Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht

Mehr zum Thema:

Arbeitsrecht Rubrik, Arbeitsrecht, Abmahnung, Kündigung, Urlaub, Arbeitnehmer, krank, Datenschutz

4,44 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
18

Arbeitsrecht - Worum es geht

Das Arbeitsrecht besitzt in der heutigen Zeit eine große Bedeutung. Oft kommt man schon während der Schul- oder Studienzeit beim Jobben damit in Berührung. Als Berufstätiger sind Kenntnisse der wesentlichen arbeitsrechtlichen Regelungen in jedem Fall notwendig.

Geregelt werden im Arbeitsrecht die rechtlichen Beziehungen zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Es soll vor allem dem Schutz des Arbeitnehmers dienen. Allgemein üblich ist deshalb die Definition des Arbeitsrechts als "Sonderrecht der Arbeitnehmer".

Einzuordnen ist dieses Rechtsgebiet in den Bereich des Zivilrechts. Es gibt allerdings kein abgeschlossenes "Arbeitsgesetzbuch". Statt dessen sind arbeitsrechtliche Regelungen auf eine Vielzahl von Gesetzen verstreut und werden entscheidend von der Rechtsprechung der Gerichte geprägt. Die für Arbeitnehmer wichtigsten Bestimmungen lassen sich im BGB (§§ 611 ff.), dem Kündigungsschutzgesetz (KSchG), Bundesurlaubsgesetz (BUrlG) und dem Entgeltfortzahlungsgesetz (EFZG) finden.

Das Arbeitsrecht kann man in zwei große Bereiche unterteilen:

  • Das so genannte Individualarbeitsrecht regelt die Rechtsbeziehungen zwischen dem einzelnen Arbeitnehmer und dem einzelnen Arbeitgeber.
  • Als Kollektivarbeitsrecht wird das Recht der Gewerkschaften, Arbeitgeberverbände und Betriebsräte bezeichnet.

Streitigkeiten zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer, die nicht auszuräumen sind, führen vor das Arbeitsgericht. Im Vergleich zum normalen Zivilrechtsverfahren sind im Arbeitsrechtsverfahren einige Besonderheiten zu beachten, die meist eine Beschleunigung der Entscheidung bezwecken.

Die meisten Probleme im Arbeitsrecht treten zwischen dem einzelnen Arbeitnehmer und Arbeitgeber auf. Deshalb wird sich 123recht.net im Folgenden schwerpunktmäßig mit genau diesen Schwierigkeiten des Individualarbeitsrechts beschäftigen.

Leserkommentare
von marbuline am 10.11.2014 20:59:09# 1
Ich bin seit 44 Jahren Angestellter beim Staat und gehe am 30. November in Rente,bekomme für dieses Jahr aber anteilig mein 13.Monatsgehalt nicht.Wer kann mir bitte helfen?
    
von ChrisWin am 09.01.2017 16:52:22# 2
Die Mutter eines Freundes von mir ist Krankenschwester und arbeitet im Schichtdienst. Sie belegt hauptsächlich die Nachtschicht und da sie schon Mitte 50 ist belastet das sie immer mehr. In einer Unterhaltung letztens, hat sie sich (laut) gefragt ob man doch Arbeitsrechtlich nicht ein Nickerchen nehmen darf. Ich tendiere zu einem Nein, aber ich bin nun mal kein     
Ihr Kommentar zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Arbeitsrecht Geringfügige Beschäftigung - 325 Euro Jobs
Arbeitsrecht Geltungsbereich des Arbeitsrechts
Arbeitsrecht Arbeitsvergütung
Arbeitsrecht Kündigung
Arbeitsrecht Kündigungsschutz