Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.756
Registrierte
Nutzer

Ebay - Kauhaus 2

23.2.2002 Thema abonnieren
 Von 
Andy
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)
Ebay - Kauhaus 2

Hallo,

ein ebay-Mitglied schreibt jedem Bieter , daß es
meinen Artikel in einem Kaufhaus billiger gibt.
Kann ich Ihn dafür belangen ? Dadurch nehmen
viele Ihr angebot zurück.

Verstoß melden



10 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
MCNeubert
Status:
Lehrling
(1337 Beiträge, 167x hilfreich)

Eine solches Vorgehen ist (da es ja eine nicht gerechtfertige "Warnung" ist) nach den AGB`s von eBay nicht gestattet.
Schicken Sie eine mail unter Angabe des Sachverhaltes und eventuell "Beweismails" an sicherheit@ebay.de
In letzter Zeit kümmern sich die Ebay-Mitarbeiter verstärkt um solche "schwarzen Schafe" - die werden dann einfach gesperrt - der Störenfried kann natürlich unter neuem Nickname ein neues Konto eröffnen und wieder mails verschicken.

Viel Erfolg Neil
PS: Was für ein Artikel ist es denn?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
guest123-406
Status:
Frischling
(42 Beiträge, 0x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
nada2
Status:
Beginner
(93 Beiträge, 0x hilfreich)

dieses Problem ist eBay nicht im Stande zu lösen! Die haben Ihre guten Pogramierer, welches ein Leichtes für solche Leute wäre,Abhilfe zu schaffen, gegen Rechnungsschreiber und Mahnwesungsarbeirer eingetauscht. Anders ist es nicht zu erklären. Ich hatte auch ein ähnliches Problem. Bei mir wurde nachweislich Bieter angeschrieben, um meinen Artikel unter der Hand billiger vom Anschreiber zu kaufen.
So sparte der Typ nicht nur die eBaygebühren sondern konnte seine Ware auch konkorenzlos verkaufen. Dabei wäre es ein Einfaches, ein Anschreiben wärend laufender Auktionen zu unterbinden. Aber eBay ist dazu nicht im Stande. Weltgrösstes Auktionshaus und scheitert an so einem Verkäuferschutz.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
2Night
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 1x hilfreich)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
normi
Status:
Senior-Partner
(6112 Beiträge, 818x hilfreich)

@2night

Schau doch mal, der Thread ist über vier Jahre alt. Ich glaube nicht, daß deine gutgemeinten Tips Andy jetzt noch helfen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
2Night
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 1x hilfreich)

oh, sorry. das thema war ziemlich weit oben, da guck ich nicht immer auf das datum *g*

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
normi
Status:
Senior-Partner
(6112 Beiträge, 818x hilfreich)

mußt dich nicht entschuldigen, als neuling brauch man ein wenig eingewöhnung

Das Thema war so weit oben, weil eine bestimme Person es mit eben dieser Absicht durch sein Posting künstlich nach oben geholt hat.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Kevcali
Status:
Beginner
(142 Beiträge, 6x hilfreich)

Na das Problem kann doch JEDER ganz einfach selbst beheben. Einfach "nicht öffentliche Käufer/Bieterliste" ankreuzen und schon weiss keiner mehr, wie man die Kunden des anderen anschreiben kann ;)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
nada2
Status:
Beginner
(93 Beiträge, 0x hilfreich)

@Kevcali,
die Sache hat nur einen Haken. Stellst Du auf nicht öffentliche Bieter, wird doch dass berühmte hochpushen vermutet. Also keine gute Idee, um einen guten Preis zu erzielen.
Liste für nicht öffentliche Bieter wird nur toleriert bei Artikel, wie ZB. Kondomen, wo ich selber nicht möchte, das mein Name auf der Bieterliste erscheint.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
guest123-406
Status:
Frischling
(42 Beiträge, 0x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen