Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
462.077
Registrierte
Nutzer

Ebay Kleinanzeigen - Reklamation nach Verkauf

 Von 
go380784-2
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 1x hilfreich)
Ebay Kleinanzeigen - Reklamation nach Verkauf

Hallo,

Ich habe bei EBay Kleinanzeigen ein Regal von Ikea verkauft. Dabei habe ich aus Versehen die Länge falsch angegeben (180 statt der richtigen 150cm).
Die Käufer haben das Regal persönlich abgeholt, angeschaut und gekauft.
Natürlich ist Ihnen der Umstand, dass es zu kurz war dann Zuhause aufgefallen. Ich würde das Regal natürlich auch sofort zurücknehmen, allerdings wohnen die Käufer 150km weit weg.
Ich habe jetzt angeboten noch einmal einen Teilbetrag zu erstatten und Ihnen vorgeschlagen, dass sie es weiterverkaufen sollen. Es ist in einem guten Zustand und sollte auch somit nicht schwer zu verkaufen sein.
Ist dieses Angebot in Ordnung? Zu was bin ich rechtlich verpflichtet?
Vielen Dank im Voraus für Eure Antworten!

-----------------
""

Verstoß melden

Probleme nach Kauf?

Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 963 weitere Fragen zum Thema
Verkauf ebay Reklamation


9 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Annaminna
Status:
Praktikant
(902 Beiträge, 295x hilfreich)

Du hast beim Angebot falsche Angaben gemacht, also kann der Käufer darauf bestehen, daß Du die Ware zurücknimmst und ihm sein Geld erstattest. Er kann auch darauf bestehen , daß Du ihm seine Unkosten ersetzt, denn durch Deine falschen Maße ist ihm ein Schaden ( unnötige Fahrtkosten ) entstanden.

-----------------
" "

3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
guest-12320.09.2014 20:57:52
Status:
Bachelor
(3399 Beiträge, 1971x hilfreich)

quote:
Ist dieses Angebot in Ordnung? Zu was bin ich rechtlich verpflichtet?



Zu Nichts.

Wenn du dir mal § 442 BGB durchliest, 30 cm Unterschied, Brusthöhe, Kopfhöhe, kann man nicht übersehen. Ausser es wäre so verpackt gewesen, daß es wie 1,80 aussah.

Wenn du dem Käufer trotzdem entgegen kommst, ist das anständig, so ganz hasenrein war das ja nicht. Erzwingen kann er es aber nicht.

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
3,141592653
Status:
Lehrling
(1451 Beiträge, 823x hilfreich)

Naja, hier würde ich eine Kenntnis aber auf jeden Fall verneinen. 30 cm Unterschied kann nicht jeder mit dem bloßen Auge einschätzen.

-----------------
"Meine Beiträge stellen nur meine Sicht der Dinge dar, keine Rechtsberatung. Alle Angaben ohne Gewähr"

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Mr.Cool
Status:
Senior-Partner
(6673 Beiträge, 2821x hilfreich)

Geht absägen? Kostet beim Schreiner nur wenige Euro.

-----------------
"Vernunft ist wichtiger als Paragraphen"

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
go380784-2
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 1x hilfreich)

Hallo, vielen Dank für die Antworten.

Mich hat da wirklich einmal die rechtliche Lage interessiert.

Da ich diesen Umstand nicht arglistig vorgetäuscht habe und das Regal nicht verpackt war, denke ich auch, dass §442 BGB gelten könnte.

Ich habe das Regal jetzt zurück bekommen und das Geld plus 20€ Fahrkosten erstattet.

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
3,141592653
Status:
Lehrling
(1451 Beiträge, 823x hilfreich)

quote:
Da ich diesen Umstand nicht arglistig vorgetäuscht habe und das Regal nicht verpackt war, denke ich auch, dass §442 BGB gelten könnte.


Jeder dreht's so, wie er's braucht. Eine falsche Artikelbeschreibung reicht aber aus. Nachbessern müsstest du dann auf jeden Fall und das käme wohl noch teuerer.

Deine Entscheidung war die richtige. Sowohl moralisch als auch wahrscheinlich wenn's vor Gericht gegangen wäre.

-----------------
"Meine Beiträge stellen nur meine Sicht der Dinge dar, keine Rechtsberatung. Alle Angaben ohne Gewähr"

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
guest-12320.09.2014 20:57:52
Status:
Bachelor
(3399 Beiträge, 1971x hilfreich)

quote:
Jeder dreht's so, wie er's braucht. Eine falsche Artikelbeschreibung reicht aber aus.


Hier nicht, es geht um eine Kleinanzeige = bloße Aufforderung zum Angebot.

Bei einer Auktion ist das anders, da kommt der Vertrag automatisch mit Ablauf der Auktion zustande.

Die Rechte des Käufers wegen eines Mangels sind ausgeschlossen, wenn er bei Vertragsschluss den Mangel kennt.

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
3,141592653
Status:
Lehrling
(1451 Beiträge, 823x hilfreich)

Hat er aber nicht.

-----------------
"Meine Beiträge stellen nur meine Sicht der Dinge dar, keine Rechtsberatung. Alle Angaben ohne Gewähr"

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
guest-12320.09.2014 20:57:52
Status:
Bachelor
(3399 Beiträge, 1971x hilfreich)

quote:
Hat er aber nicht.


Die grobfahrlässige Unkenntnis steht aber der Kenntnis gleich.

Ob man ohne Weiteres 1,50 von 1,80 unterscheiden kann, muss dann wohl Jeder für sich entscheiden.

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Die wichtigsten Probleme im Kaufrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Kaufrecht

Kaufvertrag, Kaufsache, Garantie, Gewährleistung und Rücktritt - die häufigsten Streitpunkte zwischen Käufer und Verkäufer / Das Kaufrecht begegnet uns fast täglich. Wir kaufen Waren im Geschäft oder online. Es handelt sich um neue, oft aber auch um gebrauchte Sachen - oder um zweite Wahl... mehr