Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
470.746
Registrierte
Nutzer

Ehegattenunterhalt

14.6.2001 Thema abonnieren Zum Thema: Ehegattenunterhalt
 Von 
mapi
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Ehegattenunterhalt

Kann es sein, daß ein selbständiger Heizungsbauermeister, der bereits während der Ehezeit wenig Aufträge hatte aber auch nicht in ein abhängiges Arbeitsverhältnis wechseln wollte (er sei kein Befehlsempfänger!) jetzt (die Scheidung ist noch nicht vollzogen, getrennt lebend seit September 1999) Unterhalt von seiner Ehefrau fordern kann? Hat er nicht die Pflicht sich um anderweitige Arbeit zu bemühen? Müßte die Ehefrau ihm Zeit seines Lebens Unterhalt zahlen?
Die mangelhaften Bemühungen des Ehemannes um Arbeit bereits während der Ehezeit sind ein Hauptgrund der Trennung.

Verstoß melden

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 194 weitere Fragen zum Thema
Ehegattenunterhalt


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
rabevater
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)

Hier gibt es eine umfangreiche Rechtsprechung. Individualberatung scheint unerläßlich.
Dr. Kriesten, Tel. 07141 51048

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
ahasihe
Status:
Beginner
(101 Beiträge, 4x hilfreich)

-

-- Editiert von ahasihe am 03.12.2007 14:49:20

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Die wichtigsten Probleme im Familienrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Familienrecht

Ehe, Scheidung, Unterhalt, Betreuung, Vormundschaft, Pflegschaft – die häufigsten Probleme aus dem Familienrecht / Das Familienrecht regelt sämtliche Rechtsbeziehungen von durch Ehe, Lebenspartnerschaft, Familie und Verwandtschaft verbundenen Personen. mehr