Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.339
Registrierte
Nutzer

Direktversicherung Arbeitgeber

5.1.2014 Thema abonnieren
 Von 
neitschel
Status:
Frischling
(17 Beiträge, 4x hilfreich)
Direktversicherung Arbeitgeber

Hallo,
2002 hat mein Arbeitgeber für mich eine Direktversichung abgeschlossen. Mein Weihnachtsgeld wurde demzufolge jährlich in die Direktversicherung eingezahlt. 2009 teilte er mir mit, das er für dieses Jahr aussetzt weil er auch den anderen keine Weihnachtsgeld mehr zahlt. Lt. Vertrag war/ist eine Aussetzung für 2 Jahre möglich. Er hat aber seitdem garnichts mehr eingezahlt, trotz meiner Aufforderungen. Ich habe heuer zum 31.12.gekündigt und fange arbeite seit dem 01.01.2014 bei einem neuen Arbeitgeber. Dieser wollte auch den Vertrag fortführen, was aber nicht mehr möglich ist da der Vertrag zulange ausgesetzt wurde. Mir geht da ziemlich viel Geld flöten, da die neuen Verträge jetzt nicht mehr so steuerbegünstigt sind. Besteht denn hier eine gute Möglichkeit das fehlende Geld einzuklagen (meine damit die Zahlung bis 2013) bzw. auch Schadensersatz? Lt. Vertrag hat sich der ARbeitgeber verpflichtet, solange zu zahlen wie ich von ihm Arbeitslohn erhalte. Wenn ja was für ein Fachanwalt wäre denn da der Richtige? Arbeitsrecht, Vertagsrecht...
Danke schonmal vorab

Verstoß melden

Probleme mit der Versicherung?

Ein erfahrener Anwalt im Versicherungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten


Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen