Die Strafbarkeit

Mehr zum Thema:

Strafrecht Rubrik, Strafbarkeit, Tatbestand, Rechtswidrigkeit, Schuld

0 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
0

Der Tatbestand

Der Tatbestand steht im Strafrecht für die Straftat und enthält die gesetzlich festgelegten Merkmale und Voraussetzungen. Für besonders sozialschädliches Verhalten hat der Gesetzgeber die Strafverfolgung angeknüpft - dieses Verhalten ist im Gesetz definiert. Denn in einem Rechtsstaat gibt es "keine Strafe ohne Gesetz".

Bei den im Gesetz festgelegten Merkmalen von strafrechtlich relevantem Verhalten gibt es zwei Gruppen: Man unterscheidet zwischen objektiven und subjektiven Merkmalen bzw. objektivem und subjektivem Tatbestand: Die objektiven Merkmale sind greifbar bzw. für Außenstehende sichtbar (z.B. eine Waffe, ein Drohen, eine Wegnahme), die subjektiven Merkmale des Täters umfassen die inneren, gedanklichen Merkmale wie Vorsatz oder Absicht.

Das sozialschädliche Verhalten des Schlagens z.B. ist im Gesetz folgendermaßen angeführt:

§ 223 StGB (Körperverletzung)
(1) Wer eine andere Person körperlich misshandelt oder an der Gesundheit schädigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
(2) Der Versuch ist strafbar.

OBJEKTIV muss es hier um eine andere Person gehen, der Täter muss diese entweder körperlich misshandelt oder ihre Gesundheit geschädigt haben. Was genau die "Misshandlung" oder "Gesundheitsbeschädigung" bedeutet, ist Sache der Rechtsgelehrten.

SUBJEKTIV ist in diesem Strafgesetz nicht erwähnt. Wenn das Gesetz darüber kein Wort verliert, wird von Vorsatz ausgegangen: Der Täter muss die Körperverletzung vorsätzlich begangen haben. Soll auch die fahrlässige Körperverletzung strafbar sein, so muss der Gesetzgeber dies extra bestimmen. Was er auch getan hat, nämlich in § 229 StGB .

1234
Seiten in diesem Artikel:
Seite  1:  Die Strafbarkeit - Worum es geht
Seite  2:  Der Tatbestand
Seite  3:  Die Rechtswidrigkeit
Seite  4:  Die Schuld
Diskutieren Sie diesen Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Strafrecht Strafrecht - Worum es geht
Strafrecht - Straftaten Einzelne Delikte - Worum es geht