Ein Überblick zum Strafverfahrensrecht

Mehr zum Thema:

Verfahrensrecht Rubrik, StPo, Strafprozessordnung, Strafverfahren, Strafrecht

0 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
0

Allgemeines zur StPO

  • Art. 74 I Nr. 1, 72 II GG: konkurrierende GGK: hier BundesG

  • die StPO kennt 8 Bücher

    Rolf Tarneden
    seit 2004 bei
    123recht.net
    Rechtsanwalt
    30159 Hannover
    Ausländerrecht, Strafrecht, Hochschulrecht, Verkehrsrecht
  • Anwendungsbereich: Strafverfahren (ggf. Sondervorschriften des Jugendgerichtsgesetzes [JGG], §§ 1, 2, 105 JGG)

  • mit 495 Paragrafen deutlich länger als das StGB

  • mäßig systematisch

  • wegen extremer Grundrechtsrelevanz bietet es sich an, Vorschriften der StPO anhand der Grundrechte zu überprüfen (Verfassungerecht!)

Beispielhafter „Normalfall“ eines Strafverfahrens: B zeigt A wegen versuchter Tötung (§§ 212, 22, 23 StGB) an

  • B geht zur Polizei und erstattet Strafanzeige
  • Polizei nimmt Anzeige auf
§ 158 StPO (2. Buch)

  • Polizei vernimmt Beschuldigten/Zeugen und erhebt bzw. sichert Beweise
  • wenn Polizei fertig ist, gibt sie die Sache an den zuständigen Staatsanwalt ab

§ 163 I StPO (2. Buch)
§ 163 a IV, V StPO
§ 163 II StPO

  • wenn A hinreichend verdächtig, verfasst StA Anklageschrift und schickt sie an das zuständige Gericht (Anklagebehörde)
§§ 170, 199, 200 StPO (2. Buch)
  • Gericht muss entscheiden: War Anklage gerechtfertigt oder nicht?
§ 199 I StPO (2. Buch)
  • Falls A keinen Verteidiger hat, bestellt ihm das Gericht einen Pflichtverteidiger
§§ 140 I Nr. 2, 141 I StPO (1. Buch)
  • bei Eröffnung des Hauptverfahrens kommt es zur Strafsache gegen A
§§ 203, 207, 215 StPO (2. Buch)
  • A wird als Angeklagter (zur Person und Sache) vernommen
§ 243 II, IV StPO (2. Buch)
  • B wird als Zeuge vernommen
§§ 244 I, 48 ff. StPO (1. und 2. Buch)
  • am Ende der Hauptverhandlung ergeht das Urteil
§ 260 I StPO (2. Buch)
  • in dem auch über die Kosten entschieden wird
§ 464 StPO (7. Buch)
  • ggf. Rechtsmittel
§§ 296 - 358 StPO (3. Buch)
  • sodann kommt es zur Vollstreckung der Strafe (Geldstrafe oder Freiheitsstrafe)
§ 449 StPO (7. Buch)

Im Mittelpunkt steht also das 2. Buch und nicht etwa die allgemeinen Vorschriften ( = 1. Buch)

Rolf Tarneden
Rechtsanwalt

www.tarneden-inhestern.de
tarneden@tarneden-inhestern.de

Tel: 0511. 220 620 60
Fax: 0511. 220 620 66

Rechtsanwaltskanzlei
Tarneden & Inhestern

Köbelinger Str. 1 (Nähe Marktkirche)
30159 Hannover

1234
Seiten in diesem Artikel:
Seite  1:  Ein Überblick zum Strafverfahrensrecht
Seite  2:  Allgemeines zur StPO
Seite  3:  Die Verfahrensbeteiligten
Seite  4:  Allgemeine Vorschriften, §§ 1 - 149 StPO
Seite  5:  Zeugen und Sachverständige, §§ 48 ff., 72 ff. StPO
Seite  6:  Eingriffsgrundlagen, §§ 94 ff. StPO
Seite  7:  Verfahren im ersten Rechtszug, §§ 151 - 295
Seite  8:  Rechtsmittel, §§ 296 - 358 StPO
Seite  9:  Wiederaufnahme, §§ 359 - 373 a StPO
Seite  10:  Beteiligung des Verletzten am Verfahren, §§ 374 - 406 h StPO
Seite  11:  Besondere Arten des Verfahrens, §§ 407 - 444 StPO
Seite  12:  Strafvollstreckung und Kosten des Verfahrens, §§ 449 - 473 StPO