  7. Der Verletzte / Geschädigte

    • der häufig Zeuge (§§ 48 ff. StPO) ist
    • aber auch eigene Rechte hat ( = 5. Buch)
    • Privatklage, §§ 374 ff. StPO
    • Nebenklage, §§ 395 ff. StPO
    • Entschädigung, §§ 403 ff. StPO
    • sonstige Befugnisse, §§ 406 d ff. StPO

  8. (gegen Jugendliche und Heranwachsende) die Jugendgerichtshilfe, §§ 2, 38, 107 JGG

Rolf Tarneden
Rechtsanwalt

www.tarneden-inhestern.de
tarneden@tarneden-inhestern.de

Tel: 0511. 220 620 60
Fax: 0511. 220 620 66

Rechtsanwaltskanzlei
Tarneden & Inhestern

Köbelinger Str. 1 (Nähe Marktkirche)
30159 Hannover

12345
Seiten in diesem Artikel:
Seite  1:  Ein Überblick zum Strafverfahrensrecht
Seite  2:  Allgemeines zur StPO
Seite  3:  Die Verfahrensbeteiligten
Seite  4:  Allgemeine Vorschriften, §§ 1 - 149 StPO
Seite  5:  Zeugen und Sachverständige, §§ 48 ff., 72 ff. StPO
Seite  6:  Eingriffsgrundlagen, §§ 94 ff. StPO
Seite  7:  Verfahren im ersten Rechtszug, §§ 151 - 295
Seite  8:  Rechtsmittel, §§ 296 - 358 StPO
Seite  9:  Wiederaufnahme, §§ 359 - 373 a StPO
Seite  10:  Beteiligung des Verletzten am Verfahren, §§ 374 - 406 h StPO
Seite  11:  Besondere Arten des Verfahrens, §§ 407 - 444 StPO
Seite  12:  Strafvollstreckung und Kosten des Verfahrens, §§ 449 - 473 StPO
Diskutieren Sie diesen Artikel