Die richtige Strategie

Mehr zum Thema:

Nachbarschaftsrecht Rubrik, Nachbarschaft, Nachbarschaftsrecht

0 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
0

Vor welchem Gericht muss ich wen verklagen?

Das Privat- oder Zivilrecht regelt das Verhältnis der Nachbarn untereinander, das öffentliche Recht gibt juristische Vorgaben, wenn der Staat und seine Behörden beteiligt sind. Dieser Unterschied ist entscheidend für die Frage gegen wen und vor welchem Gericht der Streit auszufechten ist.

Die Zivilgerichte sind zuständig, wenn sich Nachbarn miteinander streiten.
Gelten für das Tun des Nachbarn aber öffentlich-rechtliche Vorschriften (z.B. Hausbau oder Betreiben einer Kneipe), dann können auch die Behörden zum Eingreifen aufgefordert werden. In diesen Fällen ist das Verwaltungsgericht die richtige Adresse.

Allgemein gesagt: Verfahren vor dem Zivilgericht sind schneller, aber meist auch teurer als die beim Verwaltungsgericht.

1234
Seiten in diesem Artikel:
Seite  1:  Die richtige Strategie
Seite  2:  Schlichtungsverfahren
Seite  3:  Vor welchem Gericht muss ich klagen?
Seite  4:  Wo ist Nachbarschaftsrecht geregelt?
Diskutieren Sie diesen Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Nachbarschaftsrecht Nachbarschaftsrecht - Worum es geht
Nachbarschaftsrecht Mieter, Vermieter oder Wohnungseigentümer - wie wehre ich mich?
Nachbarschaftsrecht Ruhe Bitte!
Nachbarschaftsrecht Zoff am Gartenzaun